Ich mach mich mal dünn

Neues aus der Problemzone. Warum sind wir eigentlich chronisch unzufrieden mit unserem Gewicht?

Meine Gedanken zum Buch: 

Nichts absolut Neues, jedoch durch seine lustige Art, direkt ins Hirn gegangen. Ernähre mich seither (gestern) gesünder.
Interessant auch die entlarvten "Dickmacher":
S 244: "Pommes frites, gezuckerte Getränke, rotes Fleisch und Wurst führen die Hitliste an."

Wer zuviel macht, schwächt hingegen sein Immunsystem und verringert damit sogar die Lebenserwartung.

Seitenangabe für Zitat1: 
67

Esen ist sozialer Kitt. Wer da nicht mitmacht, gerät in Isolation.

Seitenangabe für Zitat2: 
190

Mandarinen statt Pralinen.

Seitenangabe für Zitat3: 
217
Verlag: 
Heyne
Auflage: 
1.
ISBN: 
97834532000098

Kommentare

Und, spürst schon was??? ;-)))
 
Also, DAS ist aber wirklich nicht neu! DER Dickmacher schlechthin sind übrigens auch kalorienarme Light-Getränke, weil der künstliche Süßsstoff im Körper genau die selben Reaktionen hervorrufen wie Zucker. Also auf Wasser und Tee umsteigen, das wirkt ruckzuck!

Ohhhhhhh Mann.... und ich hatte heut einen Schopf mit Pommes zu Mittag... aber immerhin war auch Gemüse dabei und eine Schüssel Salat..... ;o)
 
Ich frag mich oft.... was ist wichtiger... sich "gesund" zu ernähren oder einfach auf Dauer bewusster????? Diese radikalen, gesunden Umstellungen was unser Essverhalten angeht, sind zwar immer sehr löblich, aber leider oft schon von Anfang an zum Scheitern verurteilt... sprech aus Erfahrung, wie sicher auch viele andere.
 
Trotzdem finde ich solche Bücher echt nicht schlecht... sicher weiß jeder von uns wie ungesund Pommes und Co sind.... aber oft braucht man eben auch genau solche Ratgeber, Wegweiser... wie immer man die nennen will, um es sich wieder ins Gedächtnis zu rufen.....