Glück

biosigerlmeyer

Inhaltsangabe

In Larka leben die Zigeuner, einfach, lustig, rund um den Dorfbrunnen und von der Musik. Denn sie ziehen in Gruppen, den Bandas, von Ort zu Ort, um zu spielen.
In Kummer leben die Bauern, fleißig, haben nie Zeit und ein bißchen traurig. Denn früher war es in Kummer auch lustig. Doch dann begann die Zauberin Martha zu trauern und nun traut sich niemand mehr zu lachen.

Das Buch handelt vom kleinen Geza aus Larka, der auch Musikant werden möchte und es mit seinem Kontrabass schafft,... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein liebes Märchen davon, was im Leben wirklich wichtig ist: Gemeinschaft, Zeit füreinander, Musik ...
Schade nur, dass die Bauern so schlecht wegkommen. Vielleicht hat es aber was wahres... Auch die fleißigen Bauern sollten sich Zeit dafür nehmen! Ich glaube fest daran... | ... weiterlesen

Zitate

Die Widmung:
Den Rastlosen und Suchenden,allen Kindern, eine Welt ohne Zäune

Geza spielte immer mit geschlassenen Augen. Er gab sich ganz den Tönen hin und war jede Nacht aufs Neue von der Schönheit dieser Musik überrascht, die aus seinem Herzen kam und über den Kontrabass in die Nacht hinauszog.

Gabi Stachl

Inhaltsangabe

geschenkter_Tag.jpgSie sind unterwegs zu einer Hochzeit im Verwandtenkreis: Simon, seine Schwester Garance und seine Frau Carine. Die lebenslustige und schlagfertige Garance und ihre Schwägerin, die sich sogar vor den Mikroben im Salat fürchtet, sind wie Feuer und Wasser, und als auch noch Lola zusteigt, die andere Schwester und frisch geschieden, fliegen die Worte wie Pfeile im Auto hin und h... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein sehr kurzweiliges Buch über vier erwachsene Geschwister aus der Sicht von einer von ihnen geschrieben. Sie gehen zwar eigene Wege, hängen aber den Träumen ihrer Kindheit nach. Die Flucht vor dieser Hochzeit schenkt ihnen eine Tag voll Erinnerungen und gemeinsamen Erlebnissen.... | ... weiterlesen

Zitate

Und in ihrem abgrundtiefen Erstaunen tröstet sie sich damit, lange den zuckerfreien Zucker in ihrem koffeinfreien Kaffee umzurühren.

Entzückt, friedlich, die Lippen mit Schaum verziert, betrachteten wir die netten Leute in der Haustür, die über die netten Leute vor der Kirche ihre Bemerkungen machten. Ein herrliches Schauspiel.

elisarmin

Inhaltsangabe

stofferscover_klein.jpg
KLAPPENTEXT:

"Wenn nur die Nachbarn nicht wären...."-
diesen Stoßseufzer von Gerlinde Möchtegern, Fast-Vierzigerin, von kleiner Statur, dafür um so größerem Mundwerk, hört ihre Familie in letzter Zeit öfter als ihr lieb ist.
Dabei könnte alles so schön sein....
Man lebt im erst kürzlich gekauften Haus und beschließt, eine Terrasse zu... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Da ich die Autorin bin möchte ich an dieser Stelle keine Bewertung abgeben, sondern den Klappentext erweitern.
Ich beschreibe den Traum der Familie Möchtegern. Ruhe, Frieden und ein Eigenheim mit Garten ist ihr größter Wunsch. Zur gleichen Zeit, da sich ihr Traum erf... | ... weiterlesen

Zitate

Mein Name ist, so sagen wir mal, Gerlinde Möchtegern. Er erklärt sich nach ein paar Seiten dieses Buches von allein. Die Jahre die meine zierlichen Schultern tragen, zählen unglaubliche 35ig und doch würden die meisten Menschen... | ... weiterlesen

Und als wenn das nicht schon schlimm genug gewesen wäre, für eine fast 40ig jährige Frau, war mir das doch tatsächlich innerhalb einer Woche gleich zwei Mal passiert.

riepischiep

Inhaltsangabe

Es war einmal ein ziemlich guter Psychiater, sein Name war Hector, und er verstand es, den Menschen nachdenklich und mit echtem Intresse zuzuhören. Trotzdem war er mit sich nicht zufrieden, weil es ihm nicht gelang, die Leute glücklich zu machen. Also begibt sich Hector auf eine Reise durch die Welt, um dem Geheimnis des Glücks auf die Spur zu kommen.

Gedanken zum Buch

Ich finde dieses Buch unterhaltsam und eine leichte Lektüre die aber zum nachdenken anregen kann. Das Thema dieses Buches ist Wahrhaft nichts neues. Es geht ums Glück und glücklichsein.
Aber es hat durch seine einfache und schon fast naive Sprache einen besonderen Charm und W... | ... weiterlesen

Zitate

In Hectors Praxis ging es ganz anders zu als im Krankenhaus: Die Damen und Herren, die zu ihm in die Sprechstunde kamen, hatten in der Schule ziemlich gute Noten gehabt und waren von einem Vater und einer Mutter grossgezogen worden. Sie hatten ein... | ... weiterlesen

Hector fragte Jean- Michel, ob er glücklich sei. Darüber musste Jean-Michel lachen. (Später dachte Hector, dass diese Frage einen Mann eher zum Lachen brachte, Frauen dagegen manchmal in Tränen ausbrechen liess.)

Der alte Mönch sagte:" Wirklich weise sein, da würde bedeuten, auf diese Landschaft verzichten zu können und selbst auf dem Grund eines Brunnens noch derselbe zu sein. Aber man muss zugeben das es schwieriger ist."

Daniliesing

Inhaltsangabe

Sergio Bambaren beschreibt hier seine Reise nach Tobago. Es handelt sich aber nicht um einen gewöhnlichen Reisebericht - nein, es ist eine Reise in ein neues, noch unbekanntes Land und zugleich eine Reise zu sich selbst.
Auf Tobago, das kein Ort ist, um traurig zu sein, trifft er auf die verschiedensten interessanten Menschen. Schon seine Taxifahrt ist alles andere als gewöhnlich. Denn wie die meisten Menschen dort vermittelt auch der Taxifahrer eine außergewöhnliche Lebensfreude und po... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Sprechende Mantas und Fische, die aussehen wie ein VW-Käfer
Keine Sorge es handelt sich bei "Die Bucht am Ende der Welt" von Sergio Bambaren nicht um eine Autozeitschrift. Vielmehr ist es ein Buch, das von seinen außergewöhnlichen Beschreibungen le... | ... weiterlesen

Zitate

Gabi Stachl

Inhaltsangabe

Eines_Menschen_Herz.jpgLogan Mountstuart ist Schriftsteller, Kunsthändler, Spion und mehr, geboren 1906 in Uruguay, gestorben 1991 in Frankreich, ein Mann mit vielen Talenten, aber auch mit vielen Schwächen: Anfang Zwanzig brilliert er mit einer Shelley-Biografie, heiratet eine adelige Lady, später trifft er auf Berühmtheiten wie Evelyn Waugh und Virginia Woolfe. Er lernt in Paris Hemmin... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Am Anfang habe ich mir sehr schwer getan in die Geschichte hineinzufinden. William Boyd hat alles in Tagebuchform verfasst. Es wird das Leben eines Mannes beschrieben, der viele Schicksalsschläge hinnehmen muss, aber sich dazwischen immer wieder aufrichtet und Erfolge (vor allem als Kunsth... | ... weiterlesen

Zitate

Behutsam und ohne Hast mache ich Freya den Hof. Ich plane unsere Treffen sorgfältig, lasse ausreichend Zeit verstreichen, nehme nichts für selbstverständlich. Sie geht gern essen und trinkt genauso viel wie ich. Meine Stammlokale me... | ... weiterlesen

Ich verfiel in eine Apathie, die mir mein Dasein erträglich machte - ein Zustand, den, wie ich glaube, alle Gefangenen durchleben; der Geist unterwirft sich der täglichen Routine. Ich wusste nicht, wo ich war, weshalb ich festgehalten wu... | ... weiterlesen

Ein gutes Buch, eine Hängematte und eine gut gekühlte beperlte Flasche blanc sec. Ein derber Rotwein und steak frites. Die Kühle meines abgedunkelten Schlafzimmers und - wenn ich zu Bett gehe - die Aussicht, dass m... | ... weiterlesen

Nene

Inhaltsangabe

Benefiz_102_1.jpgKlappentext:
Was haben Puzzleteilchen, ein Schuhkarton und Rückwärtsgehen mit dem Leben zu tun? Während zahlreicher Morgenspaziergänge löst sich die Autorin aus der Tristesse ihres Alltags und sucht nach dem wirklichen Leben. Schrittweise gelingt es ihr, gedankliche Blockaden zu überwinden und das Leben als die Zeit beinah unbegrenzter Möglichkeiten lieben zu lernen.In d... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

REZENSION
Morgenspaziergänge behandelt Fragen, die sich wohl jeder Mensch schon einmal gestellt und so mancher aus Angst vor einer unliebsamen Antwort beiseite geschoben hat. Erstaunlich ist, wie viel sich allein während des Lesens durch das Nachvollziehen der Ged... | ... weiterlesen

Zitate

Leseprobe (VORWORT AUS DEM BUCH):
Gleich einer Welle, die mit ganzer Kraft auf denStrand trifft, gestaltete ich mein Leben in den ersten Jahrzehnten. Dann folgte die Zeit, in der sich das Wasser wieder zurückzog und den... | ... weiterlesen

Barbara Huber

Inhaltsangabe

Das Buch beschäftigt sich mit dem sog. Geheimnis, das besagt, das wir selbst Schöpfer unserer Realität sind. Die Dinge, die uns im Alltag begegnen, haben wir durch die eigene Gedankenenergie angezogen - sei es positiv oder negativ. Damit sind wir selbst der Schlüssel zu einem glücklichen, erfolgreichen, luxeriösen, ... Leben.

Das Geheimnis wird enthüllt von Wissenschaftlern, Psychologen, Unternehmern und BestsellerAutoren. Alle haben sich die Macht der Gedanken zu eigen gemacht.

Gedanken zum Buch

ist das Geheimnis wirklich durch das Buch enthüllt worden? viele Gedanken darin finden sich bereits in anderen Büchern wieder.
Dennoch ein klar strukturiertes und gut auf den Punkt gebrachtes Buch, denn im Gegensatz zu vielen anderen Büchern zeigt es Wege auf, wie genau die M... | ... weiterlesen

Zitate

Das Gesetz der Anziehung sagt: Gleiches zieht Gleiches an. Sowie Sie also einen Gedanken hegen, ziehen Sie gleiche Gedanken an.

Die Erwartung ist eine mächtige magnetische Kraft. Erwarten Sie das, was sie wollen, und erwarten Sie nicht, was Sie nicht wollen.

Es gibt keine Grenzen dessen, was dieses Gesetz für Sie tun kann. Trauen Sie sich, an Ihr eigenes Ideal zu glauben; denken Sie an das Ideal als eine bereits bewerkstelligte Tatsache

Glück abonnieren