Mostar

Reinhard E. Karner

Inhaltsangabe

unterwegs_im_namen_des_herrn.jpgThomas Glavinic auf dem Balkan, auf einer Pilgerfahrt, deren Ziel die Erleuchtung ist. Doch die bleibt aus. Zermürbt von den endlosen Gebeten seiner Mitreisenden, versucht er zu fliehen. Die Rettung misslingt, denn jetzt kommt er vom Himmel in die Hölle.

Gedanken zum Buch

Bin erst am Anfang. Noch nicht viel los. Glavinic dürfte jedoch wirklich an so einer Pilgerreise teilgenommen haben. Meine Oma hat übrigens zu "beten" auch "betten" gesagt.

Zitate

Ingo liegt schlafend, ohnmächtig oder tot über seinen Sitzen ausgestreckt, in seinen Ohren stecken Kopfhörer.

Ich höre "I love New York" von Madonna und denke an Sex.

Jeder legt sich für zehn Minuten auf sein Bett, er mit seinem Handy, ich mit meinem Buch, ich gehe duschen, er geht duschen, wir ziehen uns um, das war's.

Mostar abonnieren