Lichtkreise - Provokationen christlichen Denkens

9783200010918_Cover_0.jpgEin außergewöhnliches Orientierungsbuch, das den Leser dazu anregen möchte, den christlichen Glauben sowie seine persönliche Gottesbeziehung näher und vielleicht einmal auf ganz andere Art zu betrachten.

Themen wie Supermacht Gott, was hält die Neurobiologie von der menschlichen Seele, ist Religiosität vielleicht eine Sache der Begabung oder das Alte Testament und der christliche Glaube werfen Fragen auf, die uns nachdenklich machen, aber auch zu neuen Sichtweisen der Begegnung von Mensch und Gott im Lichte des Evangeliums führen können.

Meine Gedanken zum Buch: 

Eigentlich habe ich mich vom Titel „Provokationen Christlichen Denkens“ provozieren lassen, dieses Buch zu kaufen und war neugierig, worauf es hinauslaufen würde. Ich habs sonst nicht so mit der Theologie, aber über die menschliche Existenz und ob es ein Leben nach dem Tod gibt, mache ich mir schon Gedanken.
Ich muss sagen, nachdem ich dieses Buch gelesen habe, ist mir klar geworden, dass die Psyche und die Seele des Menschen zwei grundlegend verschiedene Dinge sind … So ganz nebenbei hab ich eine Menge über christliche Bräuche und Traditionen erfahren und wie sich das christliche Selbstverständnis im Laufe der Jahrhunderte verändert hat.
Alles in allem ein lesenswertes Buch!

Sonnenfinsternisse zählen zu den faszinierendsten Naturerscheinungen.
Für kurze Zeit verdunkelt der Mond die Sonnenscheibe, und wenn sein Kernschatten die darunter liegenden Gebiete trifft, entsteht eine höchst eigenartige Atmosphäre. Für wenige Minuten hält die Natur den Atem an, was sogar am Verhalten der Tierwelt zu beobachten ist.

Die Menschen richten ihre Blicke in den Himmel, um dieses Phänomen zu bestaunen. Doch sie wissen, dass nach wenigen Augenblicken die Sonne ihre Strahlkraft wieder zurückerhalten wird.

Manche Ereignisse können unser Leben verdunkeln – partiell, mitunter total. Wenn großes Leid den Blick auf Gott verdeckt, stellen viele Menschen seine Existenz überhaupt in Frage. Aber wie die Sonne nicht
die Ursache ist, dass der Schatten des Mondes auf die Erde fällt, sind auch die Schattenseiten des Lebens nicht Gott zuzuschreiben.

Wir können aber darauf vertrauen, dass Gott uns auch in schweren Stunden nicht verlässt, so dass wir selbst in ausweglosen Situationen
eine Zeit erwarten dürfen, die uns seine Liebe wieder spürbar werden lässt.

Verlag: 
Olona-Edition
Auflage: 
1
ISBN: 
978-3-200-01091-8

Kommentare