Kalteis (Audiobook)

Kalteis.jpgMünchen, Ende der 30er Jahre: Süß und sehnsüchtig ist der Traum vom Glück in der großen Stadt auch Kathi träumt ihn und entflieht der Enge des dörflichen Lebens. Dunkelhaarig, kräftig und hübsch ist sie, wie die Frauen, die seit einiger Zeit in München und Umgebung spurlos verschwinden.Josef Kalteis ist verhaftet worden, aber gehen wirklich alle Verbrechen auf sein Konto? Wurde vielleicht der Falsche hingerichtet und der Mörder läuft immer noch frei herum? Der Hergang der Morde erschließt sich aus Vernehmungsprotokollen, Zeugenaussagen und Vermißtenanzeigen.
Aber auch die Opfer und der Täter kommen zu Wort, so daß man selbst die Gedanken des Mörders mitverfolgen muß und Angst und Widerstand der Frauen miterlebt. Einfühlsam und packend wird dazwischen die Geschichte der jungen Kathi erzählt. Der Hörer fürchtet, daß zwischen ihrer hoffnungsfrohen, naiven Suche nach dem Glück und konkreten existenziellen Sorgen, zwischen Gelegenheitsprostitution und der ersehnten großen Liebe, sich das Unheil unabwendbar zusammenzubrauen scheint.

Meine Gedanken zum Buch: 

Wie schon in "Tannöd" rollt Andrea Schenkel auch in diesem Buch einen wahren Fall anhand von Zeugenaussagen und Protokollen auf, die einem zum Teil das Blut in den Adern gefrieren lassen. Josef Kalteis (der im wirklichen Leben Johann Eichhorn hieß und "Die Bestie von Aubing" genannt wurde) steht kurz vor seiner Hinrichtung, wie viele Mädchen er ermordet hat, erfahren wir nicht, doch letztendlich fehlt es nicht an grausigen und schaurigen Details.
Wobei das Buch im Grunde von den lebendigen Schilderungen einer Epoche lebt. Davon, wie junge Frauen von den Vätern aus dem Haus getrieben werden, um sich eine Arbeit in der Stadt zu suchen, wie sie kaum über die Runden kämen, ohne sich für ein paar Mark oder ein Dach über dem Kopf dem Nächstbesten an den Hals zu werfen. Vom Oktoberfest und den Dorfwirtshäusern, und von den finsteren Wegen und Gassen, die dem Mädchenmörder seine Opfer quasi in die Arme laufen lassen.
Im Mittelpunkt er Erzählung steht die junge Kathi, die in ihrer naiven Art beschließt, nicht als Dienstbotin zu enden sondern eine feine Dame zu werden. Deren kurzes Leben aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt wird, die uns immer mehr ziitern lassen vor dem, was immer unausweichlicher wird.
Alles in allem ein spannender, grausiger und zugleich einfühlsamer Thriller, der durch seine karge Sprache und direkte Rede im zeigemäßen Bayrisch auszeichnet.
Zum Hörbuch muss man noch sagen, dass Monica Bleibtreu genau diesen Zeitgeist eins zu eins übermittelt, dass sie jede Figur gekonnt liest, ohne jemals in ein Einpersonenhörspiel zu mutieren. Große Lesekunst, die diesem Buch noch ein Krönchen mehr aufsetzt.
 
Hier noch der Link zur realen Geschichte:
http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen-west/johann-eichhorn-bestie-aubing-751796.html

Verlag: 
HörbucHHamburg HHV GmbH
Auflage: 
1. Auflage
ISBN: 
ASIN: B002TVZAGC