Probleme

Laura

Inhaltsangabe

25545874n.jpgÜberall waren immer Probleme und irgendwann waren es so viele, dass Juli sich nicht mehr zu helfen wusste - und zuschlug. Seitdem dreht sich die Gewaltspirale immer schneller und schneller. Juli schafft es nicht, sich daraus zu befreien und landet schließlich hinter Gittern. Dort ist es so erdrückend und einsam, dass Juli sich immer wieder fragt, ob es Menschen gibt, die trotz allem au... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Auch bei diesem Buch von Jana Frey habe ich nichts auszusetzen: Diesmal dreht sich alles um Patrick, auch Juli genannt, der von der Unterstützung seiner Familie nur träumen kann und durch falsche Freunde zur Kriminalität gedrängt wird. Als sich seine ärmliche Situation je... | ... weiterlesen

Zitate

Überall waren immer Probleme. Meine Mutter war schrecklich dick, und sie schien immer schlechte Laune zu haben. Alles war ihr zu anstrengend und zu kompliziert. Meine halbe Kindheit über lag sie auf dem Sofa, aß Pralinen oder Schok... | ... weiterlesen

Draußen hatte es angefangen zu regnen, dünne Regentropfen prasselten gegen die Fensterschreibe und liefen in nassen, wackeligen Streifen daran hinunter. Fast sahen sie aus wie Tränen. Wie hypnotisiert starrte ich darauf, so lange,... | ... weiterlesen

Wenn ich mich sehe,
erblicke ich eiskalten, unbarmherzigen Hass,
der sich wie ein Säurestrahl siedend heiß
durch meine dünne Hülle aus
Lebenswillen frisst.
 
Wenn ich nach außen s... | ... weiterlesen

Laura

Inhaltsangabe

9783781723818.jpgEigentlich wollte Isabelle nur ein paar Kilo abnehmen. Sie findet sich einfach viel zu fett. Und je weniger sie isst, desto mehr nimmt sie ab. Was für ein Glücksgefühl das ist! Aber irgendwann verliert Isabelle die Kontrolle. Sie gerät in einen Teufelskreis von Hungerperioden und Fressattacken.
Isabelle hat Bulimie, aber sie will nicht wahrhaben, dass sie krank ist. Erst a... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Und wieder hat es ein Buch auf die Liste meiner absoluten Lieblingsbücher geschafft. „Hunger, Hunger“ hat all meine Erwartungen übertroffen und mich von den ersten Seiten an überrascht. Das war mit Abstand das beste Buch über Magersucht bzw. Bulimie, was ich bis je... | ... weiterlesen

Zitate

Dieser Abend liegt jetzt lange zurück. Aber ich kann mich so gut an ihn erinnern, als wäre es gestern gewesen.
Ich wollte lieb sein, wollte den anderen gefallen und mich unauffällig verhalten. Ich war ständig hin- und her... | ... weiterlesen

Keiner merkt, wie es mir wirklich geht. Ich will allein sein. Und ich bin allein. Ich gehöre da nicht mehr hin. Ich gehöre nur noch meiner Fresserei. Ich bin gefangen. Und gleichzeitig will ich vom Fressen weg. Doch dann habe ich nichts... | ... weiterlesen

"Ich wurde immer von allen unter Druck gesetzt. Ich wurde immer nur klein und lächerlich gemacht. Und irgendwann fühlte ich mich dann auch so. In der Schule wurde ich immer nur als Pummelchen gehänselt. Und dann wurde ich irgen... | ... weiterlesen

Laura

Inhaltsangabe

176583.jpgEmily wants to like her new stepsister, but it hasn't been easy. As soon as Jessie moves in, she takes over Emily's room, steals Emily's clothes, and lies to everyone. Then Emily picks up Jessie's diary and learns a horrifying secret... Is Jessie really capable of murder? Emily tries to tell her parents, but no one believes her. Can Emily stay alive long enough to expose the real Jessie?

...

