Salzburg

Alpensalamander

Inhaltsangabe

BaumannMan_Jedermannt_9783839210895.jpg
Salzburg im Sommer, belagert von Touristenscharen und Festspielgästen. Auf der "Jedermann"-Bühne vor dem Dom liegt ein Toter. Ein prominenter Toter. Der Tod höchstpersönlich. Hans Dieter Hackner, der gefeierte Darsteller des Todes in Hofmannsthals "Jedermann". In seiner Brust steckt die Kopie eines Renaissance-Dolches, an seinen... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Endlich einmal etwas Neues aus der Region! Bei Jedermanntod handelt es sich um einen - das kann man schon erraten, wenn man mit dem Begriff "Jedermann" etwas anfangen kann - Salzburger Krimi. Selber aus dieser Region stammend musste ich mir dieses Buch natürlich unbedingt zulegen.... | ... weiterlesen

Zitate

An Toten haben die Salzburger Aasgeier wenig Interesse. Tote geben nichts her. Kaufen keine Souvenirs. Essen keine Pommes frites. Zahlen keinen Eintritt. Tote interessieren die Salzburger Aasgeier nur, wenn sie so berühmt sind, dass man ihr B... | ... weiterlesen

Jetzt lag er hier. Ein toter Tod. In grünen Socken.

Sputnik

Inhaltsangabe

In dem Roman „Schöne Tage“, verfasst von Franz Innerhofer, geht es um Holl, der als unehelicher Sohn einer Landarbeiterin in der Nähe von Salzburg geboren wird. Den Anfang seines Lebens verbringt er in der Pflege einer kinderlosen Frau, doch er wird dieser entrissen und seiner leiblichen Mutter und dessen Mann anvertraut. Doch Holl ist ein unerwünschtes Kind und wird von seiner Mutter oft geschlagen. Sein Stiefvater dagegen verhält sich Holl gegenüber sehr gerecht und beschützt ihn auch. Der... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ich fand das Buch sehr spannend. Es erzählt die unverblümte Wahrheit und Franz Innerhofer schafft eine Lebenswelt welche er so realistisch erzählt, das man es sich ganz genau vorstellen kann. Ich fand es wirklich gut zu lesen und auch den Film fand ich nicht schlecht. 
W... | ... weiterlesen

Zitate

little miss Michelle

Inhaltsangabe

Axels Großmutter wird in ihrem Haus in Salzburg von einem kleinen, gräßlichen, grünen Wesen in Angst und Schrecken versetzt. Handelt es sich dabei vielleicht um einen Außerirdischen? Über der Stadt wurden in letzter Zeit einige UFOS gesichtet. Eine heiße Sput führt die Knickerbocker-Bande in eine verfallene Gruft.

Gedanken zum Buch

Es ist sehr spannend.

Zitate

Ich bin doch kein Angsthase, wieso?

mausezahn

Inhaltsangabe

„Tief im Wald wirst Du finden, was Du suchst!“
Wünschen kostet nichts? Je weiter Olivia in den Wald vordringt auf der Suche nach jener magischen Quelle, die angeblich jeden Wunsch erfüllt, desto größer wird ihre Angst. Denn der Wald birgt dunkle Geheimnisse. Etwas lauert zwischen den Bäumen, verfolgt ihre Spur, nimmt ihre Fährte auf. Ein gefährliches Spiel um Leben und Tod beginnt. Doch ein Zurück gibt es nicht. Denn Magie hat nicht nur ihren Preis – sie ist auch unwiderstehlich!
... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Claudia Toman erzählt Märchen gespickt mit Elementen diverser Genres und diverser Themen, und was dabei entsteht, finde ich so richtig genial!
Olivia verschlägt es diesmal in ein düsteres Bergdorf, dessen beklemmende Atmosphäre man förmlich einatmet. Das Dorf hat ein Geheimnis und Olivia is... | ... weiterlesen

Zitate

"Widerspruch ist fast immer der Beginn einer Fährte."

Nadine

Inhaltsangabe

Penny schnappt ein furchtbares Gerücht auf: Sobald die Tierbabys im Safariparkt größer werden und für die Besucher nicht mehr niedlich sind, lässt der Betreiber sie angeblich heimlich töten. Ein Löwenkind und ein kleines Krokodil seien auf diese Weise schon beseitigt worden. Derartige Grausamkeiten kann Penny auf keinen Fall zulassen! Sie sagt dem Besitzer des Tierparks den Kampf an und bekommt dabei unerwartet löwenstarke Hilfe....

