Denn ich wache über deinen Schlaf

Der neue Roman vom "Meister der Gefühle" Stephan Niederwieser! Neun Jahre sind Reiner und Nik zusammen. Neun Jahre Beziehung. Das will doch was heißen, oder? Doch die beiden leben sich langsam, aber sicher auseinander, bis schließlich Reiner sich traut, auszusteigen. Zwei Jahre vergehen, Nik und Reiner verlieren sich aus den Augen, jeder macht neue Erfahrungen, geht neue Beziehungen ein. Doch zwischen den beiden Männer bleibt eine tiefe, seelische Bindung bestehen, die kein anderer, kein neuer durchtrennen kann. Reiners Gefühle werden bald auf eine harte Probe gestellt: Nik braucht seine Hilfe, aber ist er denn noch zuständig? Wäre das nicht die Aufgabe des Neuen? Mit seinem vierten Roman schafft Stephan Niederwieser ein weiteres Werk über die Facetten zwischenmenschlicher Beziehungen und die Grenzen zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Er erzählt über die Kraft der Liebe und von der Treue, die mit bloßer Monogamie nicht zu verwechseln ist.

Meine Gedanken zum Buch: 

Ich habe schon bessere Bücher von Stephan Niederwieser gelesen. Mir scheint über Tod und Schwerkranke kann Niederwieser gut schreiben. Es wäre wieder mal etwas "lebendig-gefühlsmäßiges" angesagt.

Komm schlaf!", flüstert Reiner Nik zu, "Ich werde dich in deinen Träumen besuchen", während er die Nadel durch den Infusionsschlauch sticht und die trübe Flüssigkeit hineindrückt.

Seitenangabe für Zitat1: 
235
Verlag: 
Querverlag
Auflage: 
1. Auflage
ISBN: 
10: 3-89656-094-8