Alex

lesequeen

Inhaltsangabe

Vor zwei Jahren ist Fredas Mann von einem Ausflug in die Berge nicht zurückgekehrt. Seither bleibt ihr nichts, als auf ein Wunder zu hoffen.
Umso inniger wird die Beziehung zu ihrer einzigen Tochter Josy. Als sie beschließt, für ein Jahr nach Mexiko zu gehen und bei einem Kinderhilfsprojekt zu arbeiten, ist das ein Schock für Freda. Andererseits begreift sie, dass sie dem Mädchen die Chance geben muss, eine erwachsene Frau zu werden. Gerade als Freda begonnen hat, sich in ihrem neuen Le... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ich konnte mich gut in die Charaktere hineinfühlen und möchte auch die Stimmungen.

Zitate

Gabi Stachl

Inhaltsangabe

Der_Poet____.jpgGerard ist verrückt nach Popcorn, trägt Gedichte vor, die keiner versteht, und lacht sich kaputt, ohne zu wissen, warum. Niemand kann etwas mit ihm anfangen. Nur die Herumtreiberin Alex, die bei seinem Bruder zur Untermiete wohnt, hat den schrägen Poeten ins Herz geschlossen. Und da Gerard so wenig vom Leben hat, schmiedet sie einen abenteuerlichen Plan.

Gedanken zum Buch

Ein leiser nachdecklich machender Roman. Sehr gut schildert die Autorin die Überforderung von Marlene, die nicht damit klar kommt, dass sie sich um den behinderten Bruder ihres Mannes kümmern soll. Die Geschichte spielt in einer triesten Gegend in Frankreich, die geprägt von Arbeit... | ... weiterlesen

Zitate

Wenn man Roswel zum ersten Mal sieht, ist er tatsächlich zum Fürchten. Seine großen, gelb verfärbten Zähne, die kreuz und quer in seinem Mund stehen, und sein völlig missratener Körper verursachen zunächst... | ... weiterlesen

Wie viele Menschen abonnieren aus Versehen das Unglück und kündigen dann nicht mehr?

Ich habe beschlossen, solange ich noch hier bin, Roswell an meinen freien Tagen spazieren zu fahren, sofern das Wetter mitmacht.
Ich weiß nicht, ob das richtig ist. Wenn ich ihn ausfahre, mache ich ihm vor, dass es Horizonte gibt.

Laura

Inhaltsangabe

Die unnahbare Mia, die sich nach einem traumatischen Erlebnis völlig zurückgezogen hat, verliebt sich in den sinnlichen Alex. Sie fühlt sich auch zu seinem Bruder, dem verträumten Jan, hingezogen und zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Freundschaft. Doch die Brüder gehören Alina und sie ist nicht bereit, die beiden Mia zu überlassen. Plötzlich findet Mia tote Fische in ihrem Garten, dann in ihrem Zimmer. Was als harmloser Scherz beginnt, wird bald tödlicher Ernst.

Gedanken zum Buch

Mia hat ein großes Geheimnis und will es keinem anvertrauen. Sie muss mit ihren Eltern umziehen, da ihr Vater einen neuen Job gefunden hat. Dafür muss sie jedoch ihr ganzes Stadtleben aufgeben und sich neu am Land einleben. Weit und breit steht kein Haus - ausser das der... | ... weiterlesen

Zitate

SANDRA

Inhaltsangabe

In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht – Erebos. Als Raubkopie geht es von Hand zu Hand und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Spielregeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance, Erebos zu spielen. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und - wer gegen die Spielregeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann das Spiel auch nicht mehr starten. Merkwürdig ist aber, dass die Aufgaben, die Erebos... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Da ich mich für Computerspiele nicht begeistern kann, konnte ich dem Bann von „Erebos“ lange widerstehen. Nach Lektüre dieses unglaublich spannenden Thrillers weiß ich nun nicht, ob ich jemals wieder Skypen oder eine E-Mail mit persönlichem Inhalt versenden kann,... | ... weiterlesen

Zitate

Sabrina_89

Inhaltsangabe

sieben_jahre.jpgSonja ist schön und intelligent und lebt mit Alex. Eine vorbildliche Ehe, er müsste glücklich sein. Aber wann ist die Liebe schon einfach? Und wie funktioniert das Glück? Iwona wäre neben Sonja fast unsichtbar, sie ist spröde und grau. Aber Alex fühlt sich lebendig bei ihr -und weiß nicht, warum. Er trifft sie immer wieder, und als sie von ihm schwanger wird und das Kind kriegt,da... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Eine Geschichte über einen Mann der zwischen zwei Frauen steht.
Doch sie überzeugt mich nicht in Sachen der Gefühe, es hat nichts bewegendes und ist etwas zu ruhig...
Am Ende sollte man Mitleid haben mit ihm doch bei mir ist keines aufgekommen.

Zitate

Sie hatte sich hingelegt und die Augen geschlossen, es sah aus, als wolle sie die Bilder nachstellen, aber ihre Haltung hatte ewas Verkrampftes.

Iwona kam aus dem Hinterzimmer wie bei meinem ersten Besuch. Ich spürte, dass sie mich beobachtete, aber wenn ich zu ihr hinschaute, schlug sie die Augen nieder.

Nicole M

Inhaltsangabe

Der Roman einer jungen Frau zwischen Todessehnsucht und Lebensmut

Constance will sterben. Doch am Versuch zu sterben scheitert sie ebenso, wie sie am Leben zu scheitern droht. Ihr achtjähriger Sohn ist alles, was von ihrer Ehe geblieben ist. Seinetwegen nimmt sie den Kampf trotz allem auf, verliert sich aber je länger desto tiefer in Trauer und Wut. Ihr tyrannischer Vater und die egozentrische Mutter, gefangen in einer lieblosen Ehe, sind unfähig, ihr Halt zu geben, und so kämpft sie T... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Liebe Bookreader!
"Tropfenweise" ist mein erster Roman. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen - und hoffe auf das eine oder andere Feedback.
Nicole Makarewicz

Zitate

-PROLOG-
Ein Tropfen löst sich. Fällt zu Boden. Perfekt geformt. In Zeitlupe nähert er sich den weißen Fliesen. Trifft auf. Im Waschbecken eine Rasierklinge. Achtlos fallen gelassen. Sie hat ihren Zweck... | ... weiterlesen

Barbara Huber

Inhaltsangabe

Eine arrangierte Ehe in unserer Zeit? Was hat Daisy, dieser verwöhnte, aber niedliche Wirrkopf verbrochen, daß sie zwischen Gefängnis und der vom Vater gestifteten Ehe wählen muß? Der attraktive Alex Markov hat nicht die geringste Lust, sich auf die Champagner-Allüren seiner neuen Ehefrau einzulassen, und verschleppt sie aus der hohen Gesellschaft in einen heruntergekommenen Wanderzirkus. Alex ahnt nicht, daß er in Daisy eine ebenbürtige Partnerin gefunden hat - denn sie ist genauso dickköpfi... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Verwöhntes Luxusgirl verwandelt sich in Tierpflegerin und harter Zirkusmanager verwandelt sich in liebevollen Kunsthändler! Witzig geschrieben und romantisch - wie gewohnt von Susan E Phillips.
 

Zitate

mislibros

Inhaltsangabe

prada.jpgAndrea Sachs hat gerade das College abgeschlossen und träumt eigentlich von einer Karriere als Journalistin in New York. Doch dann gelingt es ihr, einen Job zu ergattern, um den Millionen andere Frauen sie beneiden würden: Andrea wird von der glamourösen Modezeitschrift Runway als persönliche Assistentin der Herausgeberin Miranda Priestly angestellt. Der vermeintliche Traumjob entpuppt sich al... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Amüsant-oberflächliche Lektüre. Besser als die Verfilmung!

Zitate

Rückblickend fand ich es tausendmal besser, für ein aus tiefstem Herzen gebrülltes "Leck mich am Arsch" gefeuert worden zu sein als dafür, statt Rohrzuckerwürfel zwei Päckchen Süßstoff erwischt zu... | ... weiterlesen

Barbara Huber

Inhaltsangabe

Gegen Alex und Rosie sind Harry und Sally Waisenknaben. Denn die beiden Verliebten kennen sich seit ihrem sechsten Lebensjahr -- und können doch, so scheint es, wie die Königskinder nicht zueinander finden. Zuerst siedelt Alex mit seinen Eltern von der grünen Insel nach Amerika über, dann verhindert die Schwangerschaft von Rosie, dass sie ihm folgt. Dann heiratet Alex, und als er wieder frei ist für die große Liebe, ist Rosie verheiratet. So bleiben ihnen eigentlich nur Emails, Chats und SMS-... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Das Buch ist in einem sehr ungewöhnlichen Schreibstil verfasst. Es besteht nur aus Briefen, SMS und emails. Sehr gewöhnungsbedürftig, aber man liest sich ein und die Zusammenhänge sind klar.
 
inhaltlich: das Buch fängt zwar gut an, "zaht sich aba vi... | ... weiterlesen

Zitate

Sabine Stachl

Inhaltsangabe

Joe, die eigentlich Johanna heißt, hält es zu Hause nicht mehr aus und irrt ziellos durch Berlin. Als die 15-Jährige von Skinheads bedroht wird, tritt Engel dazwischen. Es ist Liebe auf den ersten Blick zwischen Joe und dem 17-Jährigen, der zu einer Clique am Alex gehört. Doch kaum haben die beiden zueinander gefunden und sich geschworen, nie wieder auseinander zu gehen, ist ihre junge Liebe in Gefahr...

Gedanken zum Buch

Das ist mein Lieblingsbuch weil es sehr spannend und auch traurig ist!

Zitate

Asi kommt mit einer Flasche Strohrum zurück. Sie hat immer Kohle. Kriegt sie von zu Hause. Zorro sagt, er will keine Müllermilch. Er kippt sich den Strohrum so rein. Es brennt ihm die Zunge und die Speiseröhre weg. Und es glüht... | ... weiterlesen

Django ist leblos. Sieht elendig aus mit tränennassem Fell, verbogenem Rücken, unendlich toten Augen.
Zorro wuchtet einen Gullideckel hoch. Küsst Django noch einmal. Lässt ihn aus der Hand in den Gulli fallen. Flüste... | ... weiterlesen

Alex fährt am Abend wieder. Joe kriegt Kopfschmerzen. Nachts träumt sie sich den letzten Horror zusammen. Weiß dann nicht, wer sie gerettet hat vor der bösen Inderin mit Kettensäge. Alex oder Engel. Als sie schon gerettet... | ... weiterlesen

Alex abonnieren