Kafka am Strand

Kafka_am_Strand.jpgDer 15-jährige Kafka Tamura reißt von zu Hause aus und flüchtet vor einer düsteren Prophezeiung seines Vaters auf die Insel Shikoku. Seine abenteuerliche Reise führt ihn in eine fremde Stadt, wo er der faszinierenden Bibliotheksleiterin Saeki begegnet und ihr verfällt. Er macht die Bekanntschaft mit einem geheimnisvollen alten Mann, der mit Katzen sprechen kann, und gleitet ab in eine fremde, seltsame Welt. Was ist Traum, was ist Wirklichkeit? Wo endet diese Reise voller rätselhafter Begegnungen und labyrinthischer Wege?

Meine Gedanken zum Buch: 

Mein zweiter Murakami. Ungewöhnlich, aber doch sehr lesenswert.
 
Da ich diesen Autor bis jetzt nur von "Gefährliche Geliebte" her kannte, war ich über diese teils doch sehr märchenhafte Geschichte mehr als verwundert und es ist mir auch lange nicht leicht gefallen, mich auf dieses etwas andere Lesevergnügen voll und ganz einzulassen.
Zum Glück hab ich`s dann doch geschafft und ich wurde belohnt!
 
"Kafka am Strand" ist ein sehr flüssig geschriebener Roman - bei 637 Seiten nicht unbedingt ein Nachteil ;o) - sehr facettenreich, sehr verträumt, weise .... aber auch rätselhaft und voll mit Spannung, die die Neugier nicht ruhen lässt.
 
Einzig der Schluss lässt mich ein bisschen ärgerlich zurück... zu viele Warum`s bleiben offen.... ob ich das in diesem Fall als negativ bewerten soll, weiß ich nicht so recht..... man hängt schon ein ein bissl in der Luft... aber immerhin halte ich hier ja quasi ein modernes Märchen in Händen.... und Märchen müssen nun mal eben nicht auf alles eine Antwort geben...

Hin und wieder hat das Schicksal Ähnlichkeit mit einem örtlichen Sandsturm, der unablässig die Richtung wechselt....

Seitenangabe für Zitat1: 
9

In Wahrheit ist jede Wahrnehmung schon Gedächtnis. Die reine Gegenwart ist das unfassbare Fortschreiten der Vergangenheit, die an der Zukunft nagt.

Seitenangabe für Zitat2: 
372

Mein Großvater hat oft gesagt, das Leben ist nur interessant, wenn wir unseren Willen nicht kriegen....

Seitenangabe für Zitat3: 
415
Verlag: 
BTB Verlag
Auflage: 
13. Auflage
ISBN: 
978-3-442-73323-1