Emanzipation

tedesca

Inhaltsangabe

Die_Republik_der_Frauen.jpgFaguas ist das Land, von dem ganz Lateinamerika spricht, denn hier ist Unerhörtes gelungen: Eine Handvoll entschlossener Frauen, angeführt von der charismatischen Viviana Sansón, hat den rückständigen Machos die Macht entrissen. Mit Hilfe ihrer "Partei der Erotischen Linken", mit Humor, Toleranz und Selbstironie (und mit Hilfe eines Vulkanausbruchs, aber das... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Belli bündelt in ihrem neuen Roman viele Ideen und Projekte der Frauenbewegung zu einer durchaus glaubwürdigen Utopie. Klarerweise mutet vieles etwas naiv an, weil sie nur bedingt auf die wirtschaftlichen Grundlagen des fiktiven Staates Faguas eingeht, alles läuft eine Spur zu glat... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

What_Fresh_Hell_is_This.jpgShe was know for her outrageous one-liners, her ruthless theater criticism, her clever verses and bittersweet stories, but there was another side to Dorothy Parker - a private life set on a course of destruction. She suffered through two divorces, a string of painful affairs, a lifelong problem with alcohol, and several suicide attempts.

In this livey,... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ich habe diese Dorothy-Parker-Biografie jetzt abgebrochen, ich komm da einfach nicht weiter. 150 Seiten in 10 Tagen, das sagt eh schon alles. Man erfährt ja im Grunde nichts über die Person Parker, also ihre Gedanken und Emotionen, das nicht aus ihren Werken hervorginge. Man erfähr... | ... weiterlesen

Zitate

but why do people still care about a five-foot depressed, alcoholic, wisecracking nineteenth-century New Yorker who took wicked pleasure in making fun of just about everything? Presumabla it's becaude discretion was never her forte.

tedesca

Inhaltsangabe

Vergiss___gypten.jpg
Zwischen Orient und Okzident Je öfter Valerie Ägypten besucht und je mehr sie über Zeiten und mystische Traditionen erfährt, umso verwirrender scheint es. "Vergiss Ägypten, wenn du etwas über Ägypten schreiben willst", rät man ihr. So lässt sie sich vor allem von der Vielfalt orientalischer Lebensentwürfe faszinieren. Ein poetischer Reiseroman über eine Frau, die im... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Barbara Frischmuth, meine österreichische Lieblingsautorin, beschreibt in ihrem Roman liebevoll und sachlich das moderne Ägypten, die Rolle der Frau und speziell die der Österreicherin, die mit einem Ägypter verheiratet ist.
Es ist schon interessant, dass in den 80ern di... | ... weiterlesen

Zitate

Jetzt aber, in diesem Augenblick, würde es genügen, einander ohne Hass und Mordlust anzusehen und zu versuchen, onvoreingenommen miteinander zu reden. Auch wenn die Studenten mein Gefasel über die Aggressivität und den mangelnd... | ... weiterlesen

Es gibt Tage, da vergällt mir deses Handwerk der Fligenden Händler jede Lust, mich an den Orten, an denen sie patroullieren, zu bewegen. Dennoch glaue ich sagen zu können, dass aus ihren Kreisen keine Terroristen zu rekruti... | ... weiterlesen

Es gibt wohl nichts Schöneres, als sich in einem Wiener Café nach Ägypten zu sehnen.

tedesca

Inhaltsangabe

Die_Farben_der_Insel.jpgDie Malerin Karitas lebt allein und zurückgezogen in einem kleinen Dorf an der Küste. Ihre Kinder sieht sie nur selten, Sigmar, ihren Mann, fast gar nicht. Auch ihre künstlerische Karriere will nicht voranschreiten, zu unverständlich und düster wirken ihre Bilder auf die Dorfbevölkerung. Doch Anfang der fünfziger Jahre ändert sich die Lage. Karitas reist nach Paris... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Interessant an dieser Fortsetzung von "Die Eismalerin" ist der Perspektivenwechsel in der Erzählweise. Wie im ersten Buch beginnt jeder Abschnitt mit der Beschreibung eines Werks von Karitas, doch hier geht die Geschichte in Ich-Form weiter, was tiefere Einblicke in die Welt der K... | ... weiterlesen

Zitate

Karitas
Pariser Tunnel 1949
Öl auf Leinwand
Konstruktivismus und lyrische Abstraktion waren die vorherrschenden Richtungen in der französischen Kunst der vierziger und fünfziger Jahre, als... | ... weiterlesen

"... Möchtest du mich nicht am liebsten ganz los sein, mich ins Meer werfen?".
"Und wärst du dort nicht am besten aufgehoben?", fragte ich.
Und stieß ihn über die Kante des Piers.

tedesca

Inhaltsangabe

Tochter_des_Vulkans.jpgSofia fühlt sich in ihrer Ehe mit dem patriarchalischen René buchstäblich eingesperrt. Er schneidet sie von jeglichem Kontakt mit der Außenwelt ab. Aber seine rebellische Frau weiß sich zu wehren. Ihr Wunschkind wird sie eines Tages bekommen, aber bestimmt nicht von diesem Mann!

Gedanken zum Buch

Eine schöne Geschichte über eine Frau, die allen Widrigkeiten zum Trotz ihren eigenen Weg geht, und das in einem Land, in dem das Patrichat immer noch vorherrscht.
Nicht so beeindruckend wie "Bewohnte Frau", aber trotzdem lesenswerte (Frauen-)literatur.

Zitate

Emanzipation abonnieren