altes Rom

tedesca

Inhaltsangabe

Das_Orakel_des_Todes_-_SPQR_12.jpg49 v. Chr., am Golf von Neapel genießt Decius Caecilius Metellus die Gastfreundschaft eines reichen Freundes. Um seinen vornehmen Gast zu unterhalten, lädt dieser ihn ein, das sagenumwobene Orakel der Toten in Baiae zu besichtigen. So macht sich eine kleine Gesellschaft auf zu dem Apollotempel, hinter dessen Mauern es einen geheimen Tunnel ins E... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Decius, noch immer Praetor Peregrinus, befindet sich noch im schönen Kampanien und genießt dort mit seinem Gefolge das süße Leben. Bis beim Besuch eines obskuren Orakels plötzlich eine Leiche im wahrsten Sinne des Wortes zu seinen Füßen auftaucht. Und bei ein... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Wahlkampf in Rom: Decius Caecilius Metellus bewirbt sich um das Amt des Praetors. Seine Aussichten auf den Posten sind ganz gut, denn er und seine Familie haben sich bisher diplomatisch verhalten und sich an dem verbitterten Kampf zwischen Caesar und dessen Gegner Pompeius nicht beteiligt. Doch nur wenige Tage vor der Wahl bezichtigt ihn ein römischer Bürger aus der Provinz der Korruption: man will Decius den Prozess machen. Als am Tag der öffentlichen Verhandlung die Leiche seines Anklägers... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Für mich ist "Im Namen Caesars" das erste Buch der Serie, das mich nicht restlos begeistert hat. Zu viele Intrigen, zu viele Namen, zu wenig Spannung. Historisch mag er wohl einer der bedeutenderen Teil sein, das bestreite ich nicht, aber vom Unterhaltungswert her war er für m... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Die_Rache_der_Flu__g__tter__SPQR_8_.jpgRom, im Jahre 54 vor Christus: Die Moral ist an einem Tiefpunkt angelangt, der Mob regiert die Straßen und die Ordnungskräfte sind machtlos. Ausgerechnet in diesen Zeiten wird Decius Caecilius Metellus in das undankbare Amt des Ädilen gewählt. Als solcher hat er nicht nur die Aufsicht über die Getreideversorgung, Märkte, öffentliche St... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Diesmal entführt uns Decius Caecilius Metellus in die Welt der römischen korrupten Bauwirtschaft. Fast möchte man glauben, es hätte sich seitdem nicht viel verändert Smile
... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

T__dliche_Saturnalien_0.jpgDecius Caecilius Metellus kehrt nach Rom zurück, um seinem verstorbenen Verwandten Celer die letzte Ehre zu erweisen. Als das Gerücht aufkommt, Celer sei von seiner Frau Clodia vergiftet worden, forscht Decius nach und findet sich schnell in der geheimnisvollen Welt der Hexen und Wahrsagerinnen wieder. In dieser dunklen Welt steht sein Leben bald auf dem Spie... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Der fünfte Teil dieser grandiosen Serie ist wie alle anderen zuvor witzig und spannend zugleich. Decius verwickelt sich wie immer in alle möglichen scheinbar ausweglosen Intrigen und Mordfälle, und nur mit Mitteln, die man nach heutiger Sicht nicht immer als legitim bezeichnen w... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Die_Catilina_Verschw__rung__SPQR_2__0.jpgIn der mächtigen Römischen Republik herrscht Friede, nur in den Straßen Roms fließt das Blut. Als ein Bankier und ein Bauunternehmer ermordet aufgefunden werden, erkennt Decius Caecilius Metellus, der Kommandeur der hauptstädtischen Polizei, die bedrohlichen Zeichen einer Verschwörung, die ihre Wurzeln im Zentrum der Macht hat ...... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Das Hörbuch gibt es exklusiv und ungekürzt bei audible.de, eine ISBN konnte ich leider nicht ausfindig machen.
 
Einmal mehr gerät Decius Caecilius Metellus zwischen die Fronten der Machtgieriegen. Schon bald wird einmal mehr sein Leben bedroht, und natürlich... | ... weiterlesen

Zitate

altes Rom abonnieren