Krimi

headmaster

Inhaltsangabe

Ein Serienmörder geht um in Wien. Mehrere Teenager werden tot aufgefunden, alle gekleidet in gelbe T-Shirts, die Fingernägel rosa lackiert. Das Tatmuster erinnert an eine alte Mordserie zwanzig Jahre zuvor. Doch der verurteilte Mörder ist gerade im Gefängnis gestorben. War er unschuldig? Carlotta Fiore, Kaufhausdetektivin und gescheiterte Opernsängerin, ermittelt. Sie kennt die Familie des Mörders, der drei Kinder hat. Eine Art Hassliebe verbindet die Geschwister. Carlotta wünscht sich, ihr a... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Zunächst einmal ein Tipp: Man sollte das erste "Carlotta Fiore"- Buch gelesen haben, sonst könnte es verwirrend werden. Natürlich werden im Lauf der Geschichte Begebenheiten aus dem ersten Teil kurz erzählt, es wird immer wieder einmal eingestreut, was da schon passiert ist, aber das ist in meine... | ... weiterlesen

Zitate

brigitte bisail

Zitate

brigitte bisail

Zitate

Reinhard E. Karner

Inhaltsangabe

Privatdetektiv Philip Marlowe wird von Rechtsanwalt Clyde Umney beauftragt, eine junge Dame zu beschatten.

Gedanken zum Buch

Marlowe ist ein selbstloser Macho. Ganz kann man sich seine Aufopferung für den undurchsichtigen Fall nicht erklären. Am Ende noch die flehentliche Liebeserlärung einer dem Leser Unbekannten, der er natürlich nachgibt. Aber: Tolle Szenenmalerei, m... | ... weiterlesen

Zitate

Reden gibt mir die Gelegenheit, die Menschen zu studieren, ohne daß ich dabei allzu unverschämt wirke.

R.CHANDLER

Seite 47

Sie dachten, ich hätte in dem überlangen Buch meiner Worte die Stelle verloren, wo wir aufgehört hatten?

Seite 91
biosigerlmeyer

Inhaltsangabe

Alle machen Urlaub - bis auf Commissario Montalbano. Als er auf der Suche nch einem vermissten Feriengast eine alte Villa durchforstet, macht er eine grauenvolle Entdeckung: In einem Koffer findet er die Leiche einer Frau, die seit Jahren als vermisst gilt. Kurz darauf nimmt eine geheimnisvolle Unbekannte Kontakt zu ihm auf, die der Toten zum Verwechseln ähnlich sieht. Und das alles in einem brütend heißen sizilianischen Sommer.

Gedanken zum Buch

Montalbano ist wie immer der menschelnde Kommissar, diesmal macht ihm vor allem sein Alter zu schaffen.  So etwas wie eine Midlife-crisis? Adriana, diese geheimnisvolle, bildschöne junge Frau ist da wie Balsam auf seiner Seele. Sie schafft es damit aber auch, den Kommissar ganz schön zu verw... | ... weiterlesen

Zitate

Da klingelte das Telefon. Es war Adriana. ...
"Ich hab Lust dich zu sehen." Bleib stumm, Montalbano, bleib stumm. Schneid dir lieber die Zunge heraus, Salvo, aber sag nicht dieses "ich auch", das dir gerade entwischen wollte. Die Worte der jungen Frau, fast geflüstert, ließen ihm den Schweiß ausbrechen.

Seite 247

Als Adriana sehr viel später gegangen war, brach für Montalbano eine weitere elende Nacht an, die aus Hin- und Herwälzen bestand, aus Aufwachen und Einschlafen, aus Brand und Verbrennen.
Die Hitze natürlich. Das Schuldgefühl, sicher. Ein bisschen Scham, auch das, Auch ein Funke Selbstverachtung. Und schließlich auch eine Spur Gewissensbisse.
Aber vor allem eine unendliche Wehmut, als sich ihm ganz unvermittelt die Frage stellte: Wenn du nicht fünfundfünfzig wärst, hättest du dann Nein sagen können?

Seite 278
biosigerlmeyer

Inhaltsangabe

In der französischen Kleinstadt Saint-Denis häufen sich die Ereignisse. Für den örtlichen Polizeichef Bruno Courrèges ist eindeutig zu viel los: Ein spanisch-französisches Gipfeltreffen ruft die Separatistenbewegung ETA auf den Plan, eine Gänsefarm wird von Tierschutzaktivisten attackiert, und dann ist da auch noch die archäologische Ausgrabungsstätte, deren deutscher Forschungsleiter nach einem prähistorischen menschen sucht. Das Skelett, das dann auch gefunden wird, ist allerdings längst ni... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Sympatisch geschrieben, der Polizist ein typischer, schrulliger Franzose (soweit ich das beurteilen kann). Er liebt die gute Küche und allem voran foie gras - Gänseleberpastete! Er liebt seine Frauen, wenn die Beziehung nicht zu eng wird. Er liebt die Ruhe und Ordnung in seinem kleinen Städtchen,... | ... weiterlesen

Zitate

"Was gibt's zu essen?"
"Zum Auftakt eine soupe de poisson, danach einen navarin d'agneau mit frischen Frühlingsgemüse und danach noch Feldsalat mit Käse. Ist schon alles vorbereitet, ich muss nur noch die rouille machen. Unterhalten wir uns in der Küche weiter?"

Seite 369
Delphinpaar

Inhaltsangabe

Verdächtige und andere Katastrophen, eine schwarzhumorige Kriminalsatire von Susanne Ulrike Maria Albrecht,  Druckausgabe 2013 194 Seiten ISBN 978-3-944343-54-9 EURO 12,00. Die klasse Buchbesprechungen: Lauter Durchgeknallte. Der erste Krimi der Zweibrücker Autorin Susanne Ulrike Maria Albrecht. Auf humorvolle und humorig unterhaltsame Art gehen die Figuren in dem Krimi der Zweibrücker Autorin Susanne Ulrike Maria Albrecht "Verdächtige und andere Katastrophen" miteina... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

[...] Tiefschwarzer Humor, der das Zwerchfell des Lesers massiert.

Zitate

Alle wollen Paul Maurus sein. Sogar ich will Paul Maurus sein! Susanne Ulrike Maria Albrecht

Seite 194
tedesca

Inhaltsangabe

Speaking_from_Among_the_Bones.jpgIt is almost Easter in Bishop's Lacey, and the villagers are holding their collective breath as the tomb of St Tancred in the church that bears his name is about to be opened after five hundred years. And as luck would have it, it's inveterate eleven-year-old sleuth Flavia de Luce who is first at the scene. But the body she finds lying there is cl... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein Musiker verschwindet spurlos, ein Heiligengrab wird geschändet und ein Schatz soll gehoben werden. Da darf die altkluge Flavia natürlich nicht fehlen. Mit ihrer Spürnase und mit Hilfe der Chemie gelingt es ihr einmal mehr, die Polizei auf die Spur der Täter zu führen... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Deadly_Communion.jpg
Das morbide Wien in seinem tödlichsten Glanz

Ein perfider Serienmörder sucht Wien zu Beginn des 20. Jahrhunderts heim. Den ermordeten jungen Frauen ist keine Verletzung anzusehen. Bei genauer Untersuchung des Hinterkopfes entdeckt der Pathologe, dass eine Hutnadel durch eine kleine Öffnung der Schädeldecke ins Gehirn getrieben wurde. Die Ermittlungen führen I... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Auch Teil 5 der Max-Liebermann-Reihe hat mich restlos begeistert. Ich mag diese Mischung aus Mordermittlung und psychologischen Betrachtungen. Die Forensik steckte zu dieser Zeit ja noch in den Kinderschuhen, trotzdem gelingt es dem Kommissar unter Mithilfe des Gerichtismediziners und der klugen... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Die Hölle ist in uns. Und der Teufel, in Gestalt eines Profikillers sucht das Touristenparadies Venedig heim. Nackte Knabenleichen treiben in den Kanälen und die Medien sprechen bereits vom Venedig-Ripper . Eltern reagieren panisch, wollen ihre Kinder einsperren. Wurden Pornos gedreht? Oder steckt ein perverser Einzeltäter hinter den Morden? Privatdetektiv Lupino Severino und Commissario Ludovico Ranieri stochern im Nebel, doch sie müssen den Täter fassen, bevor es weitere Opfer gibt Mehr anz... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein eigenwilliger Commissario und ein Ex-Polizist ermitteln in mehreren Fällen von Kindsmord. Ein Irrer zieht durch Venedig und ermordet kleine Buben, die Abstände werden immer kürzer, den beiden läuft die Zeit davon. Loibelsberger schafft es mit seinen eindrucksvollen Beschreibungen, einem immer... | ... weiterlesen

Zitate

Seiten

Krimi abonnieren