Jugend

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Die_Klavierspielerin.jpgDer Klavierlehrerin Erika Kohut, von ihrer Mutter zur Pianistin gedrillt, ist es nicht möglich, aus ihrer Isolation heraus eine sexuelle Identität zu finden. Unfähig, sich auf das Leben einzulassen, wird sie zur Voyeurin. Als einer ihrer Schüler mit ihr ein Liebesverhältnis anstrebt, erfährt sie, daß sie nur noch im Leiden und in der Bestrafung Lust empfindet.... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Mein erstes Buch von Elfriede Jelinek und ich muss sagen, sie fordert mich von der ersten Seite an.
 
Die Sprache ist teilweise sehr kalt und roh.... auf der einen Seite muss man über ihre direkte Art oft schmunzeln, auf der anderen Seite schlägt sie einen ab und an auc... | ... weiterlesen

Zitate

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Effi_Briest.jpgDie junge Effi Briest auf der Schaukel, "immer Tochter der Luft". Frei, leidenschaftlich, unbeschwert. Sie, "die arme Effi", entschließt sich, ihre Sehnsüchte aufzugeben, ordentlich zu heiraten und ihren Platz in der Gesellschaft einzunehmen.
Nur passt sie nirgends so richtig hin. Ihre Phantasie ist allen suspekt, ihre Kompromissfähigkeit auch bald erschöpft....

Gedanken zum Buch

.... und nun wieder mal ein Klassiker und gleichzeitig auch Neuland für mich.
"Effi Briest" ist Fontane`s erster Roman, den ich lese und ich hoffe, dass ich damit eine gute Wahl für den Einstieg getroffen habe.
 
Sprachlich sind die ersten paar Seiten sc... | ... weiterlesen

Zitate

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Effi_Briest.jpgDie junge Effi Briest auf der Schaukel, "immer Tochter der Luft". Frei, leidenschaftlich, unbeschwert. Sie, "die arme Effi", entschließt sich, ihre Sehnsüchte aufzugeben, ordentlich zu heiraten und ihren Platz in der Gesellschaft einzunehmen.
Nur passt sie nirgends so richtig hin. Ihre Phantasie ist allen suspekt, ihre Kompromissfähigkeit auch bald erschöpft....

Gedanken zum Buch

.... und nun wieder mal ein Klassiker und gleichzeitig auch Neuland für mich.
"Effi Briest" ist Fontane`s erster Roman, den ich lese und ich hoffe, dass ich damit eine gute Wahl für den Einstieg getroffen habe.
 
Sprachlich sind die ersten paar Seiten sc... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Die_Drachen_der_Tinkerfarm.jpgEigentlich sollte es ein ganz normaler Ferienaufenthalt werden, aber was die Geschwister Tyler und Lucinda auf der Tierfarm ihres Onkels erleben, übersteigt jede Vorstellungskraft: Nicht nur werden hier statt Kühen und Schweinen Drachen, Einhörner und andere Fabelwesen gehalten, auch die Bewohner der Farm besitzen geheimnisvoll-magische Eigenschaften. U... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Dieses Buch kann ich wirklich allen empfehlen, die mit Kinderbüchern etwas anfangen können. Die Protagonisten sind ca. 12 und 14 Jahre alt, ein Bub und ein Mädel, dazu kommen jede Menge skurrile Figuren, deren Besonderheiten man anfangs nur erraten kann. Eine traurige Drachenmutter... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Einem unehelichen Kind stehen nicht alle Türen offen in der österreichischen Provinz. Die vierzehnjährie Marie muß froh sein, daß sie Diesntmädchen in der großen Stadt Linz werden darf. Aber am leichten Leben der Stadtmenschen, die ihre Tage mit Zeitunglesen, Tennisspielen und Reisen zubringen, darf das Mädchen nicht teilhaben. Ihr Leben ist von harter Arbeit und strengen Regeln geprägt, die von der betagten Haushälterin eisern durchgesetzt werden. Nur ganz allmählich eröffnen sich Freiräume,... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Dieses Buch wurde mir mit so viel Begeisterung empfohlen, dass ich einfach nicht widerstehen konnte. Eine gute Entscheidung, denn ich kann diesen Enthusiasmus nur teilen. Rosemarie Marschner, eine österreichische Autorin, die in Deutschland lebt, schreibt direkt und ohne unnötigen Schmuck über da... | ... weiterlesen

Zitate

Deutschland 1933. Wie konnte sich ein Land innerhalb so kurzer Zeit so sehr verändern! dachte der Herr Nota. Als der Winter am kältesten war, hatte Volkes Stimme einem Haufen von Landsknechten die Regierung anvertraut. Als der Somme kam, hatten si... | ... weiterlesen

Marie und die Ihren gaben ihre Personalien an, zeigten ihre Papiere und nahmen die Stimmzettel in Empfang. "Brauchen Sie auch meinen Mitgliedsausweis?" fragte Emmi Janus mit lauter Stimme. Dann zeichnete sie ihr Kreuz, energisch und mit... | ... weiterlesen

