Der Tod hat eine Anhängerkupplung

Endlich wieder Urlaub! Doch wer sich auf Dünen, Strand und Ferienluft in Holland gefreut hat, erlebt eine böse Überraschung. Auf Camping de Grevelinge ist alles anders: Blaulicht, rot-weißes Absperrband, Polizei! Der Kantinenwirt des Campingplatzes ist kopfüber in der Porta-Potti-Entsorgungsstation ertrunken aufgefunden worden. Es sieht nicht nach Selbstmord aus. Inspecteur Piet van Houvenkamp, der größte lebende Agatha-Christie-Fan weltweit, stellt bald fest: Der Tod hat eine Anhängerkupplung!

Meine Gedanken zum Buch: 

Kein normaler Krimi. Eigentlich etwas mehr zum Schmunzeln. Und wenn man selbst Camping macht, findet man sich bei Vielem wieder. Der Campingplatz ist fiktiv, d.h. man findet ihn nicht im Campingführer.
Aber nachdem ich das Buch gelesen hatte, sind wir ca. 10 Tage tatsächlich in unseren weit vorher geplanten Campingurlaub in die Niederlande gefahren. Habe so manchen Tag an das Buch gedacht. Aber es ist nichts passiert.
 

Verlag: 
Lübbe
Auflage: 
4. Auflage
ISBN: 
978-3785723371