Theatre

Theatre.jpgJulia Lambert is in her prime, the greatest actress in England. On stage she is a true professional, in full possession of her emotions. Off stage, however, she is bored with her husband, less disciplined about her behaviour. She is at first amused by the attentions of a shy but ambitious young fan, then thrilled by his persistence - and at last wildly but dangerously in love...

Meine Gedanken zum Buch: 

Julia Lambert ist Schauspielerin mit Herz und Seele, auch ihr Leben wird von dieser Leidenschaft bestimmt. Immer wieder spielt sie ihre Rolle so, wie es für sie vorteilhaft ist oder wie man es von ihr erwartet. Ihre inneren Monologe lassen uns teilhaben an ihren Überlegungen, nie stellt sie diese Handlungsweise in Frage. Mit einem amüsierten Blick beobachtet sie das Theatergeschehen und die Welt, die für sie immer wieder zur Bühne wird.
 
 

It was just before the end of the war that she fell out of love with him.

Seitenangabe für Zitat1: 
56

Roger says we don't exist. Why, it's only we who do exist. They are the shadows and we give them substance. We ware the symbols of all this confused, aimless struggling that they call life, and it's only the symbol which is real. They say acting is only make-believe. That make-believe is the only reality.

Seitenangabe für Zitat2: 
231
Verlag: 
Vintage Books
Auflage: 
nicht angegeben
ISBN: 
ISBN-13: 978-0375724633