Meer

tedesca

Inhaltsangabe

Nullzeit.jpgEigentlich ist die Schauspielerin Jola mit ihrem Lebensgefährten Theo auf die Insel gekommen, um sich auf ihre nächste Rolle vorzubereiten. Als sie Sven kennenlernt, entwickelt sich aus einem harmlosen Flirt eine fatale Dreiecksbeziehung, die alle bisherigen Regeln außer Kraft setzt. Wahrheit und Lüge, Täter und Opfer tauschen die Plätze. Sven hat Deutschland verlassen und sich auf der In... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Nullzeit ist die Zeit, die ein Taucher unter Wasser bleiben kann, ohne beim Auftauchen ohne Sicherheitsstopp mit Gesundheitsschäden rechnen zu müssen. Und so ähnlich geht es auch Jola und Theo, die eine gewalttätige Hassliebe verbindet, die jederzeit zum Gesundheitsrisiko werd... | ... weiterlesen

Zitate

Wir müssen nicht Urlaub machen. Der alte Mann könnte sich vornehmen, ein Buch über die Insel zu schreiben. ich kann für Lotte trainieren. Das ist das Schäne an künstlerischen Berufen. Man kann alles Arbeit nennen und... | ... weiterlesen

Ein Mann gewöhnt sich im Lauf seines Lebens daran, dass Frauenbis auf wenige Ausnahmen nicht mit ihm schlafen wolen. EIne Frau hingegen kann davon ausgehen, dass tehoretisch jeder Mann mit ihr schlafen wil. Heute frage ich mich, was es f... | ... weiterlesen

Kleine Mädchen warten auf den weißen Ritter, der sie aufs Pferd hebt und mit ihnen davongaloppiert. Erwachsene Frauen hingegen schließen Verträge. Mal wieder eine Abmachung: Der alte Mann lässt mich in Ruhe, wenn ich ihm... | ... weiterlesen

Rotbart

Inhaltsangabe

Hallo
mir ist ein kleines Büchlein in die Hände (wieder) gefallen, in der die Sturmfahrt eines Schiffes (der Nan Chan) im chinesischen Meer erzählt.
Eigentlich ist das Schiff englisch, fährt aber unter siamesischer Flagge, Der Skipper ist - sagen wir mal - kein 1er Absolvent einer Seefahrtsschule , aber erweist sich als überaus kompetent und wächst über sich selbst hinaus.
Das Nan-Chan kommt im chinesischen Meer in einen schlimmen Sturm, darüber hinaus hat sie eine Ladung ch... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

In der Druckversion nur wenige Seiten - aber absolut lesenswert,
genau das richtige für einen verregneten Nachmittag im Urlaub/Ferien

Zitate

Klara

Inhaltsangabe

das_leuchten_0.jpgIn der Tiefe des Meeres,
im Reich der Haie und Wale,
lebt ein Junge mit einer dunklen Gabe.

Die Meeresspiegel steigen, ganze Städte versinken in
eisigen Fluten. Aber die Menschen können sich retten.
Sie erschließen einen neuen Lebensraum: die Tiefsee.
Ty ist der erste Junge, der unten aufwächst. Seine Haut leuchtet silbern wie bei allen Me... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ich habe dieses Buch von den Bookreaders bekommen. Danke!
Es ist einfach cool.
Es geht um die Tiefsee und um eine Verbrecherbande die die Meeresbewohner fangen sollen.

Zitate

Ich spähte in den Tiefseegraben, in der Hoffnung, die Spitze eines versunkenen Wolkenkratzers oder vielleicht sogar die Freiheitsstatue zu entdecken. Aber ich sah nichts, nur den finsteren Abgrund.
Ein Lichtball schoss an mir vorbei - e... | ... weiterlesen

"Die Seablite-Gang hat uns angegriffen!"
"Woher hat die Bande eigentlich diesen Namen?", wollte Gemma wissen.
Die Antwort erhielt sie vom Doc, der in diesem Moment mit einem Putzeimer hereinkam. "Sie heiß... | ... weiterlesen

Reinhard E. Karner

Inhaltsangabe

reisen_im_licht_der_sterne.jpgGibt es die Schatzinsel wirklich? Oder gibt es mehrere? Haben alle Schatzsüchtigen immer am falschen Platz gesucht? Haben einige verschwiegene Einsiedler den Schatz doch gefunden?