Gedanken zum Buch

Dieses Buch ist toll zu lesen es geht um wahre Freundschaft!

Zitate

Nadine

Inhaltsangabe

Sind die winzig! Penny ist begeistert von den Miniponys, die so groß wie ihr Berner Sennenhund sind. Besonders niedlich findet sie das Fohlen Baby Lou. Daher ist sie auch entsetzt, als dieses Tier eines Tages spurlos verschwindet. Das Kleine braucht doch dringend seine Mama. Es beginnt eine verzweifelte Suche....

Gedanken zum Buch

Mir gefiel es gut, weil es fast nur um Pferde geht.

Zitate

nitti

Inhaltsangabe

Aufgewachsen in einer Bauernfamilie in Tirol, erlebt die Autorin ihre Kindheit wenig geliebt und geprägt von einem oft betrunkenen und grausamen Vater, einer wehrlosen Mutter sowie von harter Arbeit.

Als sie im zarten Alter von 18 Jahren den feschen Bernie, der immerhin zehn Jahre älter als sie ist, kennen lernt, scheint sie endlich ihr Glück gefunden zu haben. Doch nur alsbald soll sich dessen wahrer Charakter offenbaren: Alkohol- und sexsüchtig, hinterlistig und gemein, demütigt und... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Dieses Buch hat mich noch lange nachdem ich es gelesen habe, bewegt. Was sich diese Frau alles in ihrem Leben gefallen lassen musste und doch hat sie niemals den Glauben an sich selbst verloren. Zum Schluss muss ich noch festhalten, dass man sich sehr in die Autorin hineinversetzen kann, da sie i... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Ein Sommerroman, der in einem kleinen österreichischen Kurort am Frauensee spielt. Im Mittelpunkt der vielfältigen und sich überschneidenden Liebeskonflikte steht der junge und sportliche Ingenieur Hell, der eine große Erfindung gemacht hat, sie aber noch nicht anbringen konnte und deshalb kurz entschlossen für die Ferien Schwimmlehrer wird.

Er hat es nicht leicht, denn er nimmt diese ungewohnte Stellung durchaus ernst. Ohne es zu wollen, wird er in die mannigfachsten Abenteuer verknü... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Dieses Buch liest sich wie ein Heimatfilm, allerdings ohne Schmalz und Jodelei, sondern mit vielen liebenswerten schrulligen Charakteren und netten Landschaftsbeschreibungen. Vicki Baum, die Großmeisterin des Unterhaltungsromanes, zeichnet ein lebendiges Bild der Sommerfrische in den Zwanzi... | ... weiterlesen

Zitate

"Bist du mit dem Grafen Sztereny verheiratet? Ich glaub, das ist ein Ekel. Ich mag ihn garnicht."
"Warum denn, Bulli?"
"Weil: er hat so was Windhundmäßiges. So darf ein Mensch nicht ausschauen, bitte... | ... weiterlesen

"Hast du gehungert?" fragte May schnell. Und ebenso schnell erwiderte Hell: "Nein, gar nicht."
May legte vorsichtig ihre Hand über Hells Hand, die den Rand des Brettes umklammerte: "Sag's nur, du. Sprich nur -... | ... weiterlesen

Andreas Stachl

Inhaltsangabe

Silentium_0.jpgBrenner - der ehemalige Kommisar - wird nach Salzburg gerufen um herauszufinden ob an den Anschuldigungen eines ehemaligen Seminaristen gegenüber dem ehemaligen Leiter des Knabenseminars etwas wahres ist. War es nur Hygiene-Unterricht? In die Geschichte rund um das Knabeninternat und dessen Bewohner weiten sich die Ermittlungen de jetzigen Privatdetektivs auf ganz Salzburg und das nah... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Wolf Haas  - zum Ablachen, Grausen, Ablachen, Wundern, Ablachen, Mitfühlen, Ablachen und Ablachen.
Ich hab erst angefangen Wolf Haas zu lesen nachdem ich "Komm süßer Tod" im Kino gesehen hab, und nach einer ausdrücklichen Empfehlung von Paula. DANKE PAULA... | ... weiterlesen

Zitate

... weil der hat Oberschenkel wie eine Japanerin. Nicht so wie die Oberschenkel von der Japanerin - Nein! Wie die ganze Japanerin.

Salzburg abonnieren