Café bookreaders

Jetzt ist wieder genügend Platz zum Plauschen.

Schlüsselwörter: 

Kommentare

Oh, das ist fein - eine neue Rubrik - ich war e schon ganz schwindlig vom vielen hin und her scrollen. Wir Tratschtanten brauchen ganz schön viel Platz, was?? Aber so ist das nun mal, hat man einmal angefangen, kann man schwer wieder aufhörern Smile

... wie wenn der Kellner im Kaffeehaus zwischendurch den Tisch saubermacht und man eine zweite Runde bestellt... Smile
Wenn sich hier sonst schon niemand äußert, dann wenigstens wir beide, Claudia...

War gestern im Kino und hab mir "Beim Leben meiner Schwester" angeschaut. Wieder mal ein wirklich sehenswerter Film obwohl man den Saal sehr bedrückt wieder verlässt. Schade das ich das Buch vorher nicht mehr lesen konnte, oder vielleicht auch nicht. Wer weiß ob ich, wenn ich gewusst hätte was da auf mich zukommt, ihn überhaupt angeschaut hätte.
Ein Film der im Herzen weh tut - absolut empfehlenswert.
(Taschentücher nicht vergessen, die wird jeder brauchen!!!)
 

Heute gab es in Gleisdorf (und auch in Graz) eine interessante Aktion: book crossing. An und für sich lief diese Aktion von 9 bis 14 Uhr. Ich war etwas später dort und siehe da - es gab noch ein paar Bücher. Auf den Büchern sind Aufkleber angebracht mit folgendem Text: "Ich bin kein Fall fürs Fundbüro, ich bin ein FREIES Buch. Nimm mich mit, lies mich und lass mich wieder frei..." Na ja, da habe ich eines mitgenommen: Horst E. Richter "Der Gotteskomplex". Außerdem haben diese Bücher eine ID-Nummer. Wenn man diese auf der oben genannten Site eingibt, kann man nachlesen, wo das Buch schon überall war - ich bin schon neugierig!
 
Gabi

Schade das ich von dieser Sache nicht früher erfahren hab, hört sich irgendwie spannend an.
Wo in Gleisdorf hast du dieses "Freie Buch" ergattert?? (Forum Kloster oder Plautz???)

In Gleisdorf lief die Aktion am Hauptplatz. Meine Mädels und ich waren um ca. 14:30 Uhr dort und wir konnten noch aus einigen Exemplaren auswählen. (Vielleicht liegt ja noch das eine oder andere Buch dort!)
 
lg, Gabi

passiert es, dass ich ein Buch nur zum Teil gelesen weglege. Ich zitiere den Klappentext:
"Horst-Eberhard Richter beschreibt die moderne westliche Zivilisation als psychosoziale Störung. Er analysiert die Flucht aus mittelalterlicher Ohnmacht in den Anspruch auf egozentrische gottgleiche Allmacht. Die Überwindung dieses 'Gotteskomplexes' ist zu einer Überlebensfrage der Menschen geworden."
Bis zur Seite 58 habe ich gelesen; die Überlegungen sind für mich nicht ganz nachvollziehbar. Werde das Buch wieder an einem öffentlichen Ort aussetzen - und bin erleichtert.
 
Ich verlasse mich jetzt doch wieder auf eure Empfehlungen!

Ist glaub ich besser so, hört sich nach ziemlich schwerer Lektüre an- mit unseren Buchempfehlungen hier bist du doch eher auf der sicheren Seite.
Blos, wie wirst du den Schmöker jetzt wieder los??

Nachdem dies ja ein Buch auf Wanderschaft aus der Aktion "bookcrossing" ist, werde ich es einfach wieder in das Sackerl stecken und auf einem Platz, an dem viele Menschen vorbei kommen, liegen lassen. Vielleicht findest du es ja an, Claudia!
 
Jetzt gebe ich noch die ID-Nummer dieses Buches an, mit dem es bei www.bookcrossers.at registriert ist:
 
285-7447678

Ich lese ja wirklich gerne und die Möglichkeit, dass ich dein Exemplar in Gleisdorf mal wo liegen sehe ist ja doch gar nicht so gering, aber Gabi, darf ich ehrlich sein???
Ich