Edinburgh (Schottland)

sonja

Inhaltsangabe

Tore_der_Finsternis.jpgInspector John Rebus steckt bis zum Hals in Schwirigkeiten. Er wurde vom Dienst suspendiert und muss einen Kurs auf dem Scottish Police College absolvieren, um endlich Teamgeist und korrektes Verhalten zu lernen.
Gemeinsam mit fünf weiteren schwarzen Schafen aus den Reihen der Polizei soll er dort aber auch einen ungelösten Fall untersuchen: den jahre zurückli... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ich kann nur immer wieder das gleiche schreiben. Wieder ein gelungenes Buch.
Mich überraschen doch immer wieder die Ideen, wie Ian Ranking "Inspector Rebus" die Fälle lösen lässt.  Es ist doch immer etwas neues dabei. Und seine Lösungen sind nie vorau... | ... weiterlesen

Zitate

Ihr erstes Treffen lag etwas mehr als zwei Wochen zurück. Rebus hatte in St. Leonard´s an seinem Schreibtisch gesessen, als er einen Anruf aus dem Big House erhielt - man bat ihm, hinüber ins Restaurant "Blonde" zu gehen.... | ... weiterlesen

sonja

Inhaltsangabe

Verborgene_Muster.jpgIn Edinburgh geht ein Mörder um. Ein Mörder, der bereits zwei unschuldige kleine Mädchen entführt und erwürgt hat.
Detective Sergeant John Rebus, mit der Suche nach einem dritten vermisst gemeldeten Mädchen beauftragt, tappt im Dunkeln.
Solange, bis er begreift, dass der Mörder versucht, Kontakt mit ihm aufzunehmen, und dass die seltsamen anonymen Briefe, di... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Wow. Das Buch hat wirklich überrascht. Von der ersten Seite weg spannend. Angenehm zu lesen. Und man kann sich die Personen, Örtlichkeiten gut vorstellen.

Zitate

Das Mädchen schrie ein Mal, nur ein Mal.

Das Mädchen wachte mit einem trockenen, salzigen Geschmack auf. Sie fühlte sich schläfrig und benommen und fragte sich, wo sie war.

Gill Templer hatte eine Beschreibung des Autos an die Presse weitergegeben in der Hoffnung auf ein großes Echo aus der Bevölkerung. Und es kam.

sonja

Inhaltsangabe

Schottland ist starr vor Entsetzen: Drei Frauen, brutal misshandelt und erwürgt, sind dem Serienmörder bereits zum Opfer gefallen. Johnny Bible, so nennen die Medien den Mörder - nach dem berüchtigten Bible John, der vor Jahrzehnten Frauen auf dieselbe Art tötete, aber nie gefasst werden konnte. Erste Spuren führen Detective Inspector John Rebus von Edinburgh nach Glasgow und Aberdeen. Doch auch der alte Bible John hat sich aufgemacht, den in seinen Augen unwürdigen Nachahmer zu stellen, und... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein tolles spannendes Buch. Gut zum Lesen - und ein Ende mit Überraschung.

Zitate

"Wer ist wir?", fügte Rebus hinzu. "Herzlich wenige", vollendete Jack Morton den traditionellen Trinkspruch, "und die sind alle tot" und hob seinerseits ein Glas, dessen Inhalt allerdings verdächtig nach Wasser aussah.

"Ich dachte, dieser Klub könnte -sie interessieren!", versuchte Lumsden die Musik zu überbrüllen.
"Wieso?"
"Hier hat Michelle Strachan Johnny Bible kennen gelernt".

"Eve und Stanley unter Beobachtung stellen", betonte Rebus. "Und wenn die Sache auffliegt, wissen Sie, bei wem Sie sich bedanken können.

sonja

Inhaltsangabe

Sterben.jpgZwei Skelette, ein Mordopfer und ein verschwundenes Mädchen - das Böse in Edinburgh zieht weite Kreise.

In einer heruntergekommen Sozialsiedlung wird ein Asylant tot aufgefunden. Ein Verbrechen aus rassistischen Motiven?
Rebus findet bald Hinweise, dass die Täter eher in der Unterwelt von Edinburgh zu suchen sind. Auch im Fall eines vermissten Mädchens laufen alle Fäden im Rot... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Wenn man Rankins Bücher liest, hat man mit der Zeit das Gefühl selbst in Edinburgh zu sein. Man kann sich ein Bild von der Stadt, von den Leuten und deren Kultur machen.
"So soll er sterben" ist wieder ein super tolles Buch.
Dieses Buch ist leicht zu lesen und pass... | ... weiterlesen

Zitate

Rebus spürte, dass sie kurz davor war, aufzulegen. "Sie haben das Richtige getan, Miss Eylot. Ich brauche nur noch ein paar nähere Angaben. Wir wollen den Täter unbedingt fassen, aber wir tappen leider noch ziemlich im Dunkeln,... | ... weiterlesen

"Nun Catriona, während ich spreche, ist die Polizei aus Livingston hier vor Ort. Natürlich müssen wir hinter der Absperrung bleiben, aber soeben geht ein Team der Spurensicherung, alle in den üblichen weißen Overalls... | ... weiterlesen

Shioban schüttelte den Kopf. "Keine Spur von ihr. Aber..." sie deutete auf den Fernseher, "ich bin ziemlich sicher, dass sie da war und ungefähr den gleichen Tanz aufgeführt hat wie jetzt auch."

sonja

Inhaltsangabe

verschluesselt.jpgKorruption, Erpressung und brutaler Mord - diese Verbrechen tragen in Edinburgh einen Namen: "Big Ger" Cafferty.
Seit Jahren spielt er mit John Rebus Katz- und Maus, aber bisher fehlten der Polizei immer genügent Beweise, um Cafferty hinter Schloss und Riegel zu bringen.
Bis Rebus durch Zufall an geheime Notizen eines Kollegen über einen nie aufgeklärten Fall gela... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Wieder Gratulation an Rankin. Wurde ein gutes Buch. 
Bei diesem Buch ist es wirklich schwer, es wegzulegen bevor man alle Lösungen kennt.

Zitate

"Sie meinten, du wärst hier, deshalb hat jemand von der Wache bei mir angerufen. Es handelt sich um Brain Holmes."
"Was wollte er?"
"Nein, die haben wegen ihm angerufen."
"Was ist mit ihm?... | ... weiterlesen

sonja

Inhaltsangabe

Eindeutig.jpg"Das war eindeutig Mord" erkennt der Fachmann - und das gleich in mehreren Fällen. John Rebus, der eigenwillige Detective aus Edinburgh, durchstreift die dunklen Gassen siener Heimatstadt auf der Suche nach Motivien, Tätern verborgenen Indizien. Egal, ob ein Student erhängt an einem Galgen gefunden wird, ob es um einen Geist geht oder eine Attentat: Detective Rebus kommt der Wahrheit m... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

12 Kurzgeschichten - es ist mal etwas anderes. So für zwischendurch zur Erholung recht gut geeignet.

Zitate

Edinburgh (Schottland) abonnieren