Die verlorene Ehre der Katharina Blum

bluhm.jpgAm Vorabend von Weiberfastnacht verlässt eine junge Frau von siebenundzwanzig Jahren gegen 18:45 Uhr ihre Wohnung, um an einem privaten Tanzvergnügen teilzunehmen.
Vier Tage später klingelt sie an der Wohnungstür des Kriminaloberkommissars Walter Moeding und gibt zu Protokoll, sie habe mittags gegen 12:15 Uhr in ihrer Wohnung den Journalisten Werner Tötges erschossen...

Meine Gedanken zum Buch: 

Der Schreibstil ist für mich doch sehr gewöhnungsbedürftig. Ein Buch das monoton die Geschichte der Katharina Blum erzählt und zu zeigen versucht, welche Folgen die Artikel der schriftlichen Medien haben können. 
 

Die Wohnnung wurde anschließend gründlich durchsucht, es wurden einige Gegenstände beschlagnahmt, vor allem Schriftliches.

Seitenangabe für Zitat1: 
20
Verlag: 
Deutscher Taschenbuchverlag
Auflage: 
45. Auflage
ISBN: 
978-3-423-01150-1

Kommentare

Es handelt sich ja um ein aus unserer Schulzeit bekanntes, aber von mir nicht gelesenes Buch, auf das ich in meinem Bücherschrank beim Umzug gestoßen bin.
Ich kannte nur den Titel - aber nicht den Inhalt. Es ist genau beschrieben, wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann. Was passieren kann, wenn seine eigene Ehre verletzt wurde.