Isabelle

biosigerlmeyer

Inhaltsangabe

In der französischen Kleinstadt Saint-Denis häufen sich die Ereignisse. Für den örtlichen Polizeichef Bruno Courrèges ist eindeutig zu viel los: Ein spanisch-französisches Gipfeltreffen ruft die Separatistenbewegung ETA auf den Plan, eine Gänsefarm wird von Tierschutzaktivisten attackiert, und dann ist da auch noch die archäologische Ausgrabungsstätte, deren deutscher Forschungsleiter nach einem prähistorischen menschen sucht. Das Skelett, das dann auch gefunden wird, ist allerdings längst ni... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Sympatisch geschrieben, der Polizist ein typischer, schrulliger Franzose (soweit ich das beurteilen kann). Er liebt die gute Küche und allem voran foie gras - Gänseleberpastete! Er liebt seine Frauen, wenn die Beziehung nicht zu eng wird. Er liebt die Ruhe und Ordnung in seinem kleinen Städtchen,... | ... weiterlesen

Zitate

"Was gibt's zu essen?"
"Zum Auftakt eine soupe de poisson, danach einen navarin d'agneau mit frischen Frühlingsgemüse und danach noch Feldsalat mit Käse. Ist schon alles vorbereitet, ich muss nur noch die rouille machen. Unterhalten wir uns in der Küche weiter?"

Seite 369
Laura

Inhaltsangabe

9783781723818.jpgEigentlich wollte Isabelle nur ein paar Kilo abnehmen. Sie findet sich einfach viel zu fett. Und je weniger sie isst, desto mehr nimmt sie ab. Was für ein Glücksgefühl das ist! Aber irgendwann verliert Isabelle die Kontrolle. Sie gerät in einen Teufelskreis von Hungerperioden und Fressattacken.
Isabelle hat Bulimie, aber sie will nicht wahrhaben, dass sie krank ist. Erst a... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Und wieder hat es ein Buch auf die Liste meiner absoluten Lieblingsbücher geschafft. „Hunger, Hunger“ hat all meine Erwartungen übertroffen und mich von den ersten Seiten an überrascht. Das war mit Abstand das beste Buch über Magersucht bzw. Bulimie, was ich bis je... | ... weiterlesen

Zitate

Dieser Abend liegt jetzt lange zurück. Aber ich kann mich so gut an ihn erinnern, als wäre es gestern gewesen.
Ich wollte lieb sein, wollte den anderen gefallen und mich unauffällig verhalten. Ich war ständig hin- und her... | ... weiterlesen

Keiner merkt, wie es mir wirklich geht. Ich will allein sein. Und ich bin allein. Ich gehöre da nicht mehr hin. Ich gehöre nur noch meiner Fresserei. Ich bin gefangen. Und gleichzeitig will ich vom Fressen weg. Doch dann habe ich nichts... | ... weiterlesen

"Ich wurde immer von allen unter Druck gesetzt. Ich wurde immer nur klein und lächerlich gemacht. Und irgendwann fühlte ich mich dann auch so. In der Schule wurde ich immer nur als Pummelchen gehänselt. Und dann wurde ich irgen... | ... weiterlesen

Christina

Inhaltsangabe

Clary weiß von den geheimen Seiten ihrer Heimatstadt New York, sie selbst hatte eine Schlüßelrolle bei der Suche nach dem Kelch der Engel gespielt. Sie ist eine geborene Schattenjägerin, so wie Jace, Alec und Isabelle. Ach ja Jace- attraktiv, launisch, sarkastisch. Und ihr Bruder. Oder doch nicht?
Auch ihr bester Freund Simon muss Bekanntschaft machen mit dieser zweiten Welt, vorallem mit den Werwölfen.
Und Valentin versucht noch immer, Schattenjäger zu töten. Besonders abgesehen... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Teil zwei der Trilogie: irrsinnig spannend und verwirrend, man weiß zwischendurch nicht mehr wer hier eigentlich gut und wer böse ist. Stilistisch fantastisch herausgearbeitet.
Viel mehr darf man eigentlich gar nicht schreiben, sonst verrät man zu viel über Buch eins un... | ... weiterlesen

Zitate

Christina

Inhaltsangabe

Clary stolpert scheinbar zufällig über Jace, Isabelle und Alec. In ihrer Heimatstadt New York geschehen plötzlich seltsame Dinge und die drei Jugendlichen haben damit zu tun.
Nur dass es schon immer Schattenjäger und Dämonen in NY gegeben hat und Clary sie erst jetzt sehen kann.
Bald wird klar, warum so viele der Dämonen ungeduldig sind: ihr einstiger Anführer Valentin plant einen neuen Anschlag, einen weiteren Versuch die Herrschaft über die Schattenwelt an sich zu reißen.

Gedanken zum Buch

Ich möchte ehrlich sein: die Geschichte, als Trilogie angelegt, ist ein Harry-Potter/Buffy crossover und einige Details erinnern an zB die Gilmore Girls.
Aber: wenn man sich darauf einlässt, ist die Geschichte spannend erzählt und sie bringt sehr wohl einige eigene Ideen mit... | ... weiterlesen

Zitate

Angelika Zehetner

Inhaltsangabe

Isabelle und Jakob verlieben sich und heiraten. Sie ziehen von Berlin nach London. Jakob arbeitet in einer Anwaltskanzlei und ist fasziniert, fast schon verliebt in seinen Chef. Isabelle arbeitet weiterhin für die Berliner Grafik-Agentur und beginnt ein Verhältnis mit einem Drogendealer. In London treten sie in Kontakt mit den verwahrlosten Nachbarskindern.

Gedanken zum Buch

Es werden fast zu viele Themen des aktuellen  Weltgeschehens in einem Buch zusammengefasst. Es kommt zu sehr vielen Verstrickungen und Zufällen, die dann am Ende die verschiedenen Personengruppen  zusammenführen.
Der Schreibstil von Katharina Hacker trifft... | ... weiterlesen

Zitate

Besitz, hatte Bentham gesagt, ist ein Modus des Verlustes, wir tun nur so, als verliehe er uns Stabilität und Dauer. Eigentlich ist es nur ein Spiegel der Vergänglichkeit, in den wir so unverwandt starren wie in den Spiegel in unseren Ba... | ... weiterlesen

Isabelle abonnieren