Die Frau des Zeitreisenden

Der großen Liebe begegnet man nur ein einziges Mal. Und dann immer wieder.... Selzen wurde so aufwühlend, so originell über die Liebe geschrieben. Ein Buch über die Schönheit der Dauer und das Staunen der Sehnsucht. Eine Reise durch das Glück. (Klappentext) Clare und Henry sind verheiratet. Doch Henry leidet an einer abstrusen Krankheit: er reist durch die Zeit, unkontrolliert und ohne es zu wollen. Das Buch beschreibt in Episoden und zwei Erzählperspektiven, wie Henry und Clare sich kennenlernen, wie sie mit den Zeitsprüngen umgehen und wie man einigermaßen normal mit den Zeitsprüngen lebt.

Meine Gedanken zum Buch: 

Selten habe ich so etwas Mitreißendes und Aufwühlendes gelesen. Auch wenn die Inhaltsangabe verwirrend klingt (der Klappentext sagt ja so gut wie NICHTS aus) und man vielleicht an Science-Fiction denkt-- dieses Buch muss man gelesen haben. Es ist humorvoll, einfühlend, witzig, spannend, rührend, zum Nachdenken, packend ... einfach herzergreifend. Die beiden Protagonisten erzählen abwechselnd von verschiedenen Tagen oder Episoden in ihrem Leben und als Leser merkt man wie sich die Ereignisse zusammen fügen.  Die Autorin fügt ein paar Seitenhiebe bezüglich Gesellschaft, Politik, Eheleben und ähnliches ein, da passiert es schon mal, dass man gewisse Stellen nochmals lesen muss. Wer humorvolle Liebesgeschichten mag, oder einfach anspruchsvolle, lustige Literatur sollte auch einmal zu diesem Buch greifen. Absolut wärmstens zu empfehlen.

Verlag: 
S. Fischer Verlag
Auflage: 
2. Auflage
ISBN: 
3-10052403-9

Kommentare

für alle, die gerne schöne Liebesromane lesen. Die einzelnen Charaktere sind lebendig beschrieben und wachsen einem schnell ans Herz. Mir sind sie fast ein Bisschen zu gut, zu glatt, es fehlen die Ecken und Kanten. Immerhin schafft Niffenegger es, eine emotionale Geschichte ohne allzuviel Schmus und Kitsch zu erzählen, wobei es meiner Meinung nach trotzdem ein typisches "Frauenbuch" (falls es sowas gibt) ist. Wirklich mitreissend oder aufwühlend fand ich es nicht, ich finde, es ist eher ein ruhig dahinfließendes Buch, das einen unterhält, aber einem nur sehr selten wirklich nahegeht, dafür ist die Geschichte auch zu skurril. Ein nettes Leseerlebnis zum Herzerwärmen für graue Tage.

Mir ist diese Geschichte sehr nahe gegangen. Ich habe mich weniger in die Frau als in den Zeitreisenden, Henry,  hineinversetzt. Er hat mit großen Problemen zu kämpfen, kommt immer nackt in der Zukunft/Vergangenheit an und muss sich Kleidung besorgen, versucht diese zu stehlen und wird deswegen oft verfolgt. Henry beginnt, seinem jungen Ich das Stehlen beizubringen, damit er später davon profitiert.
Daneben gibt es die Liebe zu Clare, die Henry zum ersten Mal besucht, als sie erst 6 ist. Sie treffen sich später in der "Gegenwart", da ist Henry Clare schon bestens bekannt, Clare ist für Henry aber noch eine fremde Person. Skurill ist natürlich auch, dass ihr "erstes Mal" für beide zu einem anderen Zeitpunkt stattfindet...
 
Die Beschreibung der Schriftstellerin hat bestätigt, was ich vermutet habe: Sie lehrt Kunst und Buchgestaltung. Ich habe vermutet, dass sie sich mit Kunst beschäftigt, da sie mit großem Verständnis darüber schreibt -  ein weiteres Plus dieser Geschichte.
 
Ich kann dieses Buch nicht zur lustigen Literatur zählen, da es mir sehr nahe gegangen ist, aber ich kann es auch wärmstens empfehlen.
 
Ein lustiges Zitat: S. 141: "Hör nicht auf Gomez, den halt ich mir nur, um schwere Sachen zu tragen."
 
Ein Zitat für jene, die das Buch schon kennen: S. 532:
"Bist du ausgerissen?", frage ich sie.
"Nein", sagt sie und lacht. "Ich habe meinen Daddy gesucht, aber ich bin wohl noch zu früh dran. Ich werde später wiederkommen."

Es stimmt, dieses Buch wurde auch verfilmt. Ich kenne den Film aber nicht.
 
lg, Gabi

ok, danke.
Den Film selbst kenne ich auch nicht - hätte ihn aber fast angesehen, die Vorschau sah vielversprechend aus.
Naja, wäre jetzt ja ein Grund, sich das Buch zuzulegen - wenn ich schon den Film verpasst habe.
lg sonja

lg
sonja

Die DVD gibt's jetzt schon um wengier als 10 Euro, ich hab sie gekauft, aber noch nicht angeschaut. Das tu ich dann bei Schlechtwetter und werde hier berichten!