Paris

tedesca

Inhaltsangabe

Im Herbst des Jahres 1797, die Jahre der Revolution und des Terrors sind vorbei, stößt der Schmied des Ortes im Wald von Aveyron auf ein nacktes, seltsame Laute ausstoßendes Wesen, die Haut schwarz vor Schmutz, das Haar zottelig. Ein Mensch, ein Tier? Ein Knabe. Die Männer vom Dorf fangen ihn ein, bringen ihn in die Hauptstadt, nach Paris. Man führt ihn bei Hofe vor, er bekommt ein Zimmer in der Taubstummenanstalt und einen Namen. Schließlich wird Victor, das Wolfskind, der Obhut eines jungen... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Boyle erzählt in einer klaren und schnörkellosen Sprache die Geschichte eines Kindes, das eingentlich nicht hätte überleben sollen. Das völlig sich selbst überlassen in der Natur seinen Weg findet, nur um jahrelang gejagt, letztendlich gefangen und in der nächsten Konsequenz gezähmt, sprich: sozi... | ... weiterlesen

Zitate

Er hatte kein Zeitgefühl. ER spannte sich an, er wippte, er stieß sich mit seinen beweglichen Zehen ab und kratzte mit den Fingernägeln, er bewegte sich hierhin und dorthin, bis die Fesseln langsam nachgaben. Als sie dich gelockert hatten, streift... | ... weiterlesen

Nach der anfägnlichen Aufregung, nachdem die Gaffer sich zerstreut hatten und die halbe Pariser haut monde die Stufen in den vierten Stock des Instituts hinaufgesteiegen war, um zuzusehen, wie der Junge sich in der Ecke seines Z... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Paris_Brest.jpgDie Großmutter erbt viel Geld und eine Putzfrau. Der Vater veruntreut die Kasse des lokalen Fußballvereins. Die tyrannische Mutter bemüht sich um Kontrolle der Situation. Der Bruder hat wenig Talent und ein Geheimnis. Und der Erzähler seinerseits will alles ans Licht bringen. Nachdem seine Familie der Bretagne gezwungenermaßen den Rücken gekehrt und sich im Süden niedergelassen hat,... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Eine Familiengeschichte voller Geheimnisse, ein paar kleinere oder auch größere Verbrechen und ein junger Mann stehen im Mittelpunkt dieser 140 Seiten. Nicht unspannend, aber auch kein reisserischer Krimi, nicht unwitzig, aber auch kein großer Lacher. Ironisch, bissig und sehr fr... | ... weiterlesen

Zitate

Rotbart

Inhaltsangabe

Es ist ein Krimi und eine Kurzgeschichte. Es ist angeblich die erste sog. Detective Story, ja sogar das Wort detective (in der engl Sprache) soll auf Poe zurückgehen.

Die Story ist schnell erzählt , der ich-Erzähler und Dupin haben sich kennengelernt und wohnen für einige Zeit im gleichen Haus. Da passiert in der Rue Morgue ein brutaler Doppelmord an zwei Frauen, die Polizei ist ratlos, da er in einem verschlossenen Haus stattgefunden hat.

Dupin löst diesen Fall allein mit Hilfe... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Man kann das Buch getrost als Vorläufer von Sherlock Holmes und Dr. Watson und viele viele andere Detective Stoties ansehen, mir kam es ja vor allem auf den ebook Test an, zumal mein Reader das Kindle "mobi" nicht lesen kann und so ging es

Schritt 1
Die Software Calibre (kostenlos) a... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Das_L__cheln_der_Frauen.jpgEs gibt keine Zufälle! Davon ist Aurélie überzeugt. An jenem verhängnisvollen Freitag im November, als Aurélie so unglücklich ist wie nie zuvor, fällt ihr in einer Buchhandlung ein Roman ins Auge. Nach der Lektüre der Geschichte will Aurélie plötzlich nicht mehr sterben. Eines aber will sie unbedingt den Autor dieses Romans kennenlernen, der ihr das Leben ger... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Gehört hab ich dieses Buch als Abwechslung und Kontrast zur vielen, zum Teil recht grausigen, Fantasy der letzten Zeit. Viel erwartet hatte ich mir ja nicht, aber sogar DAS wurde nicht erfüllt.
Die Geschichte ist ja ganz putzig, aber sie lässt wirklich kein einiges Klischee a... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Paradies_der_Ungeheuer.jpgVon Beruf ist Benjamin Malaussène Sündenbock, aber auch großer Bruder und Ernährer zahlreicher Halbgeschwister. Die ganze Sippschaft wohnt in einem alten Laden im bunten Pariser Stadtteil Belleville. Väter gibt es nicht, und Maman ist ständig in Liebesabenteuern unterwegs. Benjamin arbeitet in einem großen Pariser Kaufhaus in der Reklamationsabteilung, hält für... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Mit den Malaussènes hat Daniel Pennac eine einzigartige Familie geschaffen, wie sie bunter nicht sein könnte. Mein erster Gedanke galt den Flodders, aber ganz so verkommen sind die Franzosen nicht, sie leben auch nicht von der Wohlfahrt. Sondern von der ehrlichen Arbeit Benjamins, der... | ... weiterlesen

Zitate

Und da lege ich los. Ich sage ihr, dass sie diesen kleinen Untermieter behalten muss. Seinen Vorgängern hat sie den Mietvertrag gekündigt, weil sie die betreffenden Väter nicht liebt; da würde sie doch jetzt diesem sein Wasserb... | ... weiterlesen

