Hamburg

lesequeen

Inhaltsangabe

Im Leben von Lena Klein ist alles so wie sie es mag: ordentlich. Doch eine Woche vor ihrer Hochzeit und ihrem 30.Geburtstag gerät alles aus den Fugen. Ihr Verlobter eröffnet ihr, dass er sich in eine andere verliebt hat. Kurz darauf wird sie auch och fristlos entlassen. Lena beschließt,
wieder Ordnung in ihr Leben zu bringenund erstellt einen Drei- Punkte- Plan: 1. Sie wird Karriere machen. 2. Sie wird sich in einen sensiblen, treuen Traummann verlieben. 3.Sie wird sich von der braven L... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein locker leichtes Buch mit toller Liebesgeschichte, liebreizenden Charakteren und Witz.

Zitate

lesequeen

Inhaltsangabe

Anne und ihr Mann Harald erleben den Albtraum aller Eltern: Während eines Toscana-Urlaubs passier verschwindet ihr Kind beim Spielen spurlos, und sie müssen zwei Wochen später unverrichteter Dinge nach Hause fahren. Zehn Jahre danach kehrt Anne an den Ort des Geschehens zurück,um herauszufinden, was damals passiert ist. In einem einsamen Tal kauft sie eine
romantische Wassermühle von einem charismatischen Deutschen. Der Mann fasziniert sie, und sie vertraut ihm bereits nach kurzer Zeit... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Das ist mein erster Roman von Sabine Thiesler. Wie würde es ihnen gehen wenn ihr Kind nicht von Freunden nach Hause kommt. Das wäre sicherlich für manche Eltern der blanke Horror. Jeder sollte selbst Entscheiden ob er das Buch liest oder nicht.

Zitate

AlbertKnorr

Inhaltsangabe

Die Großstädter nennt sich das jüngste Mitglied der Buchreihe Perspektivenwechsel. Die Auswahl der 20 Geschichten (jede über eine andere Metropole) ist gut gelungen. Lediglich drei davon wollte ich nicht zu Ende lesen.

Umgekehrt gibt es aber auch drei Erzählungen, die mir besonders gut gefallen haben. Ihre Autoren haben es aus meiner Sicht am besten verstanden, die Beschreibungen der jeweiligen Städte in ihre Geschichten zu integrieren. Nämlich so, dass sie beim Lesen zum Leben erwache... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Fazit: Der Septime Verlag beweist duch die Mischung alter Größen mit frischen Talenten ein glückliches Händchen bei seinem neuen Perspektivenwechsel.

Zitate

ritinha623

Inhaltsangabe

In the midst of life and at the point of real happiness in the South of Spain, I am being separated unexpectedly in the cruelest way from my son and this dream life. A trip to Brazil ends in a nightmare of prison with my arrest due to a trap I ran into. For months, I live in a state of shock and cannot cope with the terrible prison conditions. I find out that I had been betrayed and have to realize that I have lost my son forever. My boyfriend Luciano lets me down as well as my own family. On... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

with many issues and situations described in the two books one or the other might find him- or herself again. Those books will take you under a spell to read until you finished both. It will make people laugh and cry. In general it is a very tragic story without Happy end.

Zitate

In silence we make our way back to El Palo. There I invite Michael to his favorite dish, crepes. While we eat I tell him for the first time about Luciano and that I wish they get to know each other and – so I hope – will be friends. "Mom, you must... | ... weiterlesen

Saturday morning, I am still tempted to ‘forget’ the bed-quilts in the hotel. But out of fear for Michael, I reject this idea again. I take a taxi to the airport, where I pack my luggage on a trolley and do my best to appear outwardly calm. Intern... | ... weiterlesen

Gitti came for me early in the morning. Silently, I sat beside her in the car until we arrived at the clinic where a lively back and forth was going on; most women were here for the same reason as I was. The ones that already brought everything be... | ... weiterlesen

