Suche

lesequeen

Inhaltsangabe

Im Leben von Holly Berger, 38, scheint einfach alles zu stimmen. Sie ist mit ihrer Jugendliebe, dem sympathischen Kunsttischler Chris, verheiratet, hat zwei Kinder und schreibt erfolgreiche Ratgeber- Bücher.
Doch dann macht sie in ihrem Elternhaus eine Entdeckung, die sie völlig aus der Bahn wirft. Zufällig findet sie Unterlagen, die beweisen, dass sie als Neugeborenes von ihrer leiblichen Mutter ausgesetzt und wenig später von ihren jetzigen Eltern adoptiert wurde. Fassungslos und ge... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Das ganze Buch liest sich super klasse, es ist locker geschrieben und doch bewegend.

Zitate

al baron

Inhaltsangabe

384821329X.jpgEin Lächeln, so wunderschön, so einzigartig.
Ein Lächeln, für das man alles tut um es wieder zu sehen.
Ein Lächeln, mit dem alles begann.

Eine wahre Geschichte über Liebe. Über tiefe Gefühle. Und über eine verzweifelte Suche.

Gedanken zum Buch

Möchte dieses Buch über eine wahre Geschichte vorstellen...

Zitate

1. Der erste Tag

Eigentlich ist es ein ganz normaler Abend. Na ja, nicht ganz. Laut Wetterbericht der letzte wirklich warme Tag des Jahres. Leichte Wehmut breitet sich in mir aus, es war ein langer, wunderschöner Spätsommer mit ho... | ... weiterlesen

 
Mein lauter Herzschlag! Dieser Gedanke. An dich. Dein Name. Deine Art. Dein Lachen. Deine Augen. Deine Stimme. Dein Wesen. Du bist es. Nur du.
Faszinieren! Du bist in meinem Herz, in meinen Gedanken, übera... | ... weiterlesen

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Kafka_am_Strand.jpgDer 15-jährige Kafka Tamura reißt von zu Hause aus und flüchtet vor einer düsteren Prophezeiung seines Vaters auf die Insel Shikoku. Seine abenteuerliche Reise führt ihn in eine fremde Stadt, wo er der faszinierenden Bibliotheksleiterin Saeki begegnet und ihr verfällt. Er macht die Bekanntschaft mit einem geheimnisvollen alten Mann, der mit Katzen sprechen kann, und gleitet... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Mein zweiter Murakami. Ungewöhnlich, aber doch sehr lesenswert.
 
Da ich diesen Autor bis jetzt nur von "Gefährliche Geliebte" her kannte, war ich über diese teils doch sehr märchenhafte Geschichte mehr als verwundert und es ist mir auch lange nicht... | ... weiterlesen

Zitate

Hin und wieder hat das Schicksal Ähnlichkeit mit einem örtlichen Sandsturm, der unablässig die Richtung wechselt....

In Wahrheit ist jede Wahrnehmung schon Gedächtnis. Die reine Gegenwart ist das unfassbare Fortschreiten der Vergangenheit, die an der Zukunft nagt.

Mein Großvater hat oft gesagt, das Leben ist nur interessant, wenn wir unseren Willen nicht kriegen....

Reinhard E. Karner

Inhaltsangabe

Auf welchen Umwegen durch seine karelische Heimat Myran ans Ziel gelangt, erfahren wir aus einem äußerlich schlichten Geschehen vom Ausmaß innerer Größe. Entscheidend sind seine Begegnungen mit den unterschiedlichsten Leuten.

Gedanken zum Buch

Nun, wie schaut das Gesicht aus? Die Frage stellt sich gleich auf den ersten Seiten massiv. Im Laufe des Weiterlesens versteht man aber ganz von selbst, dass das nicht die zentrale Frage ist.
Der Buchtitel ist eine vordergründige positive Aussage (und keine Frage) zu einer unbestimmten... | ... weiterlesen

Zitate

Er fühlte sich so wundervoll ausgeruht, wie wenn er eine Weile auf einer Klippe geschlafen und dem Rauschen des Meeres und der Wälder gelauscht hätte.

Was und wieviel die Kinder von seiner Geschichte verstanden, war nicht festzustellen, aber jedenfalls lauschten sie in atemloser Spannung, und je mehr fremde Ausdrücke sie vernahmen, desto hingerissener waren sie.

Er fühlte, wie sich eine scheue und sehr kalte Hand in die seine stahl und ein dunkles Augenpaar mit so grenzenloser Dankbarkeit zu ihm aufblickte, daß ihm beinahe angst wurde.

Lesemaus

Inhaltsangabe

Der Erzähler durchstreift eine Stadt in Irland auf der Suche nach Leah. Sie habe sich verabredet - aber ohne Verabredung. Sie wollen es darauf ankommen lassen, ob sie sich über den Weg laufen, zufällig, so wie damals, als sie sich kennen gelernt haben, vor Jahren...

Gedanken zum Buch

Tolle Idee, diese Hosentaschengeschichten - eigentlich nur Kurzgeschichten, aber man kann jede einzeln kaufen, muss also nicht gleich einen ganzen Band nehmen.

Der Text ist sehr romantisch, aber auch erotisch, verträumt, nachdenklich - und all das aus der Sicht eines Mannes, was es natürli... | ... weiterlesen

Zitate

Leah. Die Frau in meinem Kopf. Es waren immer ihre Pobacken und ihre Brüste. Und im Nacken die kleine Kuhle war nicht die Kuhle von irgendwem, sondern ihre. Leahs Kuhle. Die Schönste Stelle, die ich kannte.

