Hamburg

biosigerlmeyer

Inhaltsangabe

Vor über dreißig Jahren waren sie ein Paar: Die Fotografin Charlotte und der ehemalige Verlagsleiter Johannes begegnen sich zufällig wieder. Inzwischen beide um die Siebzig, beginnen sie sich Briefe zu schreiben. Tastend und zögerlich wächst die Hoffnung, aus der alten eine neue Liebe entstehen zu lassen... Ein mutiges und sensibles Buch über das späte Glück im Alter.

Gedanken zum Buch

Am Anfang habe ich mir schon gedacht, was hat das eigentlich mit mir zu tun. Das (Alt-sein) ist ja noch so weit weg. Aber ich glaube, man kann sich gar nicht früh genug mit dem Alt werden auseinandersetzen. In unserem Jugendwahn verdrängen wir das oft ganz gern. Gefallen hat mir die Ehrlichkeit d... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Hinter_dem_Schlaf_0.jpgAntje Wagners Roman markiert die feine Grenze, die die vertraute Wirklichkeit von der irrlichternden Sphäre dahinter trennt. Und er zeigt, dass diese Grenze in der Liebe überschritten werden muss. Die Geschichte beginnt mit einer Verstörung: Patrick, der Hals über Kopf aufgebrochen war, nachdem ihm seine Frau Marit die Koffer vor die Tür gestellt hatte, findet sich i... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Antje Wagner hat ein Buch über die Liebe geschrieben, eine Geschichte, in der zwei Menschen sich kennenlernen, wieder verlieren und immer wieder neu entdecken müssen, indem sie scheinbar unüberwindbare Hürden meistern.
Die bildreiche Sprache steht für mich in einem... | ... weiterlesen

Zitate

Langsam ging er zur Tankstelle zurück. Durch die Scheibe schaute er in den Laden, der noch immer leer war. Nur der Ventilator bewegte sich. Er ging zum Auto und sah sich einen Moment von außen. Ein Fremder. Ohne Beziehung zu sich selbst... | ... weiterlesen

"Pierre!"
"Ich ... bin ... nicht ... Pierre!"
"Was erzählen Sie da?"
"Damals ... als ich hier ankam ... da hatte ich mich verfahren ... ich kannte Sie nicht ... weder sie noch das Haus.... | ... weiterlesen

sonja

Inhaltsangabe

Notaufnahme.jpgEin schwerer Unfall, eine Naturkatastrophe oder eine schlimme Krankheit - es kann jeden von uns treffen! Doch was geschieht mit einem Menschen, der plötzlich auf die Hilfe von Ärzten, Krankenschwestern und Pflegern angewiesen ist?
Besteller Autor Fred Sellin hat monatelang in der Zentralen Notaufnahme einer Hamburger Klinik mitgearbeitet und recherchiert, dabei täglich mensch... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein sehr offenes Buch. Der Autor schildert seine Erlebnisse, die er während seines "Praktiums" in der Notfaufnahme erfahren hat. 
Und er geht auch auf die Arbeit des Personals ein. Ich finde ein sehr realistisches Buch und für alle geeignet.

Zitate

Die Patientenverfügung machte jegliche Diskussion überflüssig. Sie mussten Berta Meisters letzten Willen respektieren. Es gab nur ein Problem: Nachdem die Anästhesisten einmal begonnen hatten, sie künstlich zu beatmen, dur... | ... weiterlesen

Maren Sommer, die Internistin, teilt Anna Weiss die Ergebnisse mit. Sie unterhält sich ein paar Minuten mit ihr, über scheinbar belanglose Sachen. Denn sie ahnt etwas. Es ist nur ein Gefühl: Sind es womöglich gar nicht kör... | ... weiterlesen

sonja

Inhaltsangabe

Ein sadistischer Serienkiller geht um. Seine Opfer: attraktive, junge Frauen. Alarmstufe rot bei der Hamburger SOKO. Erst als Psychologin Johanna Jensen zu den Ermittlungen hingezogen iwrd, gibt es eine heiße Spur. Doch dann verschwindet ein Kollege spurlos, und auch Johanna kann dem Terror nicht entkommen. Denn die Vergangenheit holt jeden wieder ein.

Gedanken zum Buch

Spannend und überraschend.  Diese zwei Wörter sagen eigentlich schon viel über das Buch aus. Die Autorin schafft es auch einmal die Leser ein wenig "hinter das Licht zu führen". Das Buch war recht schnell durchgelesen.

Zitate

"Warum tust du dir das bloß an?" "Komm schon. Ihr tut gerade so, als würde ich mich verleugnen."

"Haben Sie noch eine andere Idee?"
Der Gerichtsmediziner zog die Schultern hoch und schüttelte dann den Kopf.

tedesca

Inhaltsangabe

Der jahrhundertealte Vampir Peter von Borgo lebt in Hamburg und ist sorgsam darauf bedacht, keine Aufmerksamkeit zu erregen. Deshalb tötet er die Menschen nicht, die er aussaugt, sondern nimmt ihnen nur einen Teil ihres Blutes und mittels Hypnose die Erinnerung an seine Tat. Der Zufall führt ihn mit der geschiedenen Kommissarin Sabine Berner zusammen, und er wird von einem lange nicht bekannten Begehren erfasst. Und so beginnt er ein Katz- und Mausspiel mit ihr, denn je länger er sich ihr Blu... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Das Buch erschien übrigens schon 2003 unter dem Pseudonym Rike Speemann.   Ich sammle ja Vampirromane, und da war es schon interessant, auch mal einen zu lesen, der aus Deutschland kommt und nicht, wie die meisten, den USA. Ausserdem spielt er in Hamburg, und da war ich gerade erst, als... | ... weiterlesen

Zitate

Plötzlich spürte Sabine, dass sie nicht mehr alleine war. Wer außer ihr trieb sich so spät noch hier draußen herum? Langsam erhob sie sich. Ihre Beine waren ganz steif geworden, und sie fühlte einen stechenden Schmerz in den Knien, als sie sich st... | ... weiterlesen

"Sie werden mich töten, nicht?", hauchte sie.
Der Vampir hob den Kopf und sah sie an. "Ich weiß es noch nicht", sagte er nach einer Weile ehrlich. "Es ist deine Entscheidung. Noch kann ich dir nichtsagen,... | ... weiterlesen

Seiten

Hamburg abonnieren