Venedig

tedesca

Inhaltsangabe

Die Hölle ist in uns. Und der Teufel, in Gestalt eines Profikillers sucht das Touristenparadies Venedig heim. Nackte Knabenleichen treiben in den Kanälen und die Medien sprechen bereits vom Venedig-Ripper . Eltern reagieren panisch, wollen ihre Kinder einsperren. Wurden Pornos gedreht? Oder steckt ein perverser Einzeltäter hinter den Morden? Privatdetektiv Lupino Severino und Commissario Ludovico Ranieri stochern im Nebel, doch sie müssen den Täter fassen, bevor es weitere Opfer gibt Mehr anz... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein eigenwilliger Commissario und ein Ex-Polizist ermitteln in mehreren Fällen von Kindsmord. Ein Irrer zieht durch Venedig und ermordet kleine Buben, die Abstände werden immer kürzer, den beiden läuft die Zeit davon. Loibelsberger schafft es mit seinen eindrucksvollen Beschreibungen, einem immer... | ... weiterlesen

Zitate

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Orfanelle.jpgVenedig, die "Serenissima", feiert ihren Abschied von der Weltbühne mit einem grandiosen Fest, in dem Luxus, Promiskuität, Geldgier, Spielsucht, Oper und Konzerte die Hauptrollen spielen. Antonio Vivaldi und das Mädchenorchester der Pietà ...Venedig, die "Serenissima", feiert ihren Abschied von der Weltbühne mit einem grandiosen Fest, in dem Luxus, Promiskuität, Geldgier, Spielsucht, Op... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Nun reise ich an einen Ort, an dem ich mich immer heimisch fühle: Venedig.
Dieses nette Büchlein hab ich auf der Buch Wien 2013 mitgenommen. Allein der Einband ist schon so gestaltet, dass ich es einfach mitnehmen musste... und dann spielt ja auch noch Vivaldi eine Rolle.... also,... | ... weiterlesen

Zitate

yps

Inhaltsangabe

Der Duft von Bergamotte und Narzisse, Heu und Kräutern begleitet die Kindheit von Giovanni Maria Farina. Seit seiner Geburt bestimmt sein außergewöhnlicher Geruchsinn sein Leben, und als er der jungen Antonia Bretano begegnet, reift in ihm der Wunsch, den perfekten Duft für sie zu kreieren. Dabei übersieht er jedoch, dass er einen Rivalen hat, der bereit ist, alles zu tun, um ihn zu beseitigen... Der aus jeder Zeile duftende Roman um Giovanni Maria Farina, den legendären Parfümeur, der Anfang... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Wenn man das Buch liest und auch danach, nimmt man die Gerüche die einem ständig umgeben wieder viel bewußter auf. Es weckt den eigenen Geruchsinn bzw. man schenkt dem mehr Beachtung. Die Gerüche des Straßenverkehr´s die  die Luft verpeßten oder der Bauer der die Gülle auf dem Acker verteilt... | ... weiterlesen

Zitate

Von seiner Tischnachbarin zu Linken rückte er sogleich unmerklich etwas ab, denn sie verbreitete den ihm inzwischen bekannten Geruch von Schweiß, Puder und schweren, süßlichen Parfüms. Der Duft zu seiner Rechten hingegen bezauberte ihn.

Für Giovanni war es gleich, ob sie Masken trugen oder nicht, er erkannte die Menschen an ihrem Geruch.
 
 

Der Geruch der Stadt drang durch die geschlossenen Fensterläden. Nicht so staubig wie in Rom, nicht von der Meeresbrise durchdrungen wie in Venedig.

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Brunetti.jpgHerzversagen das diagnostiziert der penible Pathologe Rizzardi beim Tod von Signora Altavilla. Kein Fall für Brunetti mithin? Der Commissario traut dem Frieden nicht. Wer sucht, der findet

Gedanken zum Buch

Gratulation zum 20ten!!!!!!
Auch Brunetti hat einen Runden - bereit`s der zwanzigste Fall..... Donna Leon ist in den letzten Jahren wirklich sehr fleißig gelesen.
Mal sehen, was sie sich diesmal hat einfallen lassen.
Nach so vielen Bänden wird die Luft ja sicher schon... | ... weiterlesen

Zitate

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Tod_in_Venedig.jpgDer 50-jährige, in München lebende Schriftsteller Gustav von Aschenbach, der pflichtbewusst und diszipliniert arbeitend, sich auf der Höhe seines öffentlichen Ruhms befindet, reist, von plötzlichem Fernweh und Reiselust erfasst, nach Venedig. In der schwül-fiebrigen Atmosphäre der Lagunenstadt verbringt er eine Reihe von Tagen in einem Zustand zunehmend aufgelöster innerer Or... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Meine erste Berührung mit Thomas Mann und ich bin davon überzeugt, ich hätte mit dieser Novelle keinen besseren Einstieg in seine Werke machen können.
 
