Der Duftmacher

Der Duft von Bergamotte und Narzisse, Heu und Kräutern begleitet die Kindheit von Giovanni Maria Farina. Seit seiner Geburt bestimmt sein außergewöhnlicher Geruchsinn sein Leben, und als er der jungen Antonia Bretano begegnet, reift in ihm der Wunsch, den perfekten Duft für sie zu kreieren. Dabei übersieht er jedoch, dass er einen Rivalen hat, der bereit ist, alles zu tun, um ihn zu beseitigen... Der aus jeder Zeile duftende Roman um Giovanni Maria Farina, den legendären Parfümeur, der Anfang des 18. Jahrhunderts das Eau de Cologne erfand.

Meine Gedanken zum Buch: 

Wenn man das Buch liest und auch danach, nimmt man die Gerüche die einem ständig umgeben wieder viel bewußter auf. Es weckt den eigenen Geruchsinn bzw. man schenkt dem mehr Beachtung. Die Gerüche des Straßenverkehr´s die  die Luft verpeßten oder der Bauer der die Gülle auf dem Acker verteilt. Zu Hause beim Kochen oder die Menschen die man auf den Straßen begegnet die das Wort Hygiene nicht einmal buchstabieren können oder wieder andere die einen schweren süßlichen Duftfaden hinterlassen obwohl sie schon lange den Raum verlassen haben. Den Regen riechen, modriges Holz und vieles mehr...   Ein historischer Roman mit einfacher aber angenehmer Erzählsprache. Der Gute -- Giovanni Maria Farina mit besonderer Begabung Der Böse -- Bernardo, diese Charaktere stinkend, listig und grob und die Schöne -- Antonia, die Giovanni durch ihrer Nähe die Sinne raubt lesenswert      

Von seiner Tischnachbarin zu Linken rückte er sogleich unmerklich etwas ab, denn sie verbreitete den ihm inzwischen bekannten Geruch von Schweiß, Puder und schweren, süßlichen Parfüms. Der Duft zu seiner Rechten hingegen bezauberte ihn.

Seitenangabe für Zitat1: 
70

Für Giovanni war es gleich, ob sie Masken trugen oder nicht, er erkannte die Menschen an ihrem Geruch.
 
 

Seitenangabe für Zitat2: 
204

Der Geruch der Stadt drang durch die geschlossenen Fensterläden. Nicht so staubig wie in Rom, nicht von der Meeresbrise durchdrungen wie in Venedig.

Seitenangabe für Zitat3: 
270
Verlag: 
Piper
Auflage: 
2
ISBN: 
978-3-492-27391-6