Simon

lesequeen

Inhaltsangabe

Als Geschichtsstudentin Lena Opitz während ihrer Recherchen für eine Seminararbeit auf eine alte Handschrift des "Hoetulus des Walahfrid Strabo" aus dem neunten Jahrhundert stößt, liest sie darin von dem Herilkraut "Ambrosia". Die leidenschaftliche Gärtnerin stutzt, denn sie hat noch nie von dieser sonderbaren Pflanze gehört, die offenbar nur in dem Gedicht des alten Klosterabts von Reichenau auftaucht, sonst aber in keinem Lexikon zu finden ist. Lena recherchiert weiter; ihr Weg führt sie da... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Sehr feinfühlig geschrieben! Ein Buch zum Wohlfühlen.

Zitate

Laura

Inhaltsangabe

schwarzer_schnee-9783423782371.jpgLaras Bruder Simon ist verschwunden. Einfach so. Niemand hat eine Erklärung, auch die Polizei nicht. Lara fängt auf eigene Faust an zu recherchieren – und findet seltsame Dinge, die so gar nicht zu ihrem Bild von Simon passen. Unterdessen beginnt die Gerüchteküche zu brodeln. Von Gewalt, Folter, Erpressung ist die Rede. War Simon Täter oder Opfe... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Als ich anfing, dieses Buch zu lesen, fand ich mich sofort in der Geschichte eines scheinbar unmöglichen Verschwindens eines Jungen namens Simon, der eigentlich immer als anständig und sorgenfrei galt. Doch als er eines Abends nicht nach Hause kommt, ist man sich sicher, dass ihm etwas... | ... weiterlesen

Zitate

Der härteste Tag ist der Sonntag nach Simons Verschwinden. Die ganze Woche haben wir so getan, als wären wir eine Familie.
Doch heute ist es anders.
Jeder sitzt in einem anderen Raum.
Mum im Wohnzimmer. Sie starrt auf d... | ... weiterlesen

Es ist erst nur so ein Gefühl. So ein Gefühl im Rücken. Ich drehe mich um, aber ich sehe niemanden. Ich sollte nach Hause gehen.
Also kehre ich um. Es beginnt zu nieseln. Ich ziehe die Jacke enger um meine Schultern und gehe s... | ... weiterlesen

Ich habe jetzt eher mehr Angst um Simon als weniger.
Er ist nicht nur verschwunden.
Es gab eine Schlägerei.
Er war verletzt.
Er ist geflüchtet.
Aber wo ist er jetzt und warum meldet er sich nicht?
Er i... | ... weiterlesen

Laura

Inhaltsangabe

f89f9a15-24e5-4fb5-af9c-0b3070ec981f.jpg
Kalon ist zwölf Jahre alt und lebt mit seiner Großmutter und seiner Schwester Nia in einem amerikanischen Großstadtghetto. Der Afroamerikaner will sich aus dem Bandenkrieg, der um ihn herum tobt, raushalten. Das gelingt ihm jedoch nicht lange. Als Nia schwanger wird und die Großmutter ihren Putzjob verliert, muss er irgendwie... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Zuvor hatte ich noch kein Buch gelesen, in dem es um das Thema Gewalt in Ghettos gegangen ist, da ich der Meinung war, mich würde das nicht interessieren. Doch gleich nach den ersten Seiten konnte ich dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die spannende Geschichte von einem Jungen,... | ... weiterlesen

Zitate

Es war das erste Mal, dass ich eine echte Pistole in der Hand hielt. Sie war klein, aber schwerer, als ich gedacht hatte. Mein Herz hämmerte und meine Hand zitterte, aber ich zwang mich, sie ruhig zu halten.
Und dann überkam mich p... | ... weiterlesen

Die Leute, die in schicken Anzügen in Diskussionsrunden saßen und sich so vornehm ausdrückten - die mochten behaupten, auch wir hätten eine Chance.
Die Lehrer, die ein Jahr lang an unserer Schule unterrichteten und dann... | ... weiterlesen

Laura

Inhaltsangabe

Jetzt wird alles gut, denkt Svetlana, als sie dank eines Stipendiums auf ein angesehenes Internat wechselt. Als Tochter osteuropäischer Einwanderer lebt sie in bescheidenen Verhältnissen, doch mit so einem Abi in der Tasche scheinen ihr in Deutschland endlich alle Türen offen zu stehen. Pech nur, dass ihre neuen Mitschüler das ganz anders sehen ... Erst sind es nur Witze auf Svetlanas Kosten, dann offene Anfeindungen – und dann tauchen im Internet bösartige Fotomontagen und gefälschte Bericht... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Svetlana, ein Mädchen aus sehr einfachen Verhältnissen, weiß, als sie die Chance bekommt, auf ein hoch angesehenes Gymnasium zu wechseln, jetzt wird alles besser. Sie wird endlich richtige Freunde finden und das Abitur absolvieren. In Gedanken malt sie sich schon ihre wunderb... | ... weiterlesen