Gedanken zum Buch

Capus möchte nicht glauben, dass der Schatz nicht gefunden wurde. Mühevoll (jede Menge Sekundärliteratur im Anhang) reiht er Fakten und Jahreszahlen aneinander und hofft, es daraus zu beweisen. Ich habe öfters laut aufgelacht, da es sehr spitze Bemerkungen (siehe Zitiate) vor... | ... weiterlesen

Zitate

Mein Vater ist Normanne, genauso wie sein Vater und sein Großvater und dessen Vater auch; allesamt große und schwerblütige Männer, deren Schweigsamkeit nicht auf besonderen Tiefsinn hinweist, sondern nur auf Schweigsamkeit.... | ... weiterlesen

Der Urwald ist großartig und wäre ziemlich viel wert, wenn er neben einem Bahnhof wachsen würde.

Zehn Monate im Jahr fällt unter Blitz und Donner ununterbrochen schwerer Regen, die übrige Zeit mehrmals täglich.

Darleen

Inhaltsangabe

Seit 84 Tagen hat der alte Mann, ein Fischer namens Santiago, jetzt schon keinen Fisch mehr gefangen und sein bester und einziger Freund Manolin, der Bootsjunge, darf ihn deswegen von seinen Eltern aus nicht mehr begleiten. Nach einige mysteriösen Vorzeichen jedoch beißt am 85. Tag ein Schwertfisch an, der so groß ist, dass er ihn mit der Angelrute nicht einholen kann. Es beginnt ein Kampf zwischen Mensch und Tier. Der Fisch könnte den alten Mann ins Wasser ziehen, doch der Marlin schwimmt ei... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Das Buch ist sehr traurig und mitreisend geschrieben. Es is schön zu lesen wie der Junge dem alten Mann hilft und mit diesem auch immer wieder Fischen gehen will obwohl der alte Mann nichts fängt. Ich hab das Buch sehr gerne gelesen und kann es nur weiterempfehlen. Lg Darleen  

Zitate

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Max und seine Familie ziehen in ein verschlafenes Fischerdörfchen. Doch schon bald trübt sich das friedliche Bild, denn ein kleiner Junge ist unter rätselhaften Umständen ertrunken. Eine geheimnisvolle Macht bedroht nun auch Max und seine Familie. Als er mit seinem neuen Freund Roland zu einem versunkenen Schiff taucht, spürt Max. wie etwas Schreckliches in der Tief lauert. Gibt es eine Verbindung zum finsteren "Fürst des Nebels", von dem der Leuchtturmwärter erzählt? Bald ist das Leben eines... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ich kann nur sagen: Zafon ist ein Meister!!!!!! Es muss nicht immer die üblicher Masche sein, wie man sie von Thrillern und Krimis jeglicher Art so kennt....... Zafon schafft pure Spannung wie kein anderer. Wieder einmal ein Band aus seiner "Jugendbuchreihe", den man garantiert (egal mit welchem... | ... weiterlesen

Zitate

Wenn es so stark regnete, hatte Max das Gefühl, dass die Zeit stehenblieb. Es war wie eine Atempause, in der man alles liegenlassen konnte, womit man in diesem Moment beschäftigt war, um einfach nur stundenlang am Fenster zu stehen und diesen schi... | ... weiterlesen

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Rubinrotes_Herz.gifEin Fischerdorf an der Küste Maines, am nordöstlichsten Zipfel der USA. Dicht an dicht schmiegen die Häuser sich an die Granitfelsen.
Florine lebt geborgen bei ihren Eltern und ihrer Großmutter inmitten der Gemeinschaft der Familien,die hier seit Generationen auf Hummerfang gehen. Die
kleinen Reibereien zwischen ihrer lebenshungrigen Mutter Carlie und dem bodenst... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

"Rubinrotes Herz, eisblaue See" ist ein Roman, in dem Lachen und Weinen sehr nahe beieinander liegt.... und das ist nicht nur eine Floskel.
 
Das Leben kann so perfekt verlaufen, kann uns glücklich  und zufrieden machen und doch kann es uns mit einem Mal den B... | ... weiterlesen

Zitate

Die Gedanken flatterten durch meinen Kopf wie Motten auf der Suche nach Licht.

Er nickte, und wir hielten uns eng umschlungen.
Oder hielten uns aneinander fest.
Es war scher zu sagen.

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Allein auf einem Rettungsfloß in der Karibik, bekämpft ein Schiffbrüchiger tagelang Hunger, Durst und die Gewalt des Meeres. Er überlebt - allen Widrigkeiten zum Trotz. Gabriel García Márquez hat den authentischen Bericht des Matrosen, der mit seinen Kameraden auf einem Kriegsschiff über Bord ging und als einziger das Land erreicht, auf seine unvergleichliche Weise aufgezeichnet und verdichtet.

Gedanken zum Buch

"Bericht eines Schiffbrüchigen" ist kein Roman im herkömmlichen Sinn, sondern vielmehr ein Tatsachenbericht über einen Schiffbruch, der sich im Jahr 1955 wirklich ereignet hat. Marquez, damals Journalist bei der Tageszeitung El Espectador, brachte die Erzählung des Schiffbrüchigen Luis Alejandro... | ... weiterlesen

Zitate

Mann kann ein Jahr auf See ausharren, aber dann kommt der Tag, an dem man sie keine Sekunde länger erträgt....

Ich hatte mich in das Floß gelegt, und die See klatschte sanft an die Bordwand. Aber ich war nicht Herr meiner Sinne.
Mit jeder Welle, die neben meinem Kopf zerstob, fühlte ich, wie die Katastrophe sich wiederholte. Es heißt... | ... weiterlesen

Sabine Stachl

Inhaltsangabe

Als die NASA mithilfe modernster Satelliten-Technologie in der Arktis eine sensationelle Entdeckung macht, wittert die angeschlagene Raumfahrtbehörde Morgenluft. Tief im Eis verborgen liegt ein Meteorit von ungewöhnlicher Größe, der zudem eine außerirdische Lebensform zu bergen scheint. Rachel Sexton, Mitarbeiterin des Geheimdienstes, reist im Auftrag des Präsidenten zum Fundort des Meteoriten. Doch es gibt eine Macht im Hintergrund, die den spektakulären Fund für ihre eigenen Zwecke nutzen w... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Stellenweise sehr langweilig.
Nichts Neues.

Zitate

Unter den dünner werdenden Eisschichten tauchte der Umriss des Meteoriten auf, anfangs nur ein dunkler, rechteckiger, verschwommener Schatten, der mit jedem Augenblick deutlicher wurde, während er durch das schmelzende Eis langsam nach o... | ... weiterlesen

"Was für ein Jammer", sagte Marjorie Tench mit einem ironischen Unterton. "Senator Sexton blickt dem ganzen amerikanischen Volk treuherzig in die Augen und lügt wie gedruckt. Die Leute haben aber ein Recht auf die Wahrheit... | ... weiterlesen

Im Weißen Haus setzte Zach Herney sich benommen im Bett auf, den Telefonhörer in der Hand. "Jetzt? Ekstrom will mich um diese Zeit sprechen?" Herney schaute noch einmal blinzelnd auf die Uhr neben seinem Bett.... | ... weiterlesen

riepischiep

Inhaltsangabe

Im Juni 1776 schifft sich der junge Zeichner John Webber in Plymount (England) zur dritten Weltumsegelung auf dem Dreimaster Resolution bei Kapitän James Cook ein. Webber quartiert sich in der Kajüte ein, in der Georg Foster auf Cooks zweiter Weltumsegelung Tagebuch fürte, wird zum vertrauten von Captain Cook, stirbt beinahe und begegnetseiner grossen Liebe. Vier Jahre späterkommt Webber zurück, gezeichnet von den Stapazen der Reise. Die Sehnsucht nach der Südsee wird ihn nie mehr loslassen.... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Dieses Buch wird bei uns schon als Bestseller angepriesen obwohl es erst imm Handel erschienen ist.
Nun die Geschichte dieses historischen Romans lasst einen träumen, nachdenken, hinterfragen und geniessen. Der Roman liesst sich sehrgut ist mit einem riesigen Quellenverzeichnis versehe... | ... weiterlesen

Zitate

Das isst nicht mein Mann!" Mrs. Cook, ganz in Schwarz, schaute Ungläubig aufs Bild, das John Webber, der Maler, eben enthüllt und vor sie hingestellt hatte. Trotz der Glut, die im Kamin lag, schien es im Salon schlagartig kälter zu werden. Webber... | ... weiterlesen

"Hören sie, Mr Anderson", übertönte Ihn Cook, offensichtlich bis aufs Blut gereizt. " Wegen sie Ihre Worte genauer ab! Raubzüge werden von Piraten unternommen. Wennwir auf unseren Expeditonen bisher unentdecktes... | ... weiterlesen

Seiten

Meer abonnieren