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Paris_ein_FEst.jpgAls Hemingway, der Nobelpreisträger, 1956 mit seiner vierten Frau Mary nach Paris zurückkehrte, ließ er sich aus dem Keller des Hotels Ritz seine alten Koffer bringen. Sie enthielten Tagebücher und Aufzeichnungen aus den Zwanzigern, seiner Zeit als Auslandskorrespondent des Toronto Star.
Hemingway nahm sich diese frühen Notizen vor und formte daraus den Roman seiner Par... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

... da mich mein Weg in Kürze nach Paris führen wird, komm ich an diesem Buch einfach nicht vorbei.
Hemingways letztes Werk führt hier im Grund zu seinen Anfängen zurück und ich erwarte mir neue und interessante Einblicke in die Person Ernest Hemingway und auch... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Demian.jpgHermann Hesses Erzählung Demian, entstanden 1917 und erst zwei Jahre später unter dem Pseudonym Emil Sinclair erschienen, "um die Jugend nicht durch den bekannten Namen eines alten Onkels abzuschrecken", hatte- wie Thomas Mann in seinem Vorwort zur amerikanischen Ausgabe des Buches berichtet- auf die junge Generation nach dem ersten Weltkrieg "eine elektrisierende Wirkung und traf mit unheiml... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

"Demian" habe ich, wie so gut wie alle anderen Romane von Hesse, vor ziemlich genau 30 Jahren das erste Mal gelesen und mir wohl damals vieles für mich selbst rausgeholt, das auch heute noch Gültigkeit hat. Leider sind etliche der alten Suhrkamp-Ausgaben über die Jahre ve... | ... weiterlesen

Zitate

Uns allen sind die Herkünfte gemeinsam, die Mütter, wir alle kommen aus demselben Schlunde; aber jeder strebt, ein Versuch und Wurf aus den Tiefen, seinem eigenen Ziele zu. Wir können einander verstehen; aber deuten kann jeder nur s... | ... weiterlesen

Ach, das weiß ich heute: nichts auf der Welt ist dem Menschen mehr zuwider, als den Weg zu gehen, der ihn zu sich selber fürht!

Aber ich meine, wir sollenAlles verehren und heilig halten, die ganze Welt, nicht bloß diese künstlich abgetrennte, offzizielle Hälfte! Also müssen wir dann neben dem Gottesdienst auch einen Teufelsdienst haben. Das fände... | ... weiterlesen

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Der 17-jährige Edgar Wibeau nimmt einen Streit mit seinem Vorgesetzten zum Anlass, seine Lehre in einem Metall verarbeitenden Betrieb abzubrechen und geht nach Berlin. Plenzdorf.jpgDort richtet er sich in einer verlassenen Gartenkolonie ein und findet ein Reclamheft. Dass es sich dabei um R Goethes Roman Die Leiden des jungen Werther handelt, weiß er nicht, weil er Titelblatt und Nachwort als Toilet... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Indem ich soeben Goethe`s Werther zu Ende gelesen hab, sind Plenzdorf`s "neue Leiden" ja quasi Pflicht.... dieses Buch habe ich schon zu meiner Schulzeit gelesen, habe aber leider nur mehr sehr verblasste Erinnerungen daran. Ein Grund mehr es wieder mal aus dem Regal zu fischen.
... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Wolfskinder.jpgDieser Säugling schreit anders als andere Kinder. Er schreit in reinen Tönen. Ausgesetzt im Wald wird er von einem abgehalfterten Schlagersänger gefunden. Er hört die betörende Stimme und nimmt das Kind mit nach Hause. Das Mädchen scheint wie besessen von Musik - in anderer Hinsicht ist es jedoch zum Fürchten. Zur gleichen Zeit wächst anderswo in Schweden ein zweites Mädchen auf. Te... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein Buch, das mir unterm Strich nicht gefallen hat. Die Handlung finde ich einfach blöd.
Es ist gut geschrieben, sprachlich und stilistisch kann man daran nichts aussetzen, aber hunderte von Seiten Teenagerprobleme, noch dazu von 2 so gestörten Mädchen, sind einfach nicht mei... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

How_The_Garcia_Girls_Lost_Their_Accents.jpgYolanda Garcia is taking a trip to the Dominican Republic to revisit the country where she was born, and which her family was forced to flee for New York when she was a child. Previously privileged and wealthy, the family finds it hard to adjust to immigrant life in the Bronx, particularly their tough old-world father, Papi. As... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Dieses Buch erzählt die Geschichte von vier Frauen, die als Kinder gemeinsam mit ihren Eltern aus der Dominikanischen Republik flüchten mussten, wo sie wohlbehalten im Kreise einer großen wohlhabenden Familie lebten. In den USA sieht die Sache schon anders aus. Es muss gespart wer... | ... weiterlesen

Zitate

Seiten

Jugend abonnieren