Kindheit

tedesca

Inhaltsangabe

Von_der_Natur_des_Menschen.jpgEin Baum mit viel Laub, eine Tochter auf Abwegen, eine verliebte Großmutter, ein anonymes Wiedersehen... Über acht Episoden breitet Ryuichiro Utsumi ein alltägliches Universum menschlichen Miteinanders aus, und stellt dabei eindringlich das menschliche Gegeneinander in den Vordergrund seiner Erzählungen. Ob es nun um die Würde des Alterns, die Akzeptanz... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Dies war mein erstes Manga, ein Geschenk, sonst hätte ich mich da wohl nie drübergewagt. Und ich muss sagen, es hat sich wirklich gelohnt! Die Geschichten an sich sind lebensnah und berührend, bringen einem auch sehr eindringlich den japanischen Way of Life näher, vor allem au... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Nichts.jpg"Nichts bedeutet irgendetwas, das weiß ich seit Langem. Deshalb lohnt es sich nicht, irgendetwas zu tun. Das habe ich gerade herausgefunden." Auf das Leben folgt der Tod. Auf die Bedeutung das Vergessen. Auf den Anfang das Ende. Als Pierre Anthon das erkennt, steigt er auf einem Pflaumenbaum und verbringt dort seine Tage. Gerda, Elise, Jan-Johan und all die anderen Kinder in der Stadt finden... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Janne Teller zeichnet ein bewegendes Bild von Kindern, die zum ersten Mal mit dem Sinn und der Bedeutung des Lebens konfrontiert werden. Ihr Mitschüler Pierre erklärt ihnen immer wieder, dass nichts im Leben wichtig ist, und sie versuchen mit allen Mitteln, ihm das Gegenteil zu beweisen... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Portnoys_Complaing.jpgDer 33-jährige Anwalt Alexander Portnoy ist hin- und hergerissen zwischen Begierden, die mit seinem Gewissen unvereinbar sind, und einem Gewissen, das mit seinen Begierden unvereinbar ist. Auf der Couch eines Psychiaters lässt er sein sozial und sexuell verwirrtes Leben Revue passieren.

Gedanken zum Buch

Philip Roth ist einfach ein Meister des Erzählens, ganz egal, worum es in seinen Büchern geht. Viele davon sind auch als autobiografisch zu betrachten, dieses macht ganz den Eindruck, als handle esi sich dabei um seine Abrechnung mit einer Kindheit in einer jüdischen Familie. Vor a... | ... weiterlesen

Zitate

Please, let us not bullshit one another about "love" and its duration. Which is why I ask: how can I marry someone I "love" knowing full well that five, six, seven years hence I am going to be out on the streets hunting down th... | ... weiterlesen

Good Christ, a Jewish man with parents alive is a fifteen-year old boy, and will remain a fifteen-year old boy till the die!

tedesca

Inhaltsangabe

A_Christmas_Hope.jpgNora Connor Rainer has returned to her hometown, Linden Corners, to tend to her elderly but spunky pie-baking mother--and to nurse a broken heart. To keep busy, Nora opens "The Downstairs Attic," a consignment shop where locals can unload their unwanted heirlooms. And the upcoming holidays are bringing a host of interesting objects--and people--through her doors.

J... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Und noch einmal Weihnachten in Linden Corners. Durch dieses Buch habe ich mich intensiv mit dem berühmten Weihnachtsgedicht "The Night Before Christmas" von Clement Clark Moore beschäftigt - Kindle sei Dank konnte ich es mir einfach und flott runterladen.
Natürlich... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Montedidio.jpgErri De Lucas Meisterwerk, das seinen Ruhm begründete und ihn in Italien zum meistgelesenen Autor des Jahrzehnts machte: Die zarte, poetische Liebesgeschichte aus Neapel ist auch ein Stück europäischer Geschichte en miniature. Es liegt herrlich in der Hand, das glatte, schwere Holz, das, richtig geworfen, ihm eines Tages Flügel verleihen wird. Dieser Bumerang, ein Geschenk seines Vate... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Dieses Buch hat sowohl sprachlich als auch inhaltlich viel zu bieten. Die knappe Erzählweise in Form von Tagebuchaufzeichnungen eines 14-Jährigen beschränkt sich einerseits auf die unmittelbare Umgebung des Buben im Neapel der 60er-Jahre, lässt aber dann doch auch viele R... | ... weiterlesen

Zitate

An der Promenade vor dem Park der Villa Comunale kamen wir immer dann vorbei, wenn die Fischer gerade das große Netz an den eiden Seilenden an Land zogen. Es waren sechs Männer pro Seilende, der Älteste gab das Zeichen für den... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Das_Jagdhaus.jpgDas private Leben in Zeiten, wo alle Privatheit von außen bedroht ist.
Linz im Jahre 1939. Antonia hat ihrem Mann, dem Rechtsanwalt, zum zweiten Mal eine Tochter geschenkt, Elisabeth soll sie heißen. Die Taufe soll eine freudige Familienfeier werden, doch dann gibt Antonias Vater einen Entschluss bekannt, der ihm nicht leicht gefallen sein dürfte. Als Hochschullehrer in Wien... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

"Das Jagdhaus" setzt die Geschichte einiger Figuren aus "Das Bücherzimmer" fort, auch Marie Zweisam begegnen wir immer wieder an den unterschiedlichsten Orten.
Wir begleiten Antonia Bellago, eine junge Mutter aus sehr behüteten Verhältnissen, deren Eltern... | ... weiterlesen

