Die verlassene Geschichte

Prinz Adenar lebt in Amaula, im Lande des Ewigen Augenblicks. Sein Vater ist der König und seine Mutter hat sich vor langer Zeit in einen Drachen verwandelt. Aber das ist nicht schlimm, denn wenn man sich in Amaula mit einer Person in Verbindung setzen will, muss man nur an sie denken, und schon erscheint diese Person. Eines Tages antwortet Adenars Mutter nicht mehr, denn der Prinz wurde von einer schrecklichen Krankheit geplagt -> der Langeweile. Deshalb hat er auch keinen Zutritt mehr zu seinem Gedächtnis. Das ist in Amaula eine Katastrophe, denn es gibt dort keine schriftlichen Aufzeichnungen (wir Menschen schreiben uns Dinge auf z.B. in Büchern. In Amaula wird alles im eigenen Gedächtnis aufbewahrt, welches man betreten kann. Bei manchen ist dies z.B. ein wunderschönen Garten...) Bücher sind seltene und kostbare Schätze, welche sie aber nicht entziffern können. Prinz Adenar hat vor langer Zeit von seiner Mutter ein Buch geschenkt bekommen. Er hütet es, weil es ihn an sie erinnert, aber er kennt den Inhalt nicht. Magier wollen den Prinzen nach Saalpano schicken, doch er landet in der Stadt Floria. Dort wird er in einer psychiatrischen Klinik behandelt und behauptet, er habe sein Gedächtnis verloren. Weil er sich an seine eigene Identität nicht mehr erinnert, habe er die eines Helden aus einem bekannten Kinderbuch angenommen, eben die des Prinzen Adenar. Ist Adenar tatsächlich verrückt? Erst als er aus der Klinik entlassen wird, kommt er einem erschreckenden Geheimnis auf die Spur...verlassenegeschichte.jpg

Meine Gedanken zum Buch: 

Ach.. ich liebe dieses Buch! Es ist wirklich phantastisch!!! Selten findet man ein Buch, wo einem so viele verrückte Dinge begegnen. Fliegende Teppiche, unheimliche Insekten die angeblich Langeweile verbreiten, Magier, eine Welt in der es keine Zeitmessung gibt...
Dieses Buch ist ein heißer Tipp für alle Fans von Michael Ende Wink

Wer sich im Herzben verbunden ist, kennt keine Entfernung
 
Wenn dir deine Liebe jemals sagt, sie habe sich in einen Drachen verwandelt, zögere keinen Augenblick und folge ihr in die Wolken

Seitenangabe für Zitat1: 
106123

"Guten Morgen" sagte Marrasquino.
"Guten Morgen. Hast du schön geträumt?" fragte dr König ihn.
"Du weißt doch, dass wir Katzen nicht träumen", sagte Marrasquino und leckte sich ein Bein.

Seitenangabe für Zitat2: 
66

"Wie ist dein Name?"
"Erlaube mir, dir meinen Namen vorzuenthalten", sagte der Magier. "Du kannst mich nennen wie es dir beliebt."
"Dann werde ich dich Namenlos nennen", antwortete der König, der seine gute Laune nie verlor.

Seitenangabe für Zitat3: 
1
Verlag: 
List
Auflage: 
1. Auflage April 2006
ISBN: 
3-471-79490-5

Kommentare

Liebe Nina, wenn Du gerne fantastische märchenhafte Geschichten liest, dann kann ich Dir auch noch "Harun und das Meer der Geschichten" von Salman Rushdie empfehlen. Ich hab's schon zweimal gelesen, weil es mir so gut gefallen hat.
 
Das von Dir vorgestellte Buch klingt auch sehr ansprechend, das setz ich gleich einmal auf meine endlos lange Leseliste Smile

Ja ich lese auch gerne solche Bücher ...
Danke für den guten Tipp.