Indien

biosigerlmeyer

Inhaltsangabe

Anju und Sudha wohnen in einer schönen Villa im Herzen Kalkuttas mit ihren Müttern und den Dienstboten.Wohl behütet und den Kopf voller Träumereien und Geschichten.

Wie der über die Prinzessin im Schlangenpalast. Sie ist irgendwie dorthin gelangt, kann sich an nichts anderes mehr erinnern und ist zufrieden mit ihrem Leben. Wird von den Schlangen versorgt, verwöhnt,gehegt - doch eines Tages kommt ein Prinz, der sie in die wirkliche Welt führt und ihr gehen die Augen auf.

So hoff... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Es ist wunderschön, die tiefe Freundschaft der beiden Mädchen über die Jugendjahre zu begleiten. Mit ihnen zu träumen und über die Vergangenheit zu rätseln. Auf ihren Prinzen zu hoffen und mit ihnen die Opfer für ihre Freundschaft zu bringen.
Es ist ein au... | ... weiterlesen

Zitate

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

EatPrayLove.gifEssen. Beten. Lieben. Das ist es, was glücklich macht. Aber die einfachen Dinge sind die Schwersten. Das weiß auch Elizabeth. Mit Anfang dreißig beschließt sie, nochmal ganz von vorne anzufangen. Sie lässt ihre Ehe, ihre Affäre, ihren Job in New York hinter sich und packt die Koffer für eine Reise, die die Reise ihres Lebens wird: Vier Monate Dolce Vita in Italien, vier Monate Medi... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Eat Pray Love - genau noch rechtzeitig vorm Kino Start fertig geworden!!!!
 
Eine sehr interessante Lebensgeschichte einer enorm mutigen Frau. Einfach alles Gewohnte hinter sich zu lassen und sich auf eine ungewisse Reise in die Ferne zu begeben, diesen Schritt muss man erst mal... | ... weiterlesen

Zitate

Für einen kurzen Moment setzte mein Herz aus, stolperte dann voll über sich selbst und landete auf dem Bauch.

.. wir sind nicht das füreinander, was wir voneinander brauchen....

Denn schließtlich weißt du ja, Süße, wie es so schön heißt: Manchmal kommt man am ehesten über einen hinweg, wenn man unter`nen anderen kommt.

Barbara Huber

Inhaltsangabe

Maya Mehra ist das schwarze Schaf der Familie: Mit knapp 30 Jahren wohnt sie immer noch zu Hause (ihre Eltern sind schließlich extrem gut situiert), hat nie etwas Richtiges gelernt (außer beim Shoppen die Kreditkarte zu zücken), schenkt den indischen Traditionen kaum Beachtung (schließlich leben sie in den USA) und ist noch nicht mal unter der Haube. Da nehmen ihre Tanten die Sache in die Hand und besorgen ihr einen respektablen Ehemann in Indien – den Maya natürlich von vornherein ablehnt. A... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein witziger Roman, der zeigt, dass man trotz hartnäckiger Verweigerung irgendwann von der Familientradition und -kultur eingeholt wird.
 
Obwohl das Thema an sich sehr gut behandelt wird, lässt das Ende leider zu Wünschen übrig - irgendwann kippt der Roman n... | ... weiterlesen

Zitate

Hans Diether

Inhaltsangabe

Saraswati Ingenhoven, eine in Indien geborene Deutsche, die in einer PR-Agentur arbeitet, begegnet eines Tages der Frage. "Wer bin ich und was will ich wirklich?" Sie fürchtet diese Fragen, die sie bestürmen, und fühlt gleichzeitig, dass sie sie beantworten muss. Da trifft sie auf den indischen Dichter Arun Gopal bei seiner ersten Lesung in Hamburg, der sich selbst und seinem Publikum dieselben Fragen stellt. Für einen magischen Moment heben sich die Schleier der Täuschung, die Saraswatis Bew... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Fast ist es vermessen, dieses Buch als belletristisches Werk zu bezeichnen. Der Roman ist ein spiritueller Ratgeber, der sich aber auch so leicht wie ein Liebesroman lesen lassen kann. Die Autorin spiegelt in ihrer Sprache die Dreiheit der indischen Sprache wider, wo es eine offensichtliche, eine... | ... weiterlesen

Zitate

Die Liebe ist die Einheit der drei: die Einheit von Wahrnehmung, Freiheit und bedingungsloser Unterstützung!

Solange es ein Ich und ein Du gibt, werden wir einander besitzen wollen. Solange es das Eine und das Zweite gibt, wird es Kämpfe und Kriege geben.Solange es das Gute und das Böse gibt, werden wir uns gegenseitig zerstören.
Ers... | ... weiterlesen

Barbara Huber

Inhaltsangabe

Agra, 1588: Gegen alle Widerstände findet die schöne Mehrunnisa (eine Bürgerliche) einen Weg für ihre Liebe zu Jahangir, dem Kaiser von Indien. Die Geschichte einer großen Liebe, die in Kindestagen begann und ein Indien-Epos, basierend auf historischen Fakten und mündlichen Überlieferungen.

Gedanken zum Buch

Eine wunderschön erzählte Geschichte, die in Kindestagen beginnt. Die Hindernisse scheinen unüberwindbar lösen sich aber letztlich zu Ende des Buches auf und Mehrunissa heiratet ihren schon lang ersehenten Jahangir.
 
Auch wer schon mal in Indien war, wird das... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Eigentlich war Adela Quested aus dem trüb-prüden London der 20er Jahre nach Chandrapore gereist, um dort zu heiraten. Sie trifft auf eine verwirrend neue Welt. Abgestoßen von der despotischen Borniertheit der britischen Kolonial-Aristokratie, angezogen von der natürlichen Freundlichkeit der Inder, irritiert durch die freizügige Erotik, wie sie sich ihr in den Statuen einer zerstörten Tempelstadt präsentiert, gerät ihre Psyche zunehmend in Spannungszustände. In den geheimnisvollen Höhlen von M... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Im Original "A Passage to India" Das Buch war etwas langatmig zu lesen, aber den Film von David Lean (mit Judy Davis und James Fox) sollte man unbedingt gesehen haben. Prachtvolle Bilder, eine spannende Geschichte und ein immergültiges Thema - Buch und Film sind es Wert, dass man sich mit ihnen b... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Die_H__terin_der_Gew__rze.jpgDie Inderin Tilo, die in Oakland einen kleinen Gewürzladen betreibt, besitzt die außergewöhnliche Gabe, die geheimsten Sehnsüchte und Wünsche der Menschen zu erkennen. Als eines Tages der junge Raven ihr Geschäft betritt, erwachen ungeahnte Gefühle in ihr. Doch Tilo weiß, dass die Liebe ihre magischen Kräfte zerstört.

Gedanken zum Buch

Der Text ist so anschaulich geschrieben, dass man die Gewürze förmlich riechen kann.
Poetisch, leidenschaftlich und magisch - so zieht einen dieses Buch in seinen Bann und lässt einen nicht mehr los. Wunderschön! Ein richtiges Erlebnis der Sinne!

Zitate

Indien abonnieren