Zitate

Doch wo gab es denn noch Juden? Die meisten hatten längst das Land mit unbekanntem Ziel verlassen. Die aber, die geblieben waren, hatte man abgeholt. Blasse, verwirrte menschen, die sich schweigend an ihrem einzigen Koffer festhielten und meh... | ... weiterlesen

Es war, dachte Antonia, als ob der Krieg ein Organismus wäre, mit einem Herzen , zu stark, um endlich zu sterben. Vielleicht leitete aber dieser Tod in Berlin nun das Ende der Kämpfe ein. Vielleicht war dies ein barmherziger Tag - ihn gl... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Geisterritter.jpgSeitdem Jon im Internat in Salisbury ist, erscheinen ihm nachts furchterregende Geister. Nur seine Mitschülerin Ella glaubt ihm. Als die beiden entdecken, dass Jon von Lord Stourton heimgesucht wird, der vor fast 500 Jahren gehängt wurde, holen sie sich den Beistand des Ritters Longspee, der in der Kathedrale begraben liegt. Denn Stourton scheint auch heute noch sein grausames U... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ich liebe Kinder- und Jugendbücher von Cornelia Funke, und auch dieses hat mich einmal mehr bestens unterhalten. Die Geschichte war nicht nur spannend, sondern auch so richtig gruselig, aber auf eine nette Art und Weise. Und natürlich mochte ich auch diesmal die liebenwerten Figuren... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

The_confessions_of_Max_Tivoli.jpgMax Tivolis Leben verläuft rückwärts: als Greis geboren, verlässt er die Welt als Kind. Als das Erdbeben San Francisco erschüttert, ist er Mitte dreißig, und gegen Ende seines Lebens werden die ersten Radios in Autos eingebaut. Im Zentrum aber steht Alice, die Max sein Leben lang liebt, doch als sie jung ist, wirkt er alt, und als sie älter wird,... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Max Tivoli kommt als alter Mann auf die Welt, er wird 70 Jahre lang leben und als Säugling sterben. Nur kurze Zeit entspricht sein Körper seinem Alter und sein Aussehen dem seiner Freunde. Immer muss er die Menschen täuschen, kann sich nirgends dauerhaft niederlassen. Und ist immer... | ... weiterlesen

Zitate

We are each the love of someone's life.

There is relief, of course, relief that all you imagined has come true, but there is also triumph. You have won her heart  - and not from any rivals. You have won it from her.

tedesca

Inhaltsangabe

M__wengel__chter.jpgAls die zwölfjährige Agga am Ostermorgen zum ersten Mal in die tiefblauen, eiskalten Augen ihrer Tante Freyja blickt, die als Witwe aus Amerika zurückgekommen ist, ahnt sie nichts Gutes. Und sie soll recht behalten. Auf einmal ist in dem kleinen isländischen Fischerdorf nichts mehr wie vorher: Die Frau mit den rotbemalten Lippen und mit der Figur einer Coca Cola-Flasche br... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Kristín Marja Baldursdóttir gehört mittlerweile zu den Autorinnen, deren gesamtes Werk ich auf meiner Leseliste stehen habe. Mit "Die Eismalerin" und "Die Farben der Insel" hat sie zwei wirklich aussergewöhnliche Romane über das Leben von Frauen in... | ... weiterlesen

Zitate

Agga hing wie ein Äffchen am Gartentor, die beiden musterten sich gegenseitig, und schließlich fragte Agga pfiffig: "Bist du die aus Ämärrika?"
"Ich bin Freyja", sagte die Frau leise aus zierlichem Mu... | ... weiterlesen

Es waren die friedlichsten Weihnachten, an die Agga sich erinnern konnte, denn alle schwiegen.

tedesca

Inhaltsangabe

Demian.jpgHermann Hesses Erzählung Demian, entstanden 1917 und erst zwei Jahre später unter dem Pseudonym Emil Sinclair erschienen, "um die Jugend nicht durch den bekannten Namen eines alten Onkels abzuschrecken", hatte- wie Thomas Mann in seinem Vorwort zur amerikanischen Ausgabe des Buches berichtet- auf die junge Generation nach dem ersten Weltkrieg "eine elektrisierende Wirkung und traf mit unheiml... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

"Demian" habe ich, wie so gut wie alle anderen Romane von Hesse, vor ziemlich genau 30 Jahren das erste Mal gelesen und mir wohl damals vieles für mich selbst rausgeholt, das auch heute noch Gültigkeit hat. Leider sind etliche der alten Suhrkamp-Ausgaben über die Jahre ve... | ... weiterlesen

Zitate

Uns allen sind die Herkünfte gemeinsam, die Mütter, wir alle kommen aus demselben Schlunde; aber jeder strebt, ein Versuch und Wurf aus den Tiefen, seinem eigenen Ziele zu. Wir können einander verstehen; aber deuten kann jeder nur s... | ... weiterlesen

Ach, das weiß ich heute: nichts auf der Welt ist dem Menschen mehr zuwider, als den Weg zu gehen, der ihn zu sich selber fürht!

Aber ich meine, wir sollenAlles verehren und heilig halten, die ganze Welt, nicht bloß diese künstlich abgetrennte, offzizielle Hälfte! Also müssen wir dann neben dem Gottesdienst auch einen Teufelsdienst haben. Das fände... | ... weiterlesen

Seiten

Kindheit abonnieren