Flavia de Luce. Mord im Gurkenbeet.

flavia_de_luce.jpgEine liebenswerte Giftmischerin.
Die junge Flavia de Luce staunt nicht schlecht, als sie im ersten Morgenlicht eine Leiche im Garten entdeckt - ausgerechnet im Gurkenbeet! Jeder hält ihren Vater für den Mörder, denn Colonel de Luce hat sich noch tags zuvor mit dem Verblichenen gestritten. Nur ein einziger Mensch glaubt felsenfest an die Unschuld des Colonels- seine neunmalkluge Tochter Flavia. Schließlich ist der Ermordete vergiftet worden, und- ganz im Gegensatz zu Flavia, die eine begnadete Giftmischerin ist - ihr Vater hat nie Interesse an der Chemie des Todes gezeigt. Also fragt Flavia in vermeintlich kindlicher Unschuld sämtlichen Zeugen Löcher in den Bauch. Hartnäckig folgt sie jeder noch so abwegigen Spur- bis sie einsehen muss, dass ihr Vater tatsächlich ein dunkles Geheimnis hütet. Und so befürchtet Flavia, dass sie vielleicht eine zu gute Detektivin ist.

Meine Gedanken zum Buch: 

Ein amüsanter, liebevoller Detektivroman der alten Schule für jung und alt.
Mit viel Liebe zum Detail und einer düsteren Atmosphäre führt der Autor den Leser in die Geheimnisse der Familie de Luce.

Verlag: 
Blanvalet Verlag
Auflage: 
Erstauflage
ISBN: 
ISBN-10: 3-7645-3027-8

Kommentare

Die Geschichte hört sich sehr interessant an; du kategorisierst dieses Buch als Jugend- und Kinderbuch. Ab welchem Alter würdest du dieses Buch empfehlen?
lg, Gabi

Ich bin heute mit dem Hörbuch im englischen Original The Sweetness at the Bottom of the Pie fertig geworden. Ungekürzt erhältlich bei audible.de, sehr witzig gelesen von Jayne Entwistle.
Anfangs hat mich diese Kinderstimme doch recht genervt, ich hab auch nicht alles verstanden, aber nach ca. 1/2 Stunde hatte ich mich eingehört und ab dann nur mehr köstlich amüsiert.
Flavia ist für ein elfjähriges Mädchen vielleicht eine Spur zu clever und zu schlagfertig, selbst für eine 14-jährige wäre sie das, aber dafür ist sie eine recht einmalige und witzige Ermittlerin.
Die Beschreibung des ländlichen England in den 50ern finde ich sehr amüsant, ebenso die Flavias Dispute mit ihren beiden älteren Schwestern, dazu kommt eine spannende Mordgeschichte mit vielen Facetten, die letztendlich stimmig gelöst wird. Alles in allem ein echtes Hörvergnügen, Teil 2 wartet schon am iPod.