Drama

tedesca

Inhaltsangabe

Sommerinsel.jpgMitten in den Proben zu dem neuen Stück der erfolgreichen Bühnenautorin Karen Schratt platzt David Thornton King, berühmter amerikanischer Dichter, auf Vortragsreise durch Deutschland begriffen. Der Kontakt der beiden beginnt ganz harmlos mit einer Lesung des Dichtergiganten, setzt sich fort beim Empfang im Berliner Nobelhotel und endet damit, daß karen, die Erfahrene, Erfolgreiche,... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Dieses Buch war das Geschenk einer lieben Freundin, von mir aus hätte ich wohl nicht dazu gegriffen. Cover und vor allem auch Klappentext (siehe oben - allein das Wort "Düsenmaschine" hat mich schon zum Lachen gebracht!) hätten mich nicht locken können. ABER einmal m... | ... weiterlesen

Zitate

"Da du Theaterstücke schreibst", sagte Dave, "wird es eine Menge Idioten geben, die dich für emanzipiert halten."
Ich mußte lachen. "Vermutlich", sagte ich, "und ich lasse sie dabei. Wenn si... | ... weiterlesen

ritinha623

Inhaltsangabe

In the midst of life and at the point of real happiness in the South of Spain, I am being separated unexpectedly in the cruelest way from my son and this dream life. A trip to Brazil ends in a nightmare of prison with my arrest due to a trap I ran into. For months, I live in a state of shock and cannot cope with the terrible prison conditions. I find out that I had been betrayed and have to realize that I have lost my son forever. My boyfriend Luciano lets me down as well as my own family. On... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

with many issues and situations described in the two books one or the other might find him- or herself again. Those books will take you under a spell to read until you finished both. It will make people laugh and cry. In general it is a very tragic story without Happy end.

Zitate

In silence we make our way back to El Palo. There I invite Michael to his favorite dish, crepes. While we eat I tell him for the first time about Luciano and that I wish they get to know each other and – so I hope – will be friends. "Mom, you must... | ... weiterlesen

Saturday morning, I am still tempted to ‘forget’ the bed-quilts in the hotel. But out of fear for Michael, I reject this idea again. I take a taxi to the airport, where I pack my luggage on a trolley and do my best to appear outwardly calm. Intern... | ... weiterlesen

Gitti came for me early in the morning. Silently, I sat beside her in the car until we arrived at the clinic where a lively back and forth was going on; most women were here for the same reason as I was. The ones that already brought everything be... | ... weiterlesen

Laura

Inhaltsangabe

pausewang_wolke_cover.jpgWas niemand wahrhaben wollte, passiert: Deutschland erlebt einen Supergau. Die 14-jährige Janna-Berta verliert ihre Familie und landet selbst im Lazarett.

Gedanken zum Buch

Mit „Die Wolke“, welches 1988 mit dem deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde, habe ich ein Buch gefunden, was mir noch lange in Erinnerung bleiben wird. Schonungslos berichtet Gudrun Pausewang über das aktuelle Thema eines Supergaus in einem Atomkraftwerk. Dabei spezi... | ... weiterlesen

Zitate

Ein paar Männer schoben einen Wagen von der Straße in den Graben, während der Besitzer des Wagens sich von der anderen Seite dagegenstemmte. „Nur ein Liter!“, schrie er verzweifelt. „Mit einem Liter komm ich bis z... | ... weiterlesen

Den meisten anderen Kindern im Saal ging es ähnlich wie Ayse und Janna-Berta: Nach Tagen scheinbarer Gesundheit ging es ihnen elender als zuvor. Gequält von hohem Fieber und Durchfall wimmerten sie vor sich hin oder dösten teilnahms... | ... weiterlesen

„Gleich am ersten Vormittag, nur ein oder zwei Stunden nach dem Unfall, haben sie einen Gürtel um die Sperrzone EINS gezogen. Polizei und Militär in Schutzanzügen. Sie haben die Leute in der Zone aufgefordert, in die Keller z... | ... weiterlesen

Laura

Inhaltsangabe

Das Tagebuch der Anne Frank ist Symbol und Dokument zugleich. Symbol für den Völkermord and den Juden durch die Nazi-Verbrecher und Dokument der Lebenswelt einer einzigartig begabten jungen Schriftstellerin.

Gedanken zum Buch

„Das Tagebuch der Anne Frank“ stand auf meiner Bücherwunschliste schon ganz oben, als sich die passende Möglichkeit bot, dieses Buch für die Schule zu lesen. Gegen den Rat meiner Freundin, die dieses Buch schon gelesen hatte und es als langweilig empfand, ließ ich mich auf Annes witzige, spannend... | ... weiterlesen

Zitate

Dienstag, 7. März 1944 „Wenn ich so über mein Leben von 1942 nachdenke, kommt es mir so unwirklich vor. Dieses Götterleben erlebte eine ganz andere Anne Frank als die, die hier jetzt vernünftig geworden ist. Ein Götterleben, dass war es. An jeden... | ... weiterlesen

O ja, ich will nicht umsonst gelebt haben wie die meisten Menschen. Ich will den Menschen, die um mich herum leben und mich doch nicht kennen, Freude und Nutzen bringen. Ich will fortleben, auch nach meinem Tod.

Auf eigenen Beinen im Leben stehen ist schwierig, aber noch schwieriger ist es, charakterlich und seelisch allein zu stehen und doch standhaft zu bleiben.

Reinhard E. Karner

Inhaltsangabe

Umgarnte Hausbesitzerin möchte partout nicht vererben. Eine Hochzeit in der Nachbarwohnung artet in ein Liebesnest aus. Staunend liest man von den Gefühlen, die nicht nur den eigenen Partner betreffen. Schamlos werden (verbotene) Seilschaften offen zu Liebschaften. Die Gattin des Hausbesorgers stirbt. Drei Handlungsstränge, die unvereinbar scheinen. Canetti überzeugt mit spitzer Feder.

Gedanken zum Buch

Die ganz argen Sachen habe ich hier gar nicht zitiert. Schon sehr starker Tobak.
Canetti zeigt den Menschen wirklich dort, wo er sich anfängt. Neid, Missgunst ... aber auch Liebe, Begehren. Ziemlich grasser Zugang, dass Liebe ein austauschbares Gut ist und für jedermann und jederf... | ... weiterlesen

Zitate

Da nützt keinem seine Nase was, vor solchen Mauern scheißt der Wind in die Hosen, und was ein intelligenter Sturm ist, sagt gleich pardon. Ich bin so. Ich bleib so. Ich bin der Brautvater.

GALL: Wo hast du deine Alte heut?
ROSIG: Zu Haus gelassen. Eingesperrt. Soll nur schlafen, die alte Sau.

HORCH: Wer hat die sterbende Mutter satt? Pepi Kokosch!
TONI GILZ: Die derf net mitspüln.

Maria2

Inhaltsangabe

Johannes Elias Alder, ein musikalisch hochbegabter Mann mit einem wundersamen Gehör (er hörte selbst Schnee fallen oder den ersten Herzschlag seiner großen Liebe) wuchs in einem Bergdorf in Vorarlberg auf.
Er war unglücklich in Elsbeth verliebt und kam deshalb zu Ende auch zu Tode - er war der Meinung wer schläft liebt nicht und beschloss folglich nie mehr zu schlafen.
Sein musikalisches Talent wurde zwar im Laufe der Geschichte erkannt, doch er selbst wurde als Mensch aufgrund se... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Neben der Spannung und Faszination, die das Buch bei mir ausgelöst hat, ist es auch schon durch die Einzigartigkeit der Hauptperson unbedingt weiterzuempfehlen. Wer Dramen liebt und auch gerne im phantastischen Bereich stöbert ist mit diesem Buch genau richtig. Auch die Heimat- und Natu... | ... weiterlesen

Zitate

Kömm, o Tod du Schlafes Bruder, kömm und führe mich nur fort; löse meines Schiffleins Ruder, bringe mich an sichern Port! Es mag, wer da will, dich scheuen, du kannst mich viel mehr erfreuen; denn durch dich kömm ich herei... | ... weiterlesen

Er spielte nun schon länger denn eine halbe Stunde und ein Ende war nicht abzusehen. Aber aus dem breiten, dunklen Chaos regten sich allmählich versöhnlichere Stimmen. Den Melodien folgten andere Melodien, duftig und weich wie das i... | ... weiterlesen

Er hatte die Menschen unter Hypnose gebracht. Sie saßen reglos in den Bänken, ihre Augenlider bewegten sich nicht mehr. Ihr Atmen hatte sich verlangsamt, und die Frequenz ihrer Herzschläge war die Frequenz seines Herzschlagens gewo... | ... weiterlesen

Drama abonnieren