Italien

Gabi Konrad

Inhaltsangabe

Liebe.jpgEin deutscher Fernsehredakteur recherchiert an der italienischen Adria-Küste für einen Film über das Meer und lernt die Meeresbiologin Franca kennen, die ein Forschungsinstitut leitet. Sie ist mit einem Institutskollegen verlobt, er hat sich gerade aus einer längeren Beziehung gelöst. Bereits über ihrer ersten Begegnung liegt eine eigentümlich Magie. Sie können den anderen nicht mehr aus den Auge... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Wunderschöne Sprache, melancholisch, man taucht ein in ein fremdes Italien. Nicht als Urlauber, sondern als deutscher Fernsehredakteur. Später wird er schreiben, dass er auf diesen Moment vorbereitet war. Er trifft die Meeresbioligin Franca und sie erkennen, dass sie füreinander be... | ... weiterlesen

Zitate

Irgendwann wurde es mir zuviel und die Bewegung auch lästig, ich drehte mich auf den Rücken und ließ mich tragen, den Kopf halb unter Wasser, so daß die Landgeräusche verebbten, ich war eingetaucht in das gleichmä... | ... weiterlesen

Ich ging auf sie zu, ich zog sie eng an mich heran, wir umarmten uns und standen wieder minutenlang still, eng umschlungen, ich küßte sie vorsichtig, als wollte ich sie beruhigen, seit Tagen standen wir immer wieder so still, fassungslo... | ... weiterlesen

Die Filmbilder dagegen sind zu präzise, sie locken keine Phantasien und nicht den ganzen Reichtum der Erinnerungen an, ich verwende sie vor allem, um etwas nachzuschauen oder zu überprüfen, eine sinnliche Macht haben sie, anders... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Die_Passion_des_stillen_R__chers.jpgKaum hat Salvo Montalbano seine Schussverletzung auskuriert, erhält er auch schon einen Anruf aus dem Kommissariat: Auf einer einsamen Landstraße hat man den Motorroller von Susanna Mistretta, einer junger Studentin, gefunden, die mit ihren Eltern in einem kleinen Dorf nahe der Fundstelle lebt. Der Vater, der unverzüglich eine Vermisstenanze... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Einmal mehr ein grandioses Lesevergnügen. Ich habe auch die sieben Bücher vor diesem gelesen und freu mich schon auf die folgenden, Camilleri schreibt einfach umwerfend gut. Komisch, liebevoll, satirisch und respektvoll schildert er seine Landsleute mit allen ihren Eigenheiten, vor alle... | ... weiterlesen

Zitate

Das Telefon klingelte wieder.
"Dottori? Da wär eine Frau dran, die will mit Ihnen persönlich selber reden. Sie sagt, dass sie Ihnen was ganz was Persönliches sagen muss."
"Hat sie auch gesagt, wie sie hei... | ... weiterlesen

Montalbano wollte gerade sein Zimmer im Kommissariat betreten, als das Telefon klingelte.
"Dottori? Da ist einer am Telefon, der sagt, dass er der Mond ist. Ich hab echt gedacht, dass der einen Witz macht, und hab gesagt: Und ich bin di... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Bis_s__zur_Mittagsstunde.jpgFür immer mit Edward zusammen zu sein - Bellas Traum scheint wahr geworden! Kurz nach ihrem 18. Geburtstag findet er jedoch ein jähes Ende, als ein kleiner, aber blutiger Zwischenfall ihr fast zum Verhängnis wird. Edward hat keine andere Wahl: Er muss sie verlassen. Für immer. Bella zerbricht beinahe daran, einzig die Freundschaft zu Jacob gibt ihr die Kraf... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Wie schon beim ersten Buch habe ich mich auch bei diesem die meiste Zeit eher gelangweilt. Abgesehen von dem Show-Down um die Mittagsstunde (mehr will ich dazu nicht verraten), passiert nicht besonders viel. Bella macht ein paar Dummheiten, Jake enthüllt sein Geheimnis, Teenager gehen ins Ki... | ... weiterlesen

Zitate

Gabi Konrad

Inhaltsangabe

michelangelo.jpgIm Florenz des 16. Jahrhunderts kämpfte eines der universalen Genies der Menscheitsgeschichte gegen Kardinäle, Fürsten und Päpste. Rivalitäten mit berühmten Zeitgenossen wie Leonardo da Vinci und Raffael machten ihm das Leben ebenso schwer wie seine eigene Natur. In den Wirren einer zwischen üppigem Prunk und und ständigen Kriegen zerrissenen Zeit schuf Michelangelo sein unsterblich... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

...stehen weiter unten...

Zitate

Die Geschicklichkeit, mit der Menschen den Stein verwenden, zeigt, wie zivilisiert sie sind.

