Geld

lesequeen

Inhaltsangabe

Olivia Morrow hochbetagt und kränkelnd, steckt in einem großen Dilemma. Es gibt Pläne,ihre verstorbene Cousine Catherine, eine Klosterschwester, seligzusprechen. Niemand weiß von ihrem Geheimnis: Sie wurde als junge Frau vergewaltigt, verheimlcht ihre Schwangerschaft und gab das Kind zur Adoption frei. Olivia schwor,nichts davon je zu verraten. Doch nun steht nicht nur das Seligsprechungsverfahren an,in dem die Wahrheit möglichst früh ans Lichtgebracht werden sollte. Sondern es geht auch um s... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ich habe alle Bücher von MHC gelesen, und muß sagen, dieser Thriller ist ihr nicht so gut gelungen.

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Eine_unbeliebte_Frau.jpgEine Ladung Schrot beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Für Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff häufen sich bald sowohl die Moti... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Mein erster Krimi von Nele Neuhaus und wohl auch mein letzter, wenn mich nicht doch das Serienfieber wieder überwältigt.
Viele Figuren, keine davon wirklich greifbar, allesamt klischeehaft gut oder böse, keine Überraschungen, viele Leerläufe... alles in allem eher l... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Abgr__nde.jpgIsland 2005: Die Wirtschaft boomt, ehrgeizige junge Unternehmer machen durch clevere Finanzgeschäfte weltweit von sich reden. Ganz Island bewundert seine "Expansionswikinger". In dieser Zeit kommt ein Banker durch einen Sturz von einer Klippe ums Leben. Ein Unfall? Kurz darauf wird eine junge Frau von einem Schuldeneintreiber zu Tode geprügelt. Beide Fälle scheinen zunächst nichts mitei... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Kommissar Erlendur ist auf Urlaub, an seine Stelle tritt Sigurdur Oli, der sich sofort auf einen Fall einlässt, der ihn persönlich befangen macht und somit eigentich von den Ermittlungen ausschließt. Natürlich wirft er die Flinte nicht ins Korn, sondern versucht weiterhin, de... | ... weiterlesen

Zitate

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Mailand an der Wende vom 15. zum 16. Jahrhundert. Leonardo da Vinci möchte im Refektorium des Klosters Santa Maria delle Grazie endlich sein Gemälde ›Das Abendmahl‹ vollenden – doch ihm fehlt das Modell für den Kopf des Judas. Und er macht sich auf die Suche nach dem »allerschlechtesten Menschen in ganz Mailand«. Der berühmte Maler findet ihn schließlich in dem böhmischen Kaufmann Joachim Behaim, der – wie Judas – fähig ist, aus Stolz einen Verrat zu begehen.

Gedanken zum Buch

... mein 2. Buch von Perutz.... und es gefällt :o) In diesem historischen Roman vereint er die Themen Kunst, Macht, Liebe, Verrat und Geld mit seiner, wie erwartet, sehr gekonnten Sprache. Allein schon, dass Leonardo da Vinici hier einen Gastauftritt hat, macht diesen Roman mehr als... | ... weiterlesen

Zitate

Auf! Nach Hause! Gott zum Gruß! Was er spricht, ist Zwiebelmus.

Denn sie stirbt nicht wie die Musik, kaum daß sie geboren ist, nein, ruhmvoll und in Herrlichkeit bleibt die Malerei bestehen....

TinaMarie

Inhaltsangabe

Alfred Seichem,genannt Ali,hat sein Leben ruiniert.Der bislang höchst erfolgreiche Maler hat alles verloren,was ihm je etwas bedeutete: Seine Frau Ida hat ihn verlassen,sein Sohn wurde bei einem Unfall getötet,und das Publikum hat sich von ihm abgewandt.Doch dann scheint sich Alis Schicksal überraschend zu wenden.Als er nach einer durchzechten Nacht den Nachhauseweg antritt, verirrt er sich in eine Gegend,die ihm merkwürdig vertraut vorkommt. Und plötzlich entdeckt er ein junges Paar,das Ali... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Am Anfang brauchte ich etwas, um in die Geschichte einzutauchen; der Hauptprotagonist Ali, der aus seiner Sicht die Ereignisse schildert, kommt ausgesprochen unsympathisch herüber, was sich auch im Laufe der Geschichte nicht ändert; trotzdem ist die Geschichte spannend; es gibt immer ne... | ... weiterlesen

Zitate

Er wischte sich mit dem Ärmel den Schweiß von der Stirn, der infolge der neuen Übelkeitsattacke inzwischen wieder das ganze Gesicht bedeckt hatte. Seine Hände zitterten, der ganze Körper zitterte, und er hatte das Gef... | ... weiterlesen

Er empfand plötzlich einen überwältigenden Haß gegen den jungen Ali, gegen den widerlichen Egoismus,  mit dem er sein Leben und sein eben erst gefundenes Paradies bis zum letzten Blutstropfen verteidigte. Und gegen seinen... | ... weiterlesen

Michael Hausmann

Inhaltsangabe

Parker hat mit zwei Komplizen einen Geldtransporter "gemacht". Allerdings ist dabei soviel Geld zusammengekommen und auch einiges schief gegangen, dass es nicht mitgenommen werden konnte, sondern nur in der Nähe des Tatorts in einer verlassenen Kirche wurde. Parker versucht nun dem massiven Poizeiaufgebot zum Trotz das gesamte Geld rauszuholen. Das wollen allerdings auch die anderen beiden. Von Freundschaft ist unter den dreien dabei keine Rede mehr.

Gedanken zum Buch

Dank dem BOOKREADER Summer-Contest bin ich zu dieser Lektüre gekommen. Etwas seicht, die Handlung stellenweise sehr vorhersehbar, aber nichtsdestotrotz unterhaltsam und durchaus spannend. Störend sind die offensichtlichen Übersetzungsfehler aus dem Englischen. Dazu gehört der ungenaue Umgang des... | ... weiterlesen

Zitate

Er schleifte Nick über den Linoleumboden, quetschte ihn in den Raum unter der Spüle und schloss die Türen. Dann ging er wieder hinauf und ins Freie, wo der Polizist gerade McWhitney Führerschein und Zulassung zurückgab und seine Kollegin sich eine... | ... weiterlesen

Reinhard E. Karner

Inhaltsangabe

meine_preise.jpgIm Jahr 1980 schrieb Thomas Bernhard den hier zum ersten Mal publizierten Prosatext in neun Kapiteln und einem Anhang nieder. In ihm erzählt er die Komödien, zu denen sich die Umstände der ihm verliehenen literarischen Auszeichnungen entwickelten.

Gedanken zum Buch

Herr Bernhard will uns amüsieren. Oder wollte er sich amüsieren? Warum bekommt man einen Literaturpreis? So ganz kann man das nur schwer ergründen.
Interesant auch, was er mit dem Preisgeld so alles anstellte. Nicht wirklich tiefgründig, aber als Entspannung ganz interes... | ... weiterlesen

Zitate

In jedem Raum, in den wir eintraen, sagte er, es sei ein ganz besonders schöner Raum und er sagte auch immer wieder die beiden Wörter "ausgezeichnete Proportionen" und es störte ihn nicht im geringsten, da... | ... weiterlesen

Er erwähnte zum Beispiel, daß ich einen Roman verfaßt habe, der auf einer Südseeinsel spielt, worüber ich in dem Augenblick, in welchem der Minister diese Mitteilung machte, zum erstenmal hörte. Alles war falsch gew... | ... weiterlesen

Das Leben ist nur noch Wissenschaft, Wissenschaft aus den Wissenschaften.

Julian Stachl

Inhaltsangabe

Philipp.jpgPhilipp weiß einfach nicht weiter. Seit Wochen machen Tommi, Hannes und Ramon ihm das Leben schwer. Erst wollten sie nur sein Pausenbrot. Doch jetzt wollen sie Geld. Was soll Philipp nur tun? Eins ist klar: Er darf nicht petzen ... Oder? Eine spannende Geschichte zu einem brisanten Thema.

Gedanken zum Buch

Eine sehr spannende Geschichte. Gut, dass die Bösewichte erwischt wurden. Das ist das erste Buch, dass ich ganz selbst gelesen habe.

Zitate

"Ich muss das Geld haben", murmelt er mit Tränen in den Augen. Philipp schleicht hinaus und guckt vorsichtig in die Küche. Seine Mutter steht am Herd. Auf leisen Sohlen geht er zu dem Schränkchen neben der Wohnungstür... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Eine_Billion_Dollar.jpgJohn Salvatore Fontanelli ist ein armer Schlucker, bis er eine unglaubliche Erbschaft macht: ein Vermögen, das ein entfernter Vorfahr im 16. Jahrhundert hinterlassen hat und das durch Zins und Zinseszins in fast 500 Jahren auf über eine Billion Dollar angewachsen ist. Der Erbe dieses Vermögens, so heißt es im Testament, werde einst der Menschheit die verlorene Zukunf... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein spannendes Gedankenexperiment, das zusätzlich viele Fakten am Rande - nämlich am Blattrand - bringt, die sich alle um Geld drehen.
Geld regiert die Welt, darum geht es in diesem Buch. Und was man mit wirklich viel Geld anstellen kann, welche Kettenreaktionen aus gut Gemeintem... | ... weiterlesen

Zitate

Geld abonnieren