Freizeichen

Annabel ist 31, hat seit Jahren denselben Mann und dieselbe Frisur. Sie will etwas anderes erleben und reist zu ihrer Tante nach Mallorca. Sie verliebt sich und trifft auf ihre Konkurrentin.

Meine Gedanken zum Buch: 

Nach "Höhenrausch" ist es mein 2. Buch von Ildiko von Kürthy. Dieses Mal kommen sehr viele Zufälle zusammen, die es wahrscheinlich in der Realität nicht so geben würde!
"Ein Luftballon zum Lesen. Feinste Lach-Delikatesse!" (Bild)

Wir kennen uns seit bald fünf Jahren, aber er glaubt immer noch, dass ich meine, was ich sage.

Seitenangabe für Zitat1: 
48
Verlag: 
Rowohlt Taschenbuch Verlag
Auflage: 
15. Auflage
ISBN: 
978-3-499-23614-3

Kommentare

für den Strand (oder Hängesessel).
 
Noch ein Zitat: (S. 132)
 
"Bei uns zu Hause beim Griechen an der Ecke sieht Tintenfisch aus wie kleine panierte Reifen - aber hier kam ein komplettes Tier auf den Tisch. Ich versteckte das Tiefseemonster unter dem Salat und aß nur Weißwein."
 
Gabi
 
P. S. Schade, dass es unseren Griechen nicht mehr gibt - wir haben da viel Zeit verbracht...

Ja die  Griechen,  die zertrümmern die Teller beim Sirtaki im offenen Kreis der Festgäste und wenn sie dich achten, steckst du in null komma nichts  mitten drinnen, stehst im Kreis und wirst einfach fortgetragen, mitgenommen auf eine Reise die du nie vergißt!
Einer steckte mir mit diesen Tintenfischringen, diese kleinen "Miniautreifen", meine Finger voll und sagte "Wenn du sie alle abgeknappert hast bist du satt" und einer Kürbisflasche wurde mir der Rotwein eingeflößt. Knappern und Rotwein, knappern und Rotwein usw.usw.
Spätter, viel später sitzen wir am Cap Sunion an den Säulen des Poseidon und warteten auf den neuen Morgen, der langsam heraufdämmerte.  Und ich träumte, lebte und sie befügelten meine Phantasie und trage Griechenland seit dieser Nacht, still vrezaubert, wahrscheinlich, nein sogar sicher, ein lebenlang mit mir spazieren.
Ein Geschenk der Griechen! Smile Jöri