erwachsen werden

Laura

Inhaltsangabe

Cover.gifWie schrecklich weh die Liebe tun kann, erfährt die 15-jährige Charlotte, als sich ihre Eltern trennen. Der Vater hat eine Neue, Babsi, die auch noch nett ist. Die Mutter tröstet sich mit dem Nachbarn, während sich Charlotte um die kleinen Brüder kümmern darf. Neue Wohnung, neue Schule, neue Ersatzväter – Charlotte ist kurz vor dem Ausrasten. Doch dann laufen ihr plötzlich gleich zwei Jungs üb... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Nachdem Gabi Kreslehner, die Autorin von „Charlottes Traum“, bei uns in der Schule war und einige Stellen aus ihrem Debütroman vorgelesen hat, kam ich endlich selbst dazu, dieses Buch zu lesen und kann allen Rezensionen nur zustimmen, die ein sehr gutes Buch voraussagten: „... | ... weiterlesen

Zitate

„So einen“, sagte sie und verschlang Carlo mit den Augen, „so einen kann man nicht geheim halten. Gegen diese Festtagstorte ist der Orlando Bloom ein Schmalzbrot.“

Da lachte er ein böses, helles Lachen. Ein fremdes. Das alles niederstampfte, alles zerklirrte, aber doch selbst mitten im Weinen war.

„Vielleicht“, sagte der Sulzer, „vielleicht liebt Gott die, die er so früh trennt, besonders, denn dann bleibt ihre Liebe immer jung.“

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

T__chter_des_Schweigens.jpgDreißig Jahre lang haben sie nicht darüber gesprochen, haben sie gehofft, dass die Zeit die Wunden heilt und die Schuld an Schrecken verliert. Bis eine von ihnen eine verhängnisvolle Entscheidung trifft und damit ihr Leben verspielt.

Sieben Freundinnen, die Schatten der Vergangenheit und ein Todesfall, der die Mauern des Schweigens zerbrechen lässt.... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Elia Barcelo`s Roman liest sich sehr flüssig und hält die Spannung von Beginn an fast immer aufrecht.
Der ständige Wechsel zwischen Jetzt-Zeit und vergangen Erlebnissen ist einerseits recht abwechslungsreich, oft für mich aber auch ein bisschen verwirrend. Vorallem weil... | ... weiterlesen

Zitate

Geheimnisse zerstören den, der sie bewahrt, aber erst recht den, der sie vergisst, denn dann bleiben sie am Leben und verschlingen einen stumm in der Dunkelheit

"Was soll das? Es macht dir wohl Freude, einen Priester auf Abwege zu bringen". Er sagte es lächelnd und in scherzhaftem Ton, aber Marisa wird ernst.
 
"Es macht mir Freude, einen Freund zu ermutigen, sein Lebe... | ... weiterlesen

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Leon_und_Luise.gifZwei junge Leute verlieben sich, aber der Krieg bringt sie auseinander: Das ist die Geschichte von Léon und Louise. Sie beginnt mit ihrer Begegnung im Ersten Weltkrieg in Frankreich an der Atlantikküste, doch dann trennt sie ein Fliegerangriff mit Gewalt. Sie halten einander für tot, Léon heiratet, Louise geht ihren eigenen Weg - bis sie sich 1928 zufällig in der Pariser Métr... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Lieb ist schön, aber auch nicht immer einfach und schon garnicht, wenn sie in Zeiten des Krieges zu keimen beginnt.
Durch einen Zufall lernen sie sich kennen... der schüchterne, unerfahrene Lèon und die lebenslustige Louise.... und sie lernen auch sich zu lieben, bis einen... | ... weiterlesen

Zitate

Es fängt an zu regnen.
Das ist kein Regen, sagt sie... Nur eine Wolke, die zu tief fliegt.

Ich lebe ganz gut, Du fehlst mir nicht, verstehst du?
 Du bist nur eine der vielen Leerstellen, die ich durch mein Leben trage; schließlich bin ich auch nicht Autorennfahrerin oder Balletttänzerin geworden, kann nicht so gut... | ... weiterlesen

Nur weit weg von dir bin ich ganz bei dir, nur fern von dir kann ich es wagen, mich dir zu öffnen, ohne mich zu verlieren, verstehst du????

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Rubinrotes_Herz.gifEin Fischerdorf an der Küste Maines, am nordöstlichsten Zipfel der USA. Dicht an dicht schmiegen die Häuser sich an die Granitfelsen.
Florine lebt geborgen bei ihren Eltern und ihrer Großmutter inmitten der Gemeinschaft der Familien,die hier seit Generationen auf Hummerfang gehen. Die
kleinen Reibereien zwischen ihrer lebenshungrigen Mutter Carlie und dem bodenst... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

"Rubinrotes Herz, eisblaue See" ist ein Roman, in dem Lachen und Weinen sehr nahe beieinander liegt.... und das ist nicht nur eine Floskel.
 
Das Leben kann so perfekt verlaufen, kann uns glücklich  und zufrieden machen und doch kann es uns mit einem Mal den B... | ... weiterlesen

Zitate

Die Gedanken flatterten durch meinen Kopf wie Motten auf der Suche nach Licht.

Er nickte, und wir hielten uns eng umschlungen.
Oder hielten uns aneinander fest.
Es war scher zu sagen.

edith trinkl

Inhaltsangabe

Art Bechstein hat seinen Collegeabschluss in der Hand und möchte noch einen letzten ultimativen Sommer erleben, bevor aus ihm ein verantwortungsbewußter Erwachsener wird, dabei steht er unter dem Druck, den er sich selbst aufbürdet und den sein Vater, eine zwielichtige Gestalt aus dem Mafiamilieu ihm auferlegt. Er taucht kopfüber in das graue Pittsburgh ein, aus dessen Schornsteinen manchmal rosa Wolken aufsteigen. Er lernt den schönen Arthur Lecomte kennen, der ihn verführt, und er verliebt... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Das ist eines der Bücher, die einfach irgendwann einmal vor mir gelegen sind, der Buchumschlag hat gerufen:"nimm mich mit...", da habe ich es einfach gekauft. Beim Lesen sind mir die Augen auf jeder Seite größer geworden und ich habe es erst wieder weggelegt, als ich leider schon am Ende war. Es... | ... weiterlesen

Zitate

"manche Leute wissen eben, wie man sich amüsiert..."

"...lief lange Zeit im Kreis herum...,tigerte dann wieder durchs Zimmer. Schließlich griff ich in meine Tasche und warf eine Münze. Zahl war Phlox, Wappen Arthur. Zahl lag oben. Ich rief Arthur an."

erwachsen werden abonnieren