Bericht eines Schiffbrüchigen

Allein auf einem Rettungsfloß in der Karibik, bekämpft ein Schiffbrüchiger tagelang Hunger, Durst und die Gewalt des Meeres. Er überlebt - allen Widrigkeiten zum Trotz. Gabriel García Márquez hat den authentischen Bericht des Matrosen, der mit seinen Kameraden auf einem Kriegsschiff über Bord ging und als einziger das Land erreicht, auf seine unvergleichliche Weise aufgezeichnet und verdichtet.

Meine Gedanken zum Buch: 

"Bericht eines Schiffbrüchigen" ist kein Roman im herkömmlichen Sinn, sondern vielmehr ein Tatsachenbericht über einen Schiffbruch, der sich im Jahr 1955 wirklich ereignet hat. Marquez, damals Journalist bei der Tageszeitung El Espectador, brachte die Erzählung des Schiffbrüchigen Luis Alejandro Velasco als Artikel zu Papier und später dann auch in Buchform heraus. So zu sagen kein typischer Marquez, nichts desto trotz nicht minder mitreißend wie ich finde....   10 Tage ohne Wasser und Essen, ohne Aussicht auf Rettung,  jeder Witterung ausgesetzt und mit schwindender Hoffnung.... kaum vorstellbar, was in einem Menschen vorgeht und auch..... zu welchen Kräften er fähig ist!! Dieser Bericht liest sich nicht wie ein typischer Abenteuerroman.... wirkt nicht übertrieben ausgeschmückt........ teils eher nüchtern, dafür aber umso ehrlicher und realistischer.  Velasco lässt uns Teil haben an seinen Ängsten, seiner Erschöpfung.... seinem Kampf ums Überleben und als man schon kaum mehr an ein gutes Ende glaubt.... ist dann doch endlich Land in Sicht!

Mann kann ein Jahr auf See ausharren, aber dann kommt der Tag, an dem man sie keine Sekunde länger erträgt....

Seitenangabe für Zitat1: 
125

Ich hatte mich in das Floß gelegt, und die See klatschte sanft an die Bordwand. Aber ich war nicht Herr meiner Sinne.
Mit jeder Welle, die neben meinem Kopf zerstob, fühlte ich, wie die Katastrophe sich wiederholte. Es heißt, Sterbende "durcheilen ihren Lebensweg noch einmal". Etwas Ähnliches widerfuhr mir in jener Nacht des Rekapitulierens.

Seitenangabe für Zitat2: 
128
Verlag: 
Fischer Taschenbuch Verlag
Auflage: 
deutsche Taschenbuchausgabe
ISBN: 
3-596-16258-0