Paris

tedesca

Inhaltsangabe

Am Vorabend der Weltausstellung von 1889 geben sich die »Zwölf Detektive« in Paris ein Stelldichein: Die berühmtesten Vertreter der Detektivzunft möchten der Welt die neusten Ermittlungsmethoden und ihre spektakulärsten Kriminalfälle präsentieren. Aus der unbeschwerten Zusammenkunft wird Ernst, als einer der »Zwölf« unter mysteriösen Umständen vom gerade errichteten Eiffelturm zu Tode stürzt. Nachdem kurze Zeit später auf dem Ausstellungsgelände eine verkohlte Leiche entdeckt wird, zweifelt n... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

De Santis schreibt in gewohnter Manier ein Buch der besonderen Art. Sprachlich bis ins letzte ausgefeilt sagt er vieles zwischen den Zeilen und macht so diese spannende Geschichte gleichzeitig zu einer philosophischen Reise ins endende 19. Jahrhundert. Schemenhafte Figuren verdichten sich oder ta... | ... weiterlesen

Zitate

Im Moment der größten gedanklichen Klarheit sind wir dem Wahnsinn am nächsten.

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass niemand der ist, der er sein möchte: Wir alle sehnen uns nach etwas anderem, laufen einem Ideal nach, das wir nicht von der Realität beschmutzt sehen wollen. Der Dirigent wäre gern ein Schw... | ... weiterlesen

Sie wußten hier draussen nicht, welcher Platz der ihre war. Im wahren Leben werden die Sitzplätze ohne Nummern verkauft.

Darleen

Inhaltsangabe

Die Zwillinge Sophie und Josh Newman Arbeiten in den Ferien um Geld für ein Auto zu bekommen aber Plötzlich verändert sich ihr Leben.DInge gescgehen die sie nie für möglich gehalten hätten. Golems,Magier und eine Zweitausendundsiebzehn Jahre alte Kriegerin die keinen tag älter als 17 aussieht. Und ein Man der 1330 in Paris geboren würde und den mittlerweile jeder kennt Nicholas Flamel. Schattenreich und eine Baum der alt sein soll wie die Zeit selbst....und nn soll sie auch noch erweckt werde... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Das Buch ist eines der besten die ich jeh gelesen hab.Es ist unglaublich spannend und auch Lehrreich in Physik und vorallem auch Mythologie. Ich würde es unbedingt weiter empfelen!!! Glg Darleen

Zitate

Ihr müsst es wissen den sonst werdet ihr sterben. STERBEN!!!!....

tedesca

Inhaltsangabe

Invisible.jpgFrühling 1967 in New York. Der zwanzigjährige Student Adam Walker trifft auf den enigmatischen Franzosen Rudolf Born und dessen stille, aber verführerische Freundin Margot. Schon bald sieht er sich verstrickt in eine eigentümliche Dreiecksgeschichte, die in einem traumatisierenden Akt der Gewalt gipfelt und sein Leben für immer verändern wird. Aus der Sicht dreier Erzähler, über einen Z... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Immer wieder bin ich sprachlos darüber, wie Paul Auster eine Geschichte erzählen kann. Ohne Schnörksel, ohne Bilder, ohne Ausschmückungen. Klare kurze Sätze, spärlich verwendete Satzzeichen, simple Dialoge. Treffsicher, Mitten ins Herz der Protagonisten.
Auster... | ... weiterlesen

Zitate

But odds don't count when it comes to actual events, and just because a thing is unlikely to happen, that doesn't mean it won't

Each of the several floors is identical to all teh others: an immense windowless space filled with row upon row of towering gray metasl shelves, all of them stuffed to capacity with books, thousands of books, a million books, and at times even you... | ... weiterlesen

biosigerlmeyer

Inhaltsangabe

Ein Appartement am Montmartre, ein erfüllender Beruf, Freunde: eigentlich könnte Nathalie Cottard glücklich sein. Warum aber bringt sie dann ein Wasserschaden so aus der Ruhe? Fehlt ihr doch etwas?
Als ihr Wohnungsnachbar, der scheue Robert Bernthaler, auf den Plan tritt, muss sie sich noch einer Frage stellen: eine Pariser Buchhändlerin und ein deutscher Korkenverkäufer - kann das gut gehen?

Gedanken zum Buch

Zwei Menschen im mittleren Alter, die sich ihr Leben eingerichtet haben, zufällig im gleichen Haus wohnen und schon nicht mehr an die Möglichkeit einer Liebe für sich glauben, werden vom Schicksal in Form eines Wasserrohrbruches nähergebracht. Ein vorsichtiges analysieren der... | ... weiterlesen

Zitate

Wann wohl die letzte Frau sich in dieses Kissen eingegraben hatte? Sie konnte Bernthaler schwer einschätzen. So unbeholfen er wirkte, so schnell schlug sein Zaudern in verhaltenen Charme um, wor allem wenn er sich erregte, beim Anblick von 1-... | ... weiterlesen

Madame Cottard - beinahe hätte er Nathalie gedacht - hattte sich davon gemacht, ohne dass er auch nur das Geringste gehört hatte und auf dem Küchenvord einen Zettel hinterlassen, mit einem - zugegeben - sehr charmanten Dankesch... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Die_Farben_der_Insel.jpgDie Malerin Karitas lebt allein und zurückgezogen in einem kleinen Dorf an der Küste. Ihre Kinder sieht sie nur selten, Sigmar, ihren Mann, fast gar nicht. Auch ihre künstlerische Karriere will nicht voranschreiten, zu unverständlich und düster wirken ihre Bilder auf die Dorfbevölkerung. Doch Anfang der fünfziger Jahre ändert sich die Lage. Karitas reist nach Paris... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Interessant an dieser Fortsetzung von "Die Eismalerin" ist der Perspektivenwechsel in der Erzählweise. Wie im ersten Buch beginnt jeder Abschnitt mit der Beschreibung eines Werks von Karitas, doch hier geht die Geschichte in Ich-Form weiter, was tiefere Einblicke in die Welt der K... | ... weiterlesen

