Leopold

biosigerlmeyer

Inhaltsangabe

Franz Eberhofer ist Polizist in der tiefsten bayrischen Provinz, in einem richtigen Kaff, wo nie was gscheits passiert. Na ja, so Kleinigkeiten schon. Dem Franz sein Bruder bringt seine thailändische Frau mit nach Hause, und seinen Sproß, der gleich einmal statt Uschi Sushi genannt wird. Dann zerstreitet der Franz sich mit der Susi, die doch so gut zu ihm passen würde.
Und einmal hat er sogar einen ganz großen Fall: der Realschulrektor Höpfl, den keiner leiden kann, hat zuerst eine Wand... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein richtiger Provinzkrimi, ein Provinzpolizist und das ganze in tiefstem Provinzdeutsch. Die Sprache und so wie der Eberhofer Franz denkt und redet, ist am Anfang schon etwas gewöhnungsbedürftig.
Aber mit der Zeit baut sich eine gewisse Spannung auf, wie er sich durch das Schlama... | ... weiterlesen

Zitate

Reinhard E. Karner

Inhaltsangabe

manhattanfliegt_0.jpg
Ein New Yorker Filmteam ist auf der Suche nach einer Hauptdarstellerin für einen Film über eine Delphindompteurin. Dabei trifft der Schauspieler Leopold auf eine junge, verwirrte Schauspielerin, Undine Nielsson. Als Leopold Nachforschungen über sie anstellt, macht er eine irritierende Entdeckung.

Gedanken zum Buch

Sehr skurrile Geschichte. Die Zeitebenen wechseln pro Kapitel. Man ist gerade noch im Jahre 1921 und dann wieder im Jahre 1991. Und dann wieder im Jahre 1953. Alles überspannende Handlung ist die Faszination einer Schauspielerin und die gewünschte Möglichkeit, sie könnte doch... | ... weiterlesen

Zitate

Diesmal konnte sie nichts tun, gar nichts. Kein Schrei, keine Bewegung würde sie retten, niemand überlebte einen Sturz aus zwölf Metern Höhe. Die klare Voraussicht auf das nahe Ende nahm ihm nichts von seinem Schrecken, Henriet... | ... weiterlesen

Ich glaube an Kräfte, die wenigen gegeben sind, und bin sicher, daß es mehr zwischen Himmel und Erde gibt als Zahnpasta, Hautkrebs und Talkshows.

"Auf dem Ball stelle ich dich der Presse vor! Was hältst du davon?" Undine kam mit der Weinflasche aus der Küche. "Noch ein Glas?" "Was hältst du davon?" "Wovon? Wir essen gleich, wasch dir die H... | ... weiterlesen

Leopold abonnieren