Das Spiel seines Lebens

Der Profi-Footballspieler Christian Steele, der kurz vor der Unterzeichnung des Vertrages beim New Yorker Agenten Myron Bolitar steht, wird verdächtigt, seine Verlobte umgebracht zu haben. Kathys Leiche wird jedoch nicht gefunden. Myron Bolitar versucht, der Sache auf den Grund zu gehen.

Meine Gedanken zum Buch: 

Solider Krimi aus dem Sportbereich. Eigentlich durchaus spannend bis zum Schluss.

Myron machte sich auf den Rückweg nach New York. Er schaltete das Radio ein. Dort lief gerade der alte "Wham"-Hit Careless Wisper. George Michael beklagte sich darüber, dass er nie wieder würde tanzen können, denn "guilty feet have got no rhythm". Tiefsinnig, dachte Myron. Äußerst tiefsinnig.

Seitenangabe für Zitat1: 
169
Verlag: 
Goldmann
Auflage: 
1. Auflage
ISBN: 
9783442464487

Kommentare