Zitate

Karitas
Pariser Tunnel 1949
Öl auf Leinwand
Konstruktivismus und lyrische Abstraktion waren die vorherrschenden Richtungen in der französischen Kunst der vierziger und fünfziger Jahre, als... | ... weiterlesen

"... Möchtest du mich nicht am liebsten ganz los sein, mich ins Meer werfen?".
"Und wärst du dort nicht am besten aufgehoben?", fragte ich.
Und stieß ihn über die Kante des Piers.

tedesca

Inhaltsangabe

Choral_des_Todes.jpgIn einer Kirche in Paris geschieht ein grauenhafter Mord. Lionel Kasdan, Polizist im Ruhestand, ist zufällig in der Kirche und hört noch den Schrei, kommt jedoch um Sekunden zu spät. Der Mann auf der Empore liegt bereits tot am Boden. Der Nachhall des Todesschreis und der Anblick des Opfers lassen Kasdan nicht los, und er beschließt, auf eigene Faust zu ermitteln.

... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Als zweiter Teil der geplanten "Trilogie der Gewalt" steht dieses Buch nicht in direktem Zusammenhang mit seinem Vorgänger "Das Herz der Hölle". Es gibt nur eine Gemeinsamkeit: die Ausgeburt der Perversion, wenn es um Gewalt an Menschen geht. Und die präsentiert... | ... weiterlesen

Zitate

silvi0400

Inhaltsangabe

Julia, eine amerikanische Journalistin, die mit ihrem französischen Mann in Paris lebt, entdeckt, dass die Familie ihres Mannes jahrzehntelang in einer Wohnung gelebt hat, die vor 1942 Juden gehörte. Schockiert über die Gleichgültigkeit ihrer Verwandten gegenüber diesem dunklen Kapitel der französischen Geschichte, begibt sie sich auf die Suche nach der jüdischen Familie - ohne zu ahnen, dass dies ihr Leben radikal verändern wird. Sarah, ein zehnjähriges jüdisches Mädchen aus Paris, wird im S... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein Buch das mich so schnell nicht wieder losläßt!

Zitate

Taliesin

Inhaltsangabe

Im Alter von 40 Jahren verlässt der Londoner Börsenmakler Charles Strickland (Paul Gauguin)seine
Familie, gibt seinen Beruf auf und zieht nach Paris, um zu malen. Rücksichtslos gegen sich und andere Menschen, gesellschaftliche und künstlerische Konventionen missachtend, lebt er nur noch für die Kunst. Auf der Suche nach seinem Paradies wandert er nach Tahiti aus um seine künstlerische Vision zu realisieren.

Gedanken zum Buch

Das Leben der Romanfigur Charles Strickland ist eng angelehnt an das Leben des französischen Malers Paul Gauguin, ist aber keine Biographie. Es geht um den Konflikt zwischen Genie und bürgerlicher Gesellschaft. Ein Künstlerroman über einen genialen und kompromisslosen Maler de... | ... weiterlesen

Zitate

"Ja, um Himmels Willen, warum haben sie dann Ihre Frau verlassen?"
"Ich will malen"
"Aber sie sind doch 40 Jahre alt!"
"Ja, eben darum fand ich, dass es höchste zeit sei mit dem malen anzuf... | ... weiterlesen

"Und nun will ich ihnen sagen, was so seltsam daran ist: dass sie sich nämlich, sobald es vorüber ist, außerordentlich rein fühlen. Sie fühlen sich wie ein körperloser Geist, immateriell; und sie glauben an... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Der_Ball.jpgEin kurz, aber vielschichtig erzähltes Eifersuchtsdrama: Antoinette ist 14 Jahre alt und zu Tode gekränkt, als ihre neureichen Eltern sie nicht zum Ball einladen, mit dem sie den Einstand der Familie in der feinen Pariser Gesellschaft der 20er Jahre feiern wollen. Als sich zufällig eine Gelegenheit bietet, zögert Antoinette nicht, Rache zu üben.

Gedanken zum Buch

Irène Némirovsky ist eine jender vergessenen Literatinnen, die in Zwanzigerjahren groß gefeiert wurde, ihr Werk ist ausgesprochen umfangreich, "Der Ball" macht Lust darauf, mehr über die Autorin zu erfahren und mehr von ihr zu lesen.
Subtil beschreibt sie... | ... weiterlesen

Zitate

Lothar Gross

Inhaltsangabe

Hoffmanns Erzählung spielt in Paris im Jahre 1680. Das 73jährige Fräulein von Scuderi ist eine sehr angesehene Schriftstellerin und kennt König Ludwig XIV. Zu dieser Zeit geschehen in Paris viele Morde, deren Opfer durch einen Dolchstich mitten ins Herz getötet werden. Alle Morde geschehen nach dem gleichen Prinzip: Immer sind die Opfer adelige Männer, die mit einem Schmuckgeschenk auf dem Weg zu ihren Geliebten sind, und immer wird dieses Schmuckstück gestohlen. Die Liebhaber verlangen nun,... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Das Fräulein von Scuderi ist ein absoluter Klassiker und gilt als erste deutsche Kriminalnovelle und gehört zu einer Sammlung von 19 Erzählungen, Novellen und Märchen, die 1819–21 in vier Bänden unter dem Titel Die Serapionsbrüder erschienen sind.... | ... weiterlesen

Zitate

Seiten

Paris abonnieren