Fremde Kämpfe

fremde_k__mpfe_0.jpgMit neuer Wehleidigkeit hat Wilhelm Genazinos Roman nichts zu tun. Er läß seinen Protagonisten zwar leiden, nie aber bleibt dessen Existenz im Quälerischen stecken. Stilistische Lockerheit, Ironie und Humor handhabt Genazino mit Geschick.

Meine Gedanken zum Buch: 

Genazino staunt, eigentlich staunt der Leser. Der Ausweg ist nicht die Erlösung, der Ausweg ist nur eine Möglichkeit von vielen. Brilliante Worte, schmucklos schöne Sätze. Ideal zum Sich-beruhigen.
Genazino hat jetzt übrigens wieder einen Literaturpreis erhalten. Natürlich zu Recht.

Wenn sie sich nicht ängstigten, schliefen sie. Wenn sie nicht schliefen, packten sie immerzu etwas aus und wieder ein.

Seitenangabe für Zitat1: 
146

Man muß stark sein, wenn man empfindlich sein will!

Seitenangabe für Zitat2: 
172

Der langweilige Gesundheitsvortrag und das Ideengerede der vielen Leute hinterher hatten ihn so überflutet und chaotisiert, daß ihm das bloße Gehen auf der Straße wie die Freiheit erschien.

Seitenangabe für Zitat3: 
131
Verlag: 
Rohwolt Taschenbuch
Auflage: 
1989 gleicher Verlag
ISBN: 
3499122928