Mondscheintarif

Cora Hübsch ist über 30 und gerade mal wieder frisch verliebt in Daniel, einen Mediziner(der darüber offenbar nicht so genau Bescheid weiß).

Also heißt es für Cora mal Samstagabend warten auf einen Anruf von Daniel und der kommt und kommt nicht...

Witzig erzählt von Küthy was Cora während der Warterei so tut und was ihre Gedanken sind.

Meine Gedanken zum Buch: 

So eine Warterei und ein Hoffen und Bangen hat wohl jeder schon mal erlebt...

Verlag: 
Rowohlt
Auflage: 
unbekant
ISBN: 
ISBN-10: 3499226375

Kommentare

Ich finde, das Buch erklärt sich am besten durch Zitate:
 
S. 13: "Meine Brüste sind nicht der Rede wert und liegen weit auseinander. Schaue ich die eine an, habe ich die andere schon aus den Augen verloren."
 
S. 27: "17:57 - Weiß jetzt, warum er nicht anruft. Bin zu dick. Bin sehr unglücklich."
 
Und jetzt etwas für die Männer: S. 41: "Die meisten Männer haben ein Problem damit, wenn Frauen Ziele verfolgen, die nicht zu ihren eigenen passen. Das Resultat ist, daß Frauen häufig ihre Ziele ändern. Sie verzichten auf ihren Beruf, um die Kinder großzuziehen. Sie verzichten auf ihre Beförderung, weil er für seinen Job in eine andere Stadt umziehen muß.
Frauen wechseln das Ziel. Männer wechseln die Frau. So einfach ist das."
 
Ich habe es unterhaltsam gefunden, ideal für die morgendliche Zugfahrt zur Arbeit (für dieses dünne Buch reicht es sogar, wenn man nur zwei Tage in der Woche arbeitet...). Es hat mich leicht an Bridget Jones erinnert.