Zitate

Gabi Stachl

Inhaltsangabe

geschenkter_Tag.jpgSie sind unterwegs zu einer Hochzeit im Verwandtenkreis: Simon, seine Schwester Garance und seine Frau Carine. Die lebenslustige und schlagfertige Garance und ihre Schwägerin, die sich sogar vor den Mikroben im Salat fürchtet, sind wie Feuer und Wasser, und als auch noch Lola zusteigt, die andere Schwester und frisch geschieden, fliegen die Worte wie Pfeile im Auto hin und h... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein sehr kurzweiliges Buch über vier erwachsene Geschwister aus der Sicht von einer von ihnen geschrieben. Sie gehen zwar eigene Wege, hängen aber den Träumen ihrer Kindheit nach. Die Flucht vor dieser Hochzeit schenkt ihnen eine Tag voll Erinnerungen und gemeinsamen Erlebnissen.... | ... weiterlesen

Zitate

Und in ihrem abgrundtiefen Erstaunen tröstet sie sich damit, lange den zuckerfreien Zucker in ihrem koffeinfreien Kaffee umzurühren.

Entzückt, friedlich, die Lippen mit Schaum verziert, betrachteten wir die netten Leute in der Haustür, die über die netten Leute vor der Kirche ihre Bemerkungen machten. Ein herrliches Schauspiel.

Isis19

Inhaltsangabe

"Was dachte Gott sich nur dabei, das gechehen zu lassen? War es eine Prüfung? Hatte Gott sich überlegt: Ich schlage dich mit einem Gebrechen, das dich zum Außenseiter macht, und dann schaue ich tatenlos zu, wie die Menschen Schindluder mit dir treiben, um zu sehen, wie fest dein Glaube ist? Waren sie alle, die von der Insel entkommen waren, Hiobs Brüder?

Er weiß nicht, wer er ist, und so nennen sie ihn Losian. Mit einen Handvoll anderer Jungen und Männer lebt er eingesperrt in einer ve... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

England 1147-1154
In diesem Buch wird sehr deutlich wie im frühen England mit Behinderung und Beeinträchtigung umgegangen wurde. Von Gedächtnisverlust , Fallsucht bis zu Siamesichen Zwillingen kommt alles vor. Sie wurden auf eine Insel eingesperrt, den die Priester sahen in d... | ... weiterlesen

Zitate

Beim Anblick der Zwillinge fuhr Simon der Schreck in die Glieder: Sie waren an der Hüfte zusammengewachsen. Zwei flachsblonde Angelsachsen, die sich wahrhaftig glichen wie ein Ei dem anderen. Sie waren vielleicht drei Jahre älter als er... | ... weiterlesen

Nina13

Inhaltsangabe

Leider ist dem UEBERREUTER-Verlag ein schrecklicher Fehler unterlaufen. Dieses Buch war nie dazu bestimmt, veröffentlicht zu werden. Zur Zeit wird noch untersucht, wie es trotzdem dazu kommen konnte. Seit gewarnt! Dieses Buch enthält Magie und böse Worte, die niemand hören darf! Es steckt voller frecher Lügen und geheimnisvoller Rätsel, die selbst Erwachsene zur Verzweiflung treiben. Ich rate daher dringend: Reiß dieses Buch in Fetzen, versenk es im Meer und schenk es einem ungeliebten Nachba... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Unterhaltsames Buch mit jeder Menge Extras und lustigen Überraschungen. Allerdings eher für die Jüngeren unter uns Lesern gedacht.

Zitate

Christina

Inhaltsangabe

Clary weiß von den geheimen Seiten ihrer Heimatstadt New York, sie selbst hatte eine Schlüßelrolle bei der Suche nach dem Kelch der Engel gespielt. Sie ist eine geborene Schattenjägerin, so wie Jace, Alec und Isabelle. Ach ja Jace- attraktiv, launisch, sarkastisch. Und ihr Bruder. Oder doch nicht?
Auch ihr bester Freund Simon muss Bekanntschaft machen mit dieser zweiten Welt, vorallem mit den Werwölfen.
Und Valentin versucht noch immer, Schattenjäger zu töten. Besonders abgesehen... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Teil zwei der Trilogie: irrsinnig spannend und verwirrend, man weiß zwischendurch nicht mehr wer hier eigentlich gut und wer böse ist. Stilistisch fantastisch herausgearbeitet.
Viel mehr darf man eigentlich gar nicht schreiben, sonst verrät man zu viel über Buch eins un... | ... weiterlesen

Zitate

Christina

Inhaltsangabe

Clary stolpert scheinbar zufällig über Jace, Isabelle und Alec. In ihrer Heimatstadt New York geschehen plötzlich seltsame Dinge und die drei Jugendlichen haben damit zu tun.
Nur dass es schon immer Schattenjäger und Dämonen in NY gegeben hat und Clary sie erst jetzt sehen kann.
Bald wird klar, warum so viele der Dämonen ungeduldig sind: ihr einstiger Anführer Valentin plant einen neuen Anschlag, einen weiteren Versuch die Herrschaft über die Schattenwelt an sich zu reißen.

Gedanken zum Buch

Ich möchte ehrlich sein: die Geschichte, als Trilogie angelegt, ist ein Harry-Potter/Buffy crossover und einige Details erinnern an zB die Gilmore Girls.
Aber: wenn man sich darauf einlässt, ist die Geschichte spannend erzählt und sie bringt sehr wohl einige eigene Ideen mit... | ... weiterlesen

Zitate

Simon abonnieren