Erlösung

Der Hilfeschrei im Inneren einer verwitterten Flaschenpost blieb jahrelang unentdeckt. Dann landet die Botschaft im Sonderdezernat Q für unaufgeklärte Fälle. Ihre mühsame Entzifferung führt Carl Mørck und seinen Assistenten Assad auf die Spur eines entsetzlichen Verbrechens: Der Hilfeschrei, mit menschlichem Blut geschrieben, ist offenbar das letzte Lebenszeichen zweier Jungen, die Jahre zuvor entführt worden waren. Doch wer sind diese Jungen? Warum haben ihre Eltern nie eine Vermisstenanzeige aufgegeben? Sind sie womöglich noch am Leben? Bald steht fest: der Täter läuft noch immer frei herum …

Meine Gedanken zum Buch: 

Der dritte und bislang letzte Teil der Car-Moerck-Reihe ist für mich auch der beste. Die Serie steigert sich echt von Buch zu Buch, muss man sagen. Hier gab's für mich nichts zu beanstanden, "Erlösung" hat alles, was ein solider Serien-Thriller braucht. Die Hauptfiguren entwickeln sich stimmig weiter und überraschen immer wieder aufs neue, die Geschichte spinnt sich aus mehreren Fäden zusammen und findet sich letztendlich zu einem großen Finale, das bis zum Schluss spannend bleibt. Und auch die emotionale Seite wird mehrmals bedient, sei es auch nur durch das Schicksal der jungen Mia, die von ihrem Mann auf diese subtile Art und Weise misshandelt wird, die einem die Gänsehaut über den Rücken jagt. Alles in allem ein guter Thriller, ich freu mich auf die Fortsetzung, die im September erscheinen wird!    

Verlag: 
Deutscher Taschenbuch Verlag
Auflage: 
1. Auflage
ISBN: 
ISBN-13: 978-3423248525