Einfach ein purer Lesegenuss... ich bin restlos begeistert..... gut, über den Inhalt lässt sich s... | ... weiterlesen

Zitate

So sah er ihn denn wieder, den erstaunlichsten Landungsplatz, jene blendende Komposition phantastischen Bauwerks, welche die Republik den ehrfürchtigen Blicken nahender Seefahrer entgegenstellte: die leichte Herrlichkeit des Palastes und die... | ... weiterlesen

Und die Hände im Schoß gefaltet, ließ er seine Augen sich in den Weiten des Meeres verlieren, seinen Blick entgleiten, verschwimmen, sich brechen im eintönigen Dunst der Raumeswüste. Er liebte das Meer aus tiefen Gr... | ... weiterlesen

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Venedig kann sehr heiß sein: Im Sommer fliehen die Venezianer aus der stickigen Lagunenstadt. Doch aus Ferien in den kühlen Bergen wird für Commissario Brunetti nichts. Dafür sorgen eine Leiche und dubiose Machenschaften am Tribunale

Gedanken zum Buch

Nicht zu fassen!!!!! Mit "Auf Treu und Glauben" hat Donna Leon bereits  Brunettis 19ten Fall auf den Büchermarkt gebracht und erstaunlicher Weise fällt ihr nach all den Bänden auch immer noch wieder was Neues ein.   Dieses Mal muss der schon mehr als urlaubsreife Commissario in der brüt... | ... weiterlesen

Zitate

"Nie einen Tag versäumt? Abgesehen von dem Tag, als sein Vater begraben wurde? Und sie sagen, dieser Mann ist Beamter?

"Ein Mann, der keinen Sinn für Mode hat, hat keine Seele", sagte Signorina Elettra und blätterte um.

Rotbart

Inhaltsangabe

Brunetti_15.jpgCommissario Brunettis 15ter Fall spielt auf Murano, der Insel der Glasmacher bzw Glasbläser.
Was im ersten Moment wie eine Familiefehde aussieht wird im Laufe der Ermittlungen immer komplizierter und undurchsichtiger - eben "Wie durch ein dunkles Glas" !
Dantes "Inferno" (das Buch... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Spannender Krimi, wie immer bei Donna Leon viel Lokalkolorit, gut gezeichnete Personen und hier auch noch Einblicke in die Glasherstellung auf Murano, die heute in der traditionellen Weise kaum noch ausgeübt wird.
Wer mal auf Murano war kennt auch die farbenprächtige Insel mit ihr... | ... weiterlesen

Zitate

Ein Krimi der Spitzenklasse
Stefan Rammer / Passauer Neue presse

Rotbart

Inhaltsangabe

Donna_Leon_Nobilita.jpgKlappentext :
Als bei der Renovierung eines Hauses am Fuß der Dolomiten die Leiche eines jungen Mannes gefunden wird, führt die Spur zum venezianischen Adelsgeschlecht der Lorenzonis.
Der Sohn der Familia wurde entführt und der Vater hätte liebend gern Lösegeld bezahlt. Doch die Entführer und ihre Geisel verschwanden spurlos.
Commissario Brunetti g... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Also ich habe zunächst die Filme gesehen  und wie kann ein Film schlecht sein, der als Hintergrund die großartigen Kanäle und Palazzi Venedigs hat ?
Bei den Bücher war ich am Anfang mißtrauisch kann jemand (noch dazu eine Amerikanerin) die Atmosphäre von... | ... weiterlesen

Zitate

Ein wahres Lesevergnügen, Donna Leon beweist in Nobiltà einmal mehr, daß sie es versteht den Leser bei der Stange zu halten.
Norddeutscher Rundfunk, Hannover

Nobiltà beweist erneut, daß Donna Leon literarisch von venedig Besitz ergriffen hat. Der Roman zeigt sie auf dem Höhepunkt ihres Könnens.
The Independence on Sunday, London

La npbiltà ha dipinta - nogli occhi  l'onesta
Don Giovanni
(Dem Adel steht die Ehrenhaftigkeit auf die Stirn geschrieben
Zitat auf dem Vorblatt

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Die_letzte_Partitur_I.gifVenedig, 1741. Der berühmte Komponist Antonio Vivaldi legt seine letzte Beichte ab. Und sie ist von großem Interesse für die Mächtigen in Staat und Kirche. Fast drei Jahrhunderte später verfolgt der junge Violinist Lucio Torres die Spuren der geheimnisumwobenen letzten Partitur des großen Komponisten. Doch die rätselhaften Dokumente, die er in alten Archiven fin... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ich habe dieses Buch in einer Buchhandlung in Lignano entdeckt, Klappentext gelesen und sofort zugeschlagen.
Kein Wunder, hört sich der Inhalt: Vivaldi, Bruderschaft, Geheimbund, Venedig, ... doch soooo vielversprechend an (ich gebe ja ehrlich zu, für solche Bücher bin ich re... | ... weiterlesen

Zitate

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Sch__ner_Schein.gifNichts als schöner Schein – das denken sich wohl die Leute, wenn sie »la Superliftata« in der Calle begegnen. Brunetti aber merkt, dass sich hinter den starren Zügen von Franca Marinello Geheimnisse verbergen. Nicht anders als hinter den feinen Fassaden von Venedig: Den Machenschaften der Müllmafia auf der Spur, entdeckt Brunetti die Kehrseite der Serenissima.

Gedanken zum Buch

Nicht zu glauben - es ist bereits Brunetti`s 18. Fall - den Donna Leon uns hier presentiert.
Und ich kann nur sagen, der Commissario zeigt sich hier in einem ganze neuen Licht.
Nicht nur, dass neben Signoria Elettra einen neu Frau an Brunetti`s Seite erscheint, auch Brunetti selbst sc... | ... weiterlesen

Zitate

Sie stellte die Schüssel auf den Tisch, ging zum Herd und holte den Deckel. Die anderen warteten. "Mangia, Mangia", sagte sie und brachte den Käse

Seiten

Venedig abonnieren