Dido

Inhaltsangabe

Klappentext "Es ist eine typische Familiengeschichte, wie sie sich tausendfach im Nachkriegsdeutschland zugetragen haben dürfte. Aber so, wie Uwe Timm sie erzählt, ist diese Geschichte noch nie erzählt worden. Man legt dieses Buch nach der Lektüre mit dem seltsamen Gefühl aus der Hand, einen künftigen Klassiker seines Genres gelesen zu haben." Hubert Spiegel in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung"

Gedanken zum Buch

"75 m raucht Iwan Zigaretten, ein Fressen für mein MG" (S. 16 ff), an diesen Satz denkt Uwe Timm öfter, während er versucht, dem 16 Jahre älteren Bruder, der im Zweiten Weltkrieg gefallen ist, durch sein Tagebuch und seine Frontbriefe näherzukommen. Meine Großtante ist Jahrgang 1911, hat zwei Wel... | ... weiterlesen

Zitate

75 m raucht Iwan Zigaretten, ein Fressen für mein MG.

duttwal

Inhaltsangabe

Die Frau, die am Stadtrand von Hamburg tot aufgefunden wird, ist seltsam zugerichtet worden - wie das Opfer eines mörderischen Happenings. Eigentlich wäre Leonie Simons Arbeit als Gerichtsmedizinerin an der Uni-Klinik Hamburg-Eppendorf mit dem Obduktionsbericht beendet. Zum Ärger von Hauptkommissar Kaminski jedoch mischt sie sich hartnäckig in die laufenden Ermittlungen ein. Neue Opfer werden gefunden, und sie alle verbindet die geradezu künstlerische Art und Weise, in der sie der Täter zuric... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Eins gleich vorweg - weil in allen Kritiken, die ich gelesen habe, immer wieder ein Vergekich mit Kay Scarpetta kam.... Ich habe die letzten drei (oder vier?) Scarpetta-Romane nicht mehr gelesen, weil ich das altkluge Gewäsch nciht mehr ertragen habe und die ewig miesepetrige Stimmung. Von l... | ... weiterlesen

Zitate

Laura

Inhaltsangabe

LOLLIM_1.jpg
Um nicht länger für alle das Moppelchen zu sein, hört Christina auf zu essen. Mit 17 Jahren landet sie zum zweiten Mal in der Psychosomatischen Klinik; bei einer Größe von 1,73 m wiegt sie noch 33 Kilogramm. Zwei Wochen später hätte man ihr wahrscheinlich nicht mehr helfen können. Aber Christina will leben – und essen. Mutig und fesselnd dokumentiert sie ihren Kampf gegen die heim... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Eigentlich hatte ich nicht vor, ein weiters Buch über ein Mädchen zu lesen, welches Magersucht hat und versucht, mit einem Klinikaufenthalt und vielen Therapien wieder aus diesem Teufelskreis heraus zu kommen, da mich das letzte Buch zu diesem Thema eher gelangweilt hat. Doch da ich sch... | ... weiterlesen

Zitate

An solchen Tagen hasse ich mein Leben. Ich finde es unerträglich, ein Teil dieser Freakshow zu sein, in der ich mich so oft wie ein Fremdkörper fühle. Die meisten hier scheinen gar nicht zu merken, wie eigenartig sie sich verhalten.... | ... weiterlesen

Damals wog ich 33 Kilogramm.
Dabei habe ich mich eigentlich gar nicht so schlecht gefühlt. Natürlich auch nicht fit, aber auch nicht wie kurz vor dem Tod. Und ich verstehe das auch heute noch nicht richtig: Warum hat mir mein K... | ... weiterlesen

"Es war so erschreckend. Ich habe mein eigenes Kind nicht mehr erkannt. Sie hat nur noch gelogen, absolut dichtgemacht. Ich kam nicht mehr an sie heran. Wenn ich sie gefragt habe, warum sie nicht isst, hat sie mir Märchen aufgetischt ode... | ... weiterlesen

yps

Inhaltsangabe

die_Haush__lterin.jpgPhilipp ist sechszehn u. noch dabei, den Tod seiner Mutter zu verdauen, als sein Vater sehr rapide aus dem gewohnten Leben fällt. Er verliert seinen Job, fängt an zu trinken, holt Frauen aus seiner Vergangenheit ins Haus, die dem Sohn unwürdig erscheinen.
- stürzt schließlich die Kellertreppe hinunter.
Während er im Krankenhaus liegt, beschließt der Sohn, es... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Eine Geschichte über das Erwachsenwerden =Vater-Sohn- Beziehung, Vater- Sohn- Konflikt
Das Buch hat einen feinen Erzählstil - schnell flüssig zu lesen, manche Stellen bis ins Detail beschrieben ohne langatmig zu werden.
Der Vater namenlos in diesen Roman
Die Haush... | ... weiterlesen

