Wie Weihnachtsschuhe

Ein großartiges und sehr berührendes Buch über die Rolle der Intelligenz im Leben eines Menschen. Charlie Gordon, ein Mann mit einem extrem niedrigen Intelligenzquotienten, entwickelt durch eine Operation im Zuge eines wissenschaftlichen Experiments sogar überdurchschnittliche Intelligenz, wird innerhalb kürzester Zeit zu einem Genie in allen Bereichen. Was er aber dabei verliert, nämlich Herzenswärme, Liebenswürdigkeit, Freundlichkeit, Offenheit, Arglosigkeit und seine ganz besondere Ausstrahlung lässt den Preis für seine Klugheit als zu hoch erscheinen. Charlie wird misstrauisch, zynisch, menschenfeindlich, hat keine Freunde mehr und ist im Grunde seines Herzens mit dem neuen Leben nicht glücklich. Durch seine herausragende Intelligenz ist er wiederum ein Außenseiter in der Gesellschaft. Anhand der Labormaus „Algernon“ entdeckt Charlie schließlich einen gravierenden Fehler bei der Durchführung des Experiments und er bemerkt, dass die positive Wirkung der Operation bald rückläufig werden wird …
Ein meines Erachtens ausgezeichneter Roman von Daniel Keyes, der viele verschiedene Facetten aufzeigt

Meine Gedanken zum Buch: 

Bei dem Buch von Donna Van Liere handelt es sich um eines der traurigsten und zugleich schönsten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Eine kleine Geschichte, die ihren Weg pfeilgerade und rasch mitten ins Herz findet und dort Großes bewirkt; eine Geschichte, die den Leser bewusst macht, welche Dinge wirklich von Bedeutung sind. Die Geschichte zweier Familien, deren Schicksal sie dazu auserwählt hat, an einem bestimmten Tag ihres Lebens ein Stück dieses Lebensweges gemeinsam zu gehen - ein Zusammentreffen, das viel Gutes bewirkt.

„Wenn wir offen dafür sind, kann Gott sogar die kleinste Kleinigkeit dazu verwenden, unser Leben zu verändern … uns zu verändern. Es kann ein lachendes Kind sein, oder defekte Bremsen am Auto, oder ein Sonderangebot für Schmorbraten, ein wolkenloser Himmel, ein Ausflug in den Wald, um einen Weihnachtsbaum zu schlagen, eine Lehrerin, eine Dunhill-Billiard-Pfeife – oder ein Paar Schuhe. Manche Menschen werden es nie glauben. Sie halten diese Dinge wahrscheinlich für zu trivial, zu einfach oder zu bedeutungslos, um ein Leben für immer zu verändern. Aber ich glaube daran. Und ich werde immer daran glauben.“

Verlag: 
Ehrenwirth
Auflage: 
aus der Reihe 9
ISBN: 
978-3-431-03327-4

Kommentare

Kann das sein, dass du dich bei der Inhaltsangabe zu diesem Buch geirrt hast? In dieser Inhaltsangabe wird nämlich ein anderer Autor erwähnt und zwar Daniel Keyes. Abgesehen davon - das Buch klingt interessant! lg, Gabi