Brautflug

Brautflug.gifAn einem windigen Oktobertag besteigen drei junge Frauen ein Flugzeug nach Neuseeland. Es ist ein besonderer Flug: An Bord sind viele hoffnungsvolle Auswanderinnen wie sie, auf dem Weg zu ihren Verlobten – und ihre Maschine nimmt an einem spektakulären Luftrennen ans andere Ende der Welt teil.

Im Zwischenreich über den Wolken, wo Tag und Nacht verschwimmen, begegnen Ada, Marjorie und Esther einander – und dem jungen Frank, dessen Zukunft noch ungewisser ist als ihre eigene. Niemand von ihnen ahnt, dass der »Brautflug« sie für das ganze Leben miteinander verbinden wird.

Meine Gedanken zum Buch: 

3 Frauen - jung, lebenslustig, naiv - auf dem Weg ins Ungewisse. Sie haben Hoffnungen, Wünsche, Erwartungen an ihr neues Leben in Neuseeland, doch was sie dort erwartet, ist nicht der Traum, den sie alle eigentlich gern leben würden.
Schicksalhafte Umstände sind es, die sie für den Rest ihres Lebens aneinander binden werden.
 
Ein fesselnder Roman über 3 Frauen, die nicht unterschiedlicher sein könnten. 3 Schicksale, die so einfühlsam und kraftvoll beschrieben werden, dass man mit jeder neuen Zeile mitlebt... mitzittert... mitfühlt...
Man verfällt in ein rasantes Lesetempo, wird getrieben von dem Wunsch mehr zu erfahren... kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen... das letzte Drittel der stattlichen 508 Seiten habe ich in einem Zug verschlungen!!!!
Nüchtern betrachtet, hat jede der 3 Frauen mit ihrem eigenen Leben zu kämpfen. Man könnte nicht sagen, dass es einer der Dreien "besser" ergangen wäre. Trotzdem hat mich Ada`s Schicksal am meisten berührt, mich mehrfach zu Tränen  gerührt und was bitte gibt es Schöneres, als wenn ein Buch es schafft solche Emozionen zu erzeugen.
 
Danke noch mal an des Bookreaders Team für dieses Geschenk - ihr habt einen wahren Goldgriff gelandet. Ich bin begeistert!!!!!!!!!!!!!!!

Natürlich kam doch irgendwann das Morgenlicht auf leisen Sohlen angeschlichen, ein ungeladener Gast, der sich schon beim Eintreten entschuldigte, aber dennoch hereinkam.

Seitenangabe für Zitat1: 
381

Der Schmerz war nun immer da, ein Schmerz, der sie an die Hand nahm und stärker machte.

Seitenangabe für Zitat2: 
484
Verlag: 
Krüber Verlag
Auflage: 
deutsche Auflage Februar 2009
ISBN: 
978-3-8105-1580-3