"Was für ein Unsinn das ist", sagte er sich dann. "Was kümmert's ihn, den Toten? Nicht sein Körper wird ins Himmelreich eingehen, sondern seine Seele. Ich habe aber nicht die Absicht, diese arme Bruderseele zu seziere... | ... weiterlesen

Dann lachte sie plötzlich laut auf über die drastische toskanische Bekräftigungsphrase. Er fiel ein, und ihr Gelächter vereinigte sich. Auch dies war eine Art Besitzergreifung, dachte er, ein seltenes und gesegnetes Sichfinden.... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Assassini.jpg"Meine Schwester Val war tot!" Man bekommt schon eine gehörige Gänsehaut, wenn der sympathische, aus zahlreichen TV-Serien- und Filmen bekannte Ulrich Pleitgen mit bebender, tonloser Stimme von seinem schrecklichen Fund berichtet. Die Schwester des Anwalts Ben Driskill, die lebenslustige Ordensschwester Valentine, Autorin zweier kirchenkritischer Bestseller und somit ein Dorn im Auge de... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Obwohl Ulrich Pleitgen hervorragend liest, habe ich mir schwer getan, in die Geschichte reinzufinden. Es passieren zwar Morde am laufenden Band, Ben Driskill reist um die halbe Welt, aber trotzdem fehlt die Spannung. Dazu kommt, dass man sich die vielen Namen nur schwer merken kann, die ganze Ges... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Tintenherz.jpgMeggie lebt mit ihrem Vater Mo, einem "Bücherarzt", in einem alten Haus. Da steht eines Nachts ein merkwürdiger Mann vor der Tür. Er warnt Mo vor jemandem namens Capricorn. Bei Nacht und Nebel fliehen die drei, und nach und nach findet Meggie heraus, dass ihr Vater allerlei Geheimnisse vor ihr verbirgt. Wieso hat er sich zum Beispiel immer geweigert, ihr vorzulesen? Und was ist mit Me... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

"Tintenherz" ist ein fabelhaft erzähltes Buch über Bücher, über das Wunder des Lesens und über die Bedeutung, die Geschichten für unser Leben haben. Wer hätte sich nicht schon einmal gewünscht, dass die Figuren aus seinen Büchern lebendig wer... | ... weiterlesen

Zitate

charlie

Inhaltsangabe

Der atemberaubende 1 Teil der Vampir-Trilogie!
 
Ende des 19. Jahrhunderts haben sich die letzten sechs Vampir-Clane über ganz Europa ausgebreitet. Sie mögen sich nicht besonders und zeigen das auch offen, doch als ihre Art in der modernen Zeit vom Untergang bedroht ist, gibt es nur einen Weg, das eigene Überleben zu sichern: Gemeinsam sollen ihre Kinder, die Erben der Nacht, ausgebildet werden, damit sie von den Stärken jedes Clans profitieren.
 
Die Ausbildung der Er... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

<!--
@page { size: 21cm 29.7cm; margin: 2cm }
P { margin-bottom: 0.21cm }
-->

ch hab das buch von einer freundin ausgeliehen gekriegt und war erst skeptisch, da mich die bisstriologie schon sehr in ihren bann gezogen hatte, doch schon die ersten seiten haben... | ... weiterlesen

Zitate

DAS HAUS AM KEHRWIEDER

Die Sonne war eben erst hinter einem Wald aus Masten, Wanten und Segeln in der Elbe versunken, als Alisa den Deckel der länglichen Kiste aufklappte, in der sie die Zeit des grellen Tageslichts verschlief. Gä... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Das__Herz_der_H__lle.jpgEigentlich hatte Mathieu Priester werden wollen, aber jetzt sieht er dem alltäglichen Bösen auf den Straßen von Paris als Polizist ins Gesicht. Ebenso wie sein Freund Luc, der sich seit Jahren besonders fasziniert vom Teufel und seinem Wirken auf Erden zeigt. Jetzt hat Luc versucht, sich das Leben zu nehmen -- und ist wie durch ein Wunder gerettet worden. Wie aber,... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Wieder einmal Grangé at his best! Von der ersten Minute an spannend, lässt einem dieses Buch keine ruhige Minute. Die Jagd nach dem Teufel bringt einen mehr als einmal dazu, sich zu wundern, ob es sich hier nicht doch um einen Mysteryroman handelt, denn eine Auflösung der grausam... | ... weiterlesen

Zitate

erna steinhuber

Inhaltsangabe

Aus Liebe zu den Opern Giacomo Puccinis begann Helmut Krausser dessen verborgene Lebensumstände zu erforschen. Mit den Ergebnissen seiner Recherchen schrieb er einen Roman, der zehn ereignisreiche Lebensjahre des Meisters in neuem Licht erscheinen läßt. Es gelang dem Autor nicht nur, die streng gehütete Indentität der Puccini-Geliebten Corinna zu enthüllen, sondern - mit Hilfe neu aufgetauchter Dokumente - auch die tragischen Umstände, die zum Skandal um sein Hausmädchen Doria Manfredi führte... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Dem Autor gelingt ein beeindruckendes Porträt Giacomo Pucinis während 10 turbulenter Jahre seines Lebens. Man erhält Einblick in die Macht des Eros, der Eifersucht und der Liebe. Obwohl viele Passagen des Romans nur Annahmen, wie es hätte sein können, erzählen, ist e... | ... weiterlesen

Zitate

Wann heiraten wir? fragt Cori, noch knapp bei Atem und die Frage stellt eher eine Anerkennung als eine Forderung dar.
Wenn du reif dafür bist.
Das Mädchen sieht ihn schmollend/zwinkernd an. Schlafen kannst du mit mir, ja?... | ... weiterlesen

Reinhard E. Karner

Inhaltsangabe

skorpions_0.jpgEuropa in naher Zukunft: Unerbittert breitet sich die Wüste als Folge der Erderwärmung aus und hat bereits den Südrand der Alpen erreicht. Dort schließt sich die vierzehnjährige Tonia, als Junge verkