Biografie

tedesca

Inhaltsangabe

Qs_Legacy.jpgHere is the remarkable story of how Helene Hanff came to write "84, Charing Cross Road", and of all the things its success brought her. Hanff recalls her serendipitous discovery of a volume of lecturs by a Cambridge don, Sir Arthur Quiller-Couch. She devoured Q's book, and, wanting to read all the books he recommended, began to order them from a small store in London at 84, Charing Cros... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Helene Hanff sagt über sich selbst, dass sie nur autobiografisches wirklich gut niederschreiben kann. Das tut sie somit auch in diesem Buch, das eine gute Quelle für alle ist, die sich für diese eigenwillige Autorin interessieren. Wir erfahren viel darüber, wie sie in New York... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Winter_Journal.jpgAt nearly 64, one of our greatest modern writers is feeling his age. In his quietly transfixing new memoir, Winter Journal, Paul Auster meditates on what it means for his mind, body, and creativity to experience the unforgiving passage of time. This should be--and is--an intensely personal chronicle, but Auster makes the journey equally ours by inviting us into its unfolding.... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Paul Auster gehört seit Ende der 1980er-Jahre zu meinen absoluten Lieblingsschriftstellern, mit Sehnsucht warte ich auf jede Neuerscheinung. Und jedes Mal wurde meine Geduld mit einem Meisterwerk belohnt. Ich bewundere die Art, mit der Auster so konsequent seine Themen immer wieder ins Spiel... | ... weiterlesen

Zitate

You think it will never happen to you, that it cannot happen to you, that you are the only person in the world to whom none of these things will ever happen, and then, one by one, they all begin to happen to you, in the same way they happen to... | ... weiterlesen

A door has closed. Another door has opened.
 
You have entered the winter of your life.

Dido

Inhaltsangabe

Geheimnisvoll, Gespenstisch, Genial!
Sie ist Englands beliebteste Schriftstellerin, und doch weiß keiner, wer Vida Winter wirklich ist. Ihr ganzes Leben lang hat sie Stillschweigen darüber bewahrt, was damals, in jener Nacht vor rund sechzig Jahren, wirklich geschah, als der Familiensitz der Angelfields bis auf die Grundmauern niederbrannte. Nun, dem Tode nah, möchte sich Vida Winter ihrer Vergangenheit stellen und beichtet der Buchhändlerin Margaret Lea die schockierende Wahrheit über... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Das Buchcover ist schon mal eine Wucht. Das stach mir sofort ins Auge, als ich in meinem Buchladen die Regale langspaziert bin. Als ich dann im Klappentext las, dass eine Schriftstellerin und eine Buchhändlerin mitspielen, war es um mich geschehen. Ganz hin und weg war ich dann, als ich... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Eine_Nacht_in_Bari.jpgCarofiglios Liebeserklärung an seine Heimat

Nach zwanzig Jahren alte Freunde wiederzutreffen, ist ein merkwürdig beklemmendes, aber auch ein sehr schönes Ereignis. Nachts ist es immer ein ganz besonderes, vor allem in Bari. Da verwandelt sich die Provinzhauptstadt Apuliens in ein unwirkliches Kino des Gedächtnisses, in dem Gegenwart und Vergangenheit, Erinnerung... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Giampiero, Paolo und der Ich-Erzähler, von dem wir annehmen dürfen, dass es sich tatsächlich um den Autor handelt, treffen sich nach vielen Jahren wieder, um einen Abend lang einen drauf zu machen. Und zwar in ihrer gemeinsamen Heimatstadt Bari, so wie die ehemals besten Freunde au... | ... weiterlesen

Zitate

Umsonst lesen? Das ist bestimmt ein Trick, dachte ich. Irgendwas stimmte da nicht, aber ich kam nicht dahinter, was es genau war. Ich sah Franco an und erwartete, dass er jeden Moment sagen würde: "Kleiner Scherz, haha. Natürlich ha... | ... weiterlesen