Gedanken zum Buch

Auch mit „The Stepsister“ hat mich R. L. Stine, der Autor der spannenden „Fear Street“- Reihe nicht enttäuscht. Obwohl zuvor deutschsprachige Bücher bei mir Vorrang hatten, konnte dieses genauso punkten. Ich bin von Stine spannende, grusselige Bücher gewohnt... | ... weiterlesen

Zitate

Laura

Inhaltsangabe

LOLLIM_1.jpg
Um nicht länger für alle das Moppelchen zu sein, hört Christina auf zu essen. Mit 17 Jahren landet sie zum zweiten Mal in der Psychosomatischen Klinik; bei einer Größe von 1,73 m wiegt sie noch 33 Kilogramm. Zwei Wochen später hätte man ihr wahrscheinlich nicht mehr helfen können. Aber Christina will leben – und essen. Mutig und fesselnd dokumentiert sie ihren Kampf gegen die heim... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Eigentlich hatte ich nicht vor, ein weiters Buch über ein Mädchen zu lesen, welches Magersucht hat und versucht, mit einem Klinikaufenthalt und vielen Therapien wieder aus diesem Teufelskreis heraus zu kommen, da mich das letzte Buch zu diesem Thema eher gelangweilt hat. Doch da ich sch... | ... weiterlesen

Zitate

An solchen Tagen hasse ich mein Leben. Ich finde es unerträglich, ein Teil dieser Freakshow zu sein, in der ich mich so oft wie ein Fremdkörper fühle. Die meisten hier scheinen gar nicht zu merken, wie eigenartig sie sich verhalten.... | ... weiterlesen

Damals wog ich 33 Kilogramm.
Dabei habe ich mich eigentlich gar nicht so schlecht gefühlt. Natürlich auch nicht fit, aber auch nicht wie kurz vor dem Tod. Und ich verstehe das auch heute noch nicht richtig: Warum hat mir mein K... | ... weiterlesen

"Es war so erschreckend. Ich habe mein eigenes Kind nicht mehr erkannt. Sie hat nur noch gelogen, absolut dichtgemacht. Ich kam nicht mehr an sie heran. Wenn ich sie gefragt habe, warum sie nicht isst, hat sie mir Märchen aufgetischt ode... | ... weiterlesen

Laura

Inhaltsangabe

Mit 37 Jahren befindet sich die Krankenschwester Christine Moore an einem Tiefpunkt ihres Lebens: unzufrieden mit ihrer beruflichen Situation und frustriert von ihrem Privatleben verzweifelt sie an sich selbst. In dieser Krise trifft sie Gott – in Gestalt des Motorradfahrers Joe, der sie versteht wie niemand zuvor. Behutsam weist er ihr den Weg in ein glückliches Leben. In den USA wurde diese kleine Fabel zu einem heimlichen Kult-Bestseller

Gedanken zum Buch

  Normalerweise lese ich solche Bücher wie „Als Gott Harley Davidson fuhr“ nicht, doch im Nachhinein kann ich sagen, dass es eine tolle Idee war, die Geschichte von der 37-jährigen Christine Moore, die todunglücklich mit ihrem Leben ist und den Traum hat, endlich einen Mann zu finden, zu ver... | ... weiterlesen

Zitate

Gedankenverloren kippte ich einen weiteren Schluck Wodka in mich hinein und zog das Fazit: Ich war eine fette, fehlgeleitete, vereinsamte Krankenschwester, die sich noch nicht einmal mehr daran erinnern konnte, wie es sich anfühlt, wenn man glückl... | ... weiterlesen

Die Anspielung auf den Bibelspruch vom Senfkorn entging mir nicht. War er einer von diesen religiösen Fanatikern, sie sich für Gott oder etwas Ähnliches hielten? Oh, bitte nicht…
Er kicherte und schüttelte den Kopf... | ... weiterlesen

SANDRA

Inhaltsangabe

Ein großartiges und sehr berührendes Buch über die Rolle der Intelligenz im Leben eines Menschen. Charlie Gordon, ein Mann mit einem extrem niedrigen Intelligenzquotienten, entwickelt durch eine Operation im Zuge eines wissenschaftlichen Experiments sogar überdurchschnittliche Intelligenz, wird innerhalb kürzester Zeit zu einem Genie in allen Bereichen. Was er aber dabei verliert, nämlich Herzenswärme, Liebenswürdigkeit, Freundlichkeit, Offenheit, Arglosigkeit und seine ganz besondere Ausstra... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Bei dem Buch von Donna Van Liere handelt es sich um eines der traurigsten und zugleich schönsten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Eine kleine Geschichte, die ihren Weg pfeilgerade und rasch mitten ins Herz findet und dort Großes bewirkt; eine Geschichte, die den Leser bewusst... | ... weiterlesen

Zitate

„Wenn wir offen dafür sind, kann Gott sogar die kleinste Kleinigkeit dazu verwenden, unser Leben zu verändern … uns zu verändern. Es kann ein lachendes Kind sein, oder defekte Bremsen am Auto, oder ein Sonderangebot f... | ... weiterlesen

Michaela Wrumec

Inhaltsangabe

Es ist kurz vor Weihnachten, und Lucy Lombard steckt mal wieder in der Bredouille. Kaum hat sie eine Beziehung mit ihrem Chef angefangen, muss der beruflich nach Australien. Und dann steht Heiligabend ihr Exfreund vor der Tür. Aber heißt es nicht, man kriegt all seine Probleme in den Griff, wenn man sein Äußeres verändert und ein paar Kilo abnimmt? Gute Sache. Deswegen allerdings gleich auf Schokolade verzichten? No way!

Gedanken zum Buch

Als ich dieses (geschenkte) Buch zur Hand nahm, erwartete ich ein Buch über Frauen, die viel zu viel Schokolade essen und (wie auf dem Buchrücken eigentlich angekündigt) viel zu oft und viel zu erfolglos Diät halten würden. Dem war dann aber nicht so.
Dieses Buch ha... | ... weiterlesen

Zitate

Meiner Erfahrung nach gibt es zwei Arten von Frauen. Die einen sind schokoladensüchtig und die anderen sind zickig. Mit letzteren meine ich Frauen, die so dämliche Sprüche ablassen wie: "Also einen ganzen Marsriegel k... | ... weiterlesen

Wieder hämmere ich an die Tür. "Dad. Dad!" Die Tür geht auf, und mein Vater steht vor mir, mit nichts als einem Handtuch bekleidet. Einem sehr kleinen Handtuch übrigens. Sein Haar ist verstrubbelt und sein Gesicht rot... | ... weiterlesen

lukaporter

Inhaltsangabe

Das Buch behandelt nacheinander verschiedene Lebensbereiche, in denen bei schwierigen Kinder besonders häufig Probleme auftreten und bietet Lösungsansätze. Weiterhin zeigt es auf, welche körperlichen Ursachen Kinder schwierig machen können; in diesem Fall ist es nur mit guter Erziehung nicht getan, es muss laut Ratgeber Abhilfe für die Ursachen geschaffen werden. Man findet viele praktische Tipps-und- nicht zu unterschätzen- moralische Unterstützung.

Gedanken zum Buch

Ich bin froh, das Buch gelesen zu haben. Es ist menschlich und mitfühlend geschrieben und weit entfernt von den üblichen vorwurfsvollen "sie erziehen nicht richtig"-Aussagen. Man merkt der Autorin an, dass sie selbst betroffen ist. Die Tipps sind praktisch, allerdings so vielf... | ... weiterlesen

Zitate

Angelika Zehetner

Inhaltsangabe

1. Roman: Sie findet sich nicht schwierig, sondern interessant. Ihre beste Freundin hat die größeren Brüste - und ist trotzdem ihre beste Freundin. Cora Hübsch ist 33. Alt genug, um zu wissen, daß man einen Mann NIEMALS nach dem ersten Sex anrufen darf. Also tut sie das, was eine Frau tun muß: Sie wartet. Auf seinen Anruf. Stundenlang. Bis sich ihr Leben verändert. Zum Mondscheintarif.

2. Roman: Nun gut, vielleicht hätte sie seine Mailbox nicht abhören sollen. Und vielleicht hätte sie... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ildiko von Kürthy schreibt immer wieder über die Probleme von Frauen. Es geht um Männer, Sex, den eigenen Körper,...
Irgendwie findet man sich selbst in verschiedenen Ausschnitten wieder und kann sich darüber köstlich amüsieren!

Zitate

1. Roman
Aber ich schwöre bei Gott: Keine Scheidung kann so weh tun wie eine gründliche Epilation. Nicht mal eine Scheidung nach dem Super-System.

2. Roman:
Wenn ich beobachtet werde, beobachte ich mich automatisch auch. Und tue das, was ich sehen wollen würde beim Mich-selbst-Beobachten.

lele10

Inhaltsangabe

Sie sind zu acht und nennen sich "Asphalt Tribe" - ein Stamm, der auf der Straße zu überleben versucht. Rainbow, die an der Nadel hängt, und der Anarchist Maggot, 2Moro und Jewel, die sich auf dem Strich den Rausch der Clubbing- Nächte verdienen, OG und sein Hund Pest, die kleine Tears und Maybe, die Berichtserstatterin. Maybe erzählt von Kälte und Hunger, von Sozialarbeitern und Zuhältern, von durchtanzten Nächten und verschlafenen Tagen, von Stolz und Erniedrigung. Doch der Preis der Freihe... | ... weiterlesen

Zitate

Probleme abonnieren