ausgrabungen

biosigerlmeyer

Inhaltsangabe

In der französischen Kleinstadt Saint-Denis häufen sich die Ereignisse. Für den örtlichen Polizeichef Bruno Courrèges ist eindeutig zu viel los: Ein spanisch-französisches Gipfeltreffen ruft die Separatistenbewegung ETA auf den Plan, eine Gänsefarm wird von Tierschutzaktivisten attackiert, und dann ist da auch noch die archäologische Ausgrabungsstätte, deren deutscher Forschungsleiter nach einem prähistorischen menschen sucht. Das Skelett, das dann auch gefunden wird, ist allerdings längst ni... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Sympatisch geschrieben, der Polizist ein typischer, schrulliger Franzose (soweit ich das beurteilen kann). Er liebt die gute Küche und allem voran foie gras - Gänseleberpastete! Er liebt seine Frauen, wenn die Beziehung nicht zu eng wird. Er liebt die Ruhe und Ordnung in seinem kleinen Städtchen,... | ... weiterlesen

Zitate

"Was gibt's zu essen?"
"Zum Auftakt eine soupe de poisson, danach einen navarin d'agneau mit frischen Frühlingsgemüse und danach noch Feldsalat mit Käse. Ist schon alles vorbereitet, ich muss nur noch die rouille machen. Unterhalten wir uns in der Küche weiter?"

Seite 369
Claudia Maralik

Inhaltsangabe

In den französischen Cevennen macht die junge Archäologin Julia Kerrigan einen spektakulären Fund: Schädel, die ein Loch in der Stirnplatte aufweisen. Kurz nachdem sie dem Grabungsleiter davon erzählt, ist er tot - brutal ermordet. In Südostasien ist unterdessen Journalist Jake Thurby mit der Kambodschanerin Chemda Tek unterwegs. Auf der zweitausend Jahre alten Ebene der Tonkrüge in Laos wollen sie einem Geheimnis auf den Grund gehen. Während in Frankreich ein zweiter Mord geschieht, der Juli... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ich bin ja beim besten Willen keine typische Thriller-Leserin.... aber ab und zu packt`s mich dann doch..... dann muss was Spannendes her... nix Lauwaremens, sonder ein Buch, bei dem es mir richtig den Atem verschlägt und ich an den Seiten kleben bleiben.   Tom Knox ist bisher Neuland für mi... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Im_Schatten_des_Todes.jpgSchlimm genug, daß Amelia Peabody allein nach Ägypten reist, aber ihre neue Freundschaft zu der mittellosen und verrufenen Evelyn Barton-Forbes sprengt nun wirklich alle Konventionen der viktorianischen Etikette. Als die lebenslustige Evelyn, die eigentlich nur von ihrer mißglückten Verlobung fliehen wollte, bald nicht nur von unzähligen Verehrern, sondern auch v... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Nette harmlose Urlaubsunterhaltung, vor allem, wenn man sie angesichts der endlosen ägyptischen Wüste hört. Dies ist der erste Teil von bisher 20, in der die spröde Amelia Peabody ermittelt. Amüsant und very British. Viel mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Zuviel_himmlischer_Frieden.jpgChina 1991: Mitten in einer Vorstellung der Peking-Oper wird ein Mann ermordet. Zufällig ist Kommissar Wang anwesend und nimmt sich des Falls an. Die Spuren führen ihn in Kreise des organisierten Verbrechens, zu Ausgrabungen in den Huashan-Bergen, wo seit längerer Zeit bedeutende Kunstgegenstände auf geheimnisvolle Weise verschwinden, und in den Süden C... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Dieser erste Teil von vier macht uns mit Kommissar Wang bekannt, einem im Grunde parteitreuen Kommissar um die 40, der in Peking ermittelt. Und der immer wieder an die Grenzen dessen kommt, was die Partei vorgibt und was die Menschlichkeit ihm abverlangt. Dieser Konflikt kostet ihn fast seine Kar... | ... weiterlesen

Zitate

Ich glaube, die meisten Musiker, die westliche Sachen spielen, haben eine sehr niedrige Moral.

"Ich erzähl dir was von den Engländern!" fuhr sie fort. "Die sind alle verrückt. Sie bekommen keine Liebe, wenn sie Kinder sind, deshalb können sie auch ihren eigenen Kindern keine geben, wenn sie heranwachsen. J... | ... weiterlesen

SANDRA

Inhaltsangabe

Vor tausenden von Jahren hat im Südwesten Amerikas ein rätselhafter Stamm Straßen gebaut und Städte errichtet, bis seine Kultur auf mysteriöse Weise zusammenbrach. Ihr Hauptort, die goldene Stadt Quivira, verschwand für immer.§Expedition auf Expedition rüsteten die Spanier im 16. Jahrhundert aus, um die Quivira zu suchen. Gefunden wurde es nie. Erst 500 Jahre später entdeckt der Archäologe Kelly die sagenumwobene heilige Stadt. Aber er nimmt sein Wissen mit ins Grab. Nach vielen Jahren erreic... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Das Autorendou Doulas Preston und Lincoln Child ist für mich mittlerweile zu einem Garant für höchste Spannung und ausgezeichnete Romane mit archäologischem Hintergrund geworden. Im Buch „Thunderhead“, wo es um die Entdeckung einer verborgenen alten Goldstadt namen... | ... weiterlesen

Zitate

ausgrabungen abonnieren