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Suche_impotenten_Mann.gifWanted: Klarer Männerkopf
Attraktive, erfolgreiche 35erin sucht Mann für schöne Stunden, Unternehmungen, Kameradschaft.
Bedinung: Intelligenz und Impotenz
Bildzuschrift: RZ 3417

Per Anzeige sucht Carmen einen "impotenten Mann fürs Leben" und landet damit einen Knüller. Doch keiner, mit dem sie sich trifft, erfüllt ihre Erwartungen. Bis s... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ob sich Carmen wirklich eine impotenten Mann fürs Leben wünscht??? Wer`s glaubt wird sehlig!!!
Mit diesem Buch hat Gaby Hauptmann einen Bestseller in Sachen Frauenromane geschrieben, immerhin ist mein Exemplar aus der 43. Auflagen.
Der Titel klingt vielversprechend, die Idee... | ... weiterlesen

Zitate

Mit hohen Absätzen versucht sie immer genau die Pflastermitte zu treffen und bloß nicht in die Fugen zu geraten. Kopfsteinpflaster ist für Carmen das typische Zeichen für Männerherrschaft im Städtebau. Wenn Sportwage... | ... weiterlesen

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

oceano_mare.gifIrgendwo am Meer, außerhalb jeder Zeit, treffen sie sich. Ein Maler, der mit Salzwasser das Meer täglich neu zu malen beginnt. Ein Wissenschaftler, der die Grenzen des Ozeans festlegen will. Eine schöen Frau, die in der Abgeschiedenheit des Strandes von der Liebe genesen soll. Ein junges Mändchen das zu zart ist um zu leben und zu lebendig um zu sterben. Und ein Kind, das Träume ve... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Baricco`s Märchen vom "Wesen des Meeres" war für mich ein wahrer Lesegenuss. Mit so viel Phantasie und Liebe geschrieben konnte ich in eine Flut von unglaublich schönen Sätzten eintauchen. Die Gedanken gehen auf eine Reise... und schließlich findet man sich wie... | ... weiterlesen

Zitate

Wo beginnt  das Ende des Meeres? Oder besser: Was meinen wir, wenn wir sagen: Meer ??? Meinen wir das riesige Ungeheuer, das fähig ist, alles zu verschlingen, oder jene Welle, die um unsere Füße schäumt? Das Wasser, das m... | ... weiterlesen

Eine unmerkliche Reise. In Elisewins Kopf Empfindungen zu Tausenden, doch leicht wie Flaumfedern im Flug.

Das Leichentuch aus Schmerz und Angst, das mir die Seele stahl, verfliegt, das Netz aus Schandtaten, Grausamkeiten und Greueln, die mir die Augen raubten, zerfällt, der Schatten des Todes, der meinen Verstand verschlang, löst sich auf, u... | ... weiterlesen

riepischiep

Inhaltsangabe

Dies ist die Geschichte von Brida,einer schöne jungen Irin. Auf der Suche nach ihrer Bestimmung begegnet ihr ein weiser Mann, der ihr beibringt, ihre Ängte zu überwinden und einer reifen Frau,die sie lehrte die Geheimnisse der Welt zu entdecken und sich darauf einzulassen - mit allen fünf Sinnen.
Beide erkennen Bridas besodere Gabe, aber lassen sie Ihren Weg finden. Doch Brida muss sich entscheiden, denn ihre Lehrer stehen für zwei verschiedenen Wege.
Und auch in der Liebe steht e... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Es ist eine tiefgründige Erzählung einer Suche, eines jungen Menschen nach dem Sinn des Lebens.
Paulo Coelhe hat einen einfachen mitreissenden Schreibstil der viele Gefühle zulässt. Er schreibt über Menschen, über spirituelle Suche und über die Geheimnisse... | ... weiterlesen

Zitate

                                         Prolog... | ... weiterlesen

Neulich habe ich dir von dem grössten Geheimnis der Magie erzählt: vom anderen Teil. Jedes Leben eines Menschen auf der Erde besteht letztlich in der Suche nach dem Anderen Teil. Es ist gleichgültig, ob der Mensch vordergründig... | ... weiterlesen

querulantia

Inhaltsangabe

Der junge Corban wird von seinem Vater vertrieben, kehrt aber einen Tag später zum heimatlichen Hof zurück. Dieser ist aber nur mehr eine Ruine, da eine Horde Wikinger diesen zerstört und sämtliche Familienmitglieder getötet hat. Nur Corbans Zwillingsschwester Mav wurde verschont und offenabr verschleppt. Geplagt von Ängsten und im Glauben ein Versager zu sein, aber mit dem inneren Wissen, dass seine Schwester noch lebt, begibt er sich auf die langwierige Suche nach ihr.

Gedanken zum Buch

Beim Lesen dieses Buches kamen unterschiedliche Empfindungen in mir hoch, da gewisse Erzählstränge auf einer sehr mystischen Ebene ablaufen und dann wieder die Realität ziemlich drastisch beschrieben wird. Dennoch ist das Buch auf jedn Fall eine Lesereise wert!

Zitate

Doch ehe er ging, sprach er leise ein paar Worte: "Mehr kann ich nicht für euch tun. Es tut mir leid, dass ich nicht hier war, um mit euch zu sterben, aber Mav lebt, und ich werde sie finden." Wieder weinte er und fühlte sich mitleiderregend schwa... | ... weiterlesen

Suche abonnieren