"Warum sind Récamier-Sofas so hart?"
"Weil Eroberer ihr Reich verlieren, sobald sie auf dem Sofa einschlafen, Monsieur Malaussène."

tedesca

Inhaltsangabe

The_Swan_Thieves.jpgEin Mann stürzt auf ein Gemälde zu, mit gezücktem Messer, rasend vor Wut. Erst in letzter Sekunde wird er von einem Wachmann überwältigt. Was ist es, das den Mann zu dieser rätselhaften Tat getrieben hat? Der Täter Robert Oliver landet auf der Couch von Psychiater Andrew Marlow, der verstehen will, was es mit Olivers Wahn auf sich hat. Was folgt, ist die Spurensuche einer... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Kostovas Erstling "The Historian" hat mich ja schon sehr beeindruckt, aber dieses Buch finde ich überwältigend. Irgendwie ist es eine Mischung aus Kate Morton und A.S. Byatt, also eine spannende Geschichte über mehrere Zeitebenen in einer wunderbaren Sprache erzählt.... | ... weiterlesen

Zitate

... the first days of loving someone are vivid; you remember them in detail because they represent all the others. They even explain why a particular love doesn't work out.

tedesca

Inhaltsangabe

Sylvia.jpgEin junger Dichter kehrt aus Paris an die Stätten seiner Kindheit zurück, wo ihn die Erinnerungen an seine erste Jugendliebe einholen.

Gedanken zum Buch

Aufmerksam gemacht wurde ich auf dieses Büchlein durch seine wiederholte Erwähnung in Roberto Cotroneos "Die verlorene Partitur", wo auch die tragische Biografie de Nervals kurz umrissen wird.
 
Bei "Sylvia" handelt es sich im Grunde um Jugenderinner... | ... weiterlesen

Zitate

Ich erschien auf dem Ball von Loisy um jene melancholische, noch stille Stunde, in der die Lichter im nahenden Tag erblassen und zu flackern anfangen.Schon färbten sich die Gipfel der Linden, deren untere Zweige noch im Dunkel lagen, mit bl... | ... weiterlesen

Die Illusionen zerbrechen eine nach der andern wie die Schale einer Frucht, und die Frucht ist die Erfahrung. Ihr Geschmack ist bitter, aber es liegt etwas Stärkendes in dieser Herbheit - man verzeihe mir diesen veralteten Stil.

tedesca

Inhaltsangabe

Im_Wald_der_stummen_Schreie.jpgUntersuchungsrichterin Jeanne Korowa wird auf eine grausame Mordserie angesetzt: Drei brutal ausgeweidete Frauen, deren Leichen makaber in Szene gesetzt werden - und deren Körperteile teilweise verspeist wurden. Bei ihren Ermittlungen stößt sie auf einen besorgten Vater, der von den seltsamen Taten seines autistischen Sohnes berichtet. Kann der Junge... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Wer, so wie ich, eigentlich ein großer Fan von Jean-Christophe Grangé ist, hat auf dieses Buch schon sehnsüchtig gewartet. Und war dann wahrscheinlich ebenso enttäuscht. Wo sind die schrullig-liebenswerten Figuren, die brutalen abgebrühten Ermittler, die einem einersei... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Die_verlorene_Partitur.jpgEinem weltberühmten Pianisten wird unter sonderbaren Umständen eine bisher unbekannte Partitur Frederic Chopins angeboten. Es handelt sich dabei um das Finale der berühmten "Vierten Ballade". Als er die Botschaft zu entschlüsseln beginnt, die Chopin mit dieser Partitur als eine Art "Testament" hinterließ, macht der Pianist eine sensationelle Entdeckung...
... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Für echte Musikkenner ist dieser Roman sicher eine Perle. Gespickt mit zahlreichen technischen Details und Erwähnungen unzähliger Werke erfordert es im Grunde vom Leser schon einiges an Fachwissen. Menschen wir mir, die sich grundsätzlich mit klassischer Musik beschäftige... | ... weiterlesen

Zitate

Musik ist Mathematik, und Mathematik ist Meinung, nur Dummköpfe glauben, sie sei unbestreitbar, als wäre sie Arithmetik.

Ich würde die Musik gerne so denken, als ob sie eine großherzige Geste wäre, ein Geschenk des lieben Gottes an einem der sieben Schöpfungstage: die Musik als ein Produkt der Schöpfung, wie die Tiere, die Pflanzen, die Son... | ... weiterlesen

"Die fernere Vergangenheit kann ich ausarbeiten. Aber es gelingt mir nicht, die nähere zu kontrollieren. Wie wenn man einen Zug verpaßt: Es ist schlimmer, den letzten Wagen davonfahren zu sehen, als vor den leeren Gleisen anzukomme... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Maigret_und_Pietr_der_Lette.jpg"Kriminalkomissar Maigret von der Ersten Mobilen Einsatztruppe hob den Kopf." Mit diesem Satz betritt der unvergessliche Komissar Maigret die Bühne der Weltliteratur. "Maigret und Pietr der Lette" ist der erste namentlich gezeichnete Maigret-Roman von Georges Simenon. Er entstand 1929 im Hafen von Delfzijl, Holland, an Bord seiner Yacht "Ostrogoth".... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Mein erster Maigret - sicher nicht mein letzter! Dass Simenon toll erzählen kann, wusste ich bereits. Jezt habe ich seine wohl berühmteste Figur kennengelernt, Komissar Maigret, den stillen Mann mit der Pfeife, der kein Risiko scheut, um den Bösen auf die Schliche zu kommen. Und se... | ... weiterlesen

Zitate

Seiten

Paris abonnieren