Lothar Gross

Inhaltsangabe

Durch die Geschichte des Kriminalromans führt die Autorin dieses Buches. Der Leser begegnet dabei vielen altbekannten Meisterdetektiven und Meistergaunern wieder, erfährt einiges über die typischen Merkmale klassischer Detektivgeschichten und lernt die bedeutendsten Kriminalroman-Autoren kennen. Über ihre Motive, eine Literaturgeschichte des Kriminalromans zu verfassen, sagt Ulrike Leonhardt: ˜Ich habe mein Leben lang gern gute Kriminalromane gelesen und mich schon früh darüber geärgert, wie... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein herrliches Nachschlagewerk für Krimifans. Man erfährt viel über die bekannten und auch weniger bekannten Autoren und ihre Werke

Zitate

Lothar Gross

Inhaltsangabe

Im Jahr 1971 erschien mit »Double or Nothing« das literarische Debüt Raymond Federmans, das erst 1986 als »Alles oder nichts« auf Deutsch publiziert wurde. Dieser sowohl inhaltlich wie auch typographisch experimentelle Roman beschreibt den Versuch eines Schriftstellers, ein Jahr eingesperrt in einem Zimmer zu verbringen, dort ein Buch zu schreiben und sich dabei ausschließlich von Nudeln zu ernähren. In das Buch, das über weite Strecken aus Aufstellungen der Kosten für Seife und Nudeln besteh... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Das kurioseste Buch, das es in dieser Hemisphäre gibt.
Genial übersetzt von Peter Torberg, dem Sohn von Friedrich Torberg.
Der Text ist nicht einfach von links nach rechts zu lesen, sondern ist mal spiegelverkehrt, von oben nach unten, im Kreis herum und kreuz und quer gedru... | ... weiterlesen

Zitate

Gabi Stachl

Inhaltsangabe

Lebensmutig.jpg"Das Leben kann nur rückblickend verstanden ,es muss aber vorausschauend gelebt werden."
Das ist die Kunst, die uns dieses praktische Handbuch zur Biografiearbeit zeigt. Wir erfahren, wie wir den Verhaltensmustern unseres bisherigen Lebens auf die Spur kommen können, um daraus Chancen für unser zukünftiges Leben zu entwickeln. Das Ziel ist es, die ersten Schritte auf dem Weg z... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ich habe mir dieses Buch für meine Ausbildung zur Sozialpädagogin gekauft und werde meine Diplomarbeit zum Thema Biografiearbeit schreiben. Es ist zwar ein Fachbuch, aber trotzdem sehr "lesbar" geschrieben. Ich konnte mir sehr viele praktische Anregungen, auch für mein Le... | ... weiterlesen

Zitate

"Mit vollen Händen kann man nichts Neues anpacken." Mit diesem körpersprachlich ganz einfachen Bild lässt sich die Notwendigkeit des Loslassens umschreiben. Neues muss in meinem Leben einen Platz finden können. Wenn i... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Die_Rose_des_kleinen_Prinzen.jpgAntoine des Saint-Exupéry, der Autor des "Kleinen Prinzen" und Consuelo Suncín Sandoval - alles beginnt mit einem Kuss in einem Flugzeug am Himmel über Buenos Aires - der Anfang einer großen Liebe zwischen zwei leidenschaftlichen Menschen. Sie heiraten 1931 in Frankreich. Für Consuelo, die Antoine de Saint-Exupérys Inspiration war, seine "Rose", ist... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Es ist unglaublich, was diese Frau aus Liebe zu diesem großen Egoisten alles ertragen hat! Erst mietet er ihr eine Wohnung, am Abend kündigt er den Mietvertrag und schickt sie ins Hotel. Das selbe Spiel am nächsten Tag noch einmal. Er lebt getrennt von ihr, erträgt das Zusamm... | ... weiterlesen

Zitate

"Sie wurzeln in mir wie die Pflanzen der Erde. Sie, mein wertvollster Schatz, Sie, meine Welt." Und sie mag auch an das gedacht haben, was er ihr antwortete: Wie wohltuend es sei, miteinander verbunden zu sein wie zwei Bäume im Wald... | ... weiterlesen

Ich war glücklich. "Wenn man das Wunderbare im Grunde seiner Selbst sucht, findet man es. Als Christin könnte ich sagen, dass man, wenn man nach dem Göttlichen strebt... es auch erlangt" - das war mein Credo.

Ah, die Gefährtin eines großen Künstlers zu sein, ist ein Beruf, ein heiliges Amt! Man erlernt diesen Beruf nur durch jahrelange Übung... denn studieren kann man ihn nicht. Ich war töricht. Ich glaubte, auch ich besä... | ... weiterlesen

Sabine Stachl

Inhaltsangabe

"In eigenen Worten" erzählt Bono in diesem Buch seine Biographie. Nach einzelnen Themen geordnet enthält es eine Vielzahl seiner Aussagen aus Interviews, Pressekonferenzen und Privatgesprächen. Neben Bono kommen auch die anderen U2-Mitglieder David "The Edge" Evans, Adam Clayton und Larry Mullen zu Wort, wodurch sich ein vielfältiges Gesamtbild über U2 ergibt. Das Buch wurde für die deutsche Ausgabe aktualisiert.

Gedanken zum Buch

Ich bin quasi mit Bono und U2 aufgewachsen und mag die Musik auch sehr. Ich hab auch schon "Bono über Bono" gelesen. Das Buch ist sehr empfehlenswert. Es sind auch ein paar Fotos von Bono und der Band dabei.

Zitate

Worauf ich wirklich stehe, das sind die Leute, die auf uns stehen. Sie sind bereit zu geben, sie sind als Publikum darauf ausgerichtet zu reagieren. Genau das haben wir uns gewünscht, als wir noch eine Garagenband waren. Wir wollen dieses Abs... | ... weiterlesen

Der Rock'n'Roll hat immer wenig für Ehrfurcht übrig gehabt. Gleichzeitig bin ich aber um so ehrfurchtsvoller, was Musik und ihren Geist angeht und das, was im Herzen des Rock'n'Roll steckt.
Dezember 1988

tedesca

Inhaltsangabe

In den fünfziger Jahren erlangt sie als Stimmwunder Weltruhm. Dazu trägt auch ihre Herkunft bei: Yma Sumac gibt an, direkte Nachfahrin des letzten Inka-Königs zu sein. Demnach ist sie 1927 in den peruanischen Anden geboren und singt mit acht Jahren im Inka-Tempel ihres Heimatdorfes. Mit dreizehn Jahren wird sie von Moisés Vivanco, ihrem späteren Ehemann und Komponisten entedeckt, der sie nach Lima bringt, wo ihre Karriere beginnt. Ob als Sonnenjungfrau oder als Inka-Prinzessin, sie singt tief... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Mit ungefähr 14 Jahren habe ich Yma Sumac das erste Mal singen gehört und bin seither fasziniert von dieser unglaublichen Stimme. Als einzige bekannte Sängerin verfügt sie über einen Stimmumfang von 4,5 Oktaven! Das kann man sich garnicht vorstellen, wenn man sie nicht gehört hat. Endlich habe ic... | ... weiterlesen

Zitate

Ich hatte viele große Opernsängerinnen gesehen, aber sie machten bei den hohen Noten ein ganz furchtbares Gesicht. Sie rissen den Mund beim Singen so auf, dass er aussah, wie ein riesiger Tunnel. Man sah die Zunge zittern und das fand ich schreckl... | ... weiterlesen

Ja, ja, ich bin eine sehr geheimnisvolle Frau. man sieht Yma Sumac nicht oft auf der Straße, nicht weil sie geheimnisvoll sein möchte, sondern weil sie gerne zu Hause ist.

Erfolg dauert nur vierundzwanzig Stunden. Morgen kommt ein neuer Tag, und vielleicht will dich niemand mehr haben. Das sind die Realitäten des Lebens.

Biografie abonnieren