Zitate

Auf der Terasse stritten zwei Spatzen um ein trockenes Brötchen,das ich beim Staubsaugen unter dem Sofa gefunden und rausgeworfen hatte,

Ich spürte die Schläge, mit denen das Herz mein Blut durch den Körper pumpte, spürte sie in den Fingerspitzen, im Bauch und im Inneren meines Schädels

Ich glaubte, mein Vater würde mich ohrfeigen, und spannte die Muskeln an, aber er humpelte zum Fenster, machte es auf und lehnte sich raus.

Rotbart

Inhaltsangabe

Jens Jacob Eschels wurde 1757 in Nieblum auf Föhr geboren, schon als 11 jähriger ging er "zur See" um für den Unterhalt der Mutter und der jüngeren Geschwister zu sorgen.

Über 300 Seiten breitet sich ein arbeitsreiches und abteuerliches Leben vor uns aus, vom Schiffsjungen auf einem Walfänger bis zum Kapitän und zuletzt zum Reeder und Tabakfabrikant.

Dies ist eine wahre Geschichte, von ihm selbst aufgezeichnet und durch Logbücher etc. dokumentierbar, die Herausgebrin hat die übe... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ich habe bisher keine bessere Beschreibung der Lebensumstände im ausgehenden 18 Jhrd gelesen, zumal hier ein Zeitzeuge schreibt.

Zitate

Marina Huthmacher

Inhaltsangabe

Ilka Storck ist 33 Jahre alt, aufmüpfig, selbstironisch und pflegt einen humorigen Alltags-Sarkasmus. Sie arbeitet als Redakteurin bei einem Hamburger Fachzeitschriften-Verlag, der Einrichtungsmagazine herausgibt. Von ihren Kolleginnen in der Redaktion einmal abgesehen, besteht ihre journalistische Welt fast ausschließlich aus Männern, denen sie mal in Mokassins, mal auf High-heels, immer aber auf Augenhöhe begegnet. Innerhalb einer Woche hat sie plötzlich, erstens, einen neuen und dazu männl... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ich selbst bin Autorin von „Kopfsteinpflaster“ und möchte mein erstes Buch auf diesem Weg dem Forum gerne vorstellen. Ich hoffe, dass es nicht als unverfroren und link empfunden wird, eine Patenschaft für sein eigenes Werk zu übernehmen?
Ein paar Anmerkungen zu mir und damit zwangsläufig au... | ... weiterlesen

Zitate

Der Konferenzraum hat den Charme eines Kühlschranks. Weiß, nackt gefließter Boden. Die einzige Pflanze der Örtlichkeit muss eine sehr starke Persönlichkeit in sich bergen. Ansonsten ist es kaum erklärlich, wie diese Palme es schafft, in dieser kli... | ... weiterlesen

Kurzum: Philipp Gerschwind ist ein überaus erfolgreicher Unternehmer. „Der jetzt quasi mit der Portokasse die armselige Hinterlassenschaft seines einstigen Weggefährten vor der totalen Zerschlagung rettet,“ zynikert meine innere Stimme. „Ja, aber... | ... weiterlesen

„Gefühlte Stunden später erscheint Frau Mansel erneut und spricht aufmunternd: „Es tut mir sehr leid, dass Sie solange warten mussten, aber Dr. Rogge bittet Sie nun wieder herein.“ Ich weiß nicht, ob ich gehen kann, vermutlich schlage ich der Läng... | ... weiterlesen

Seiten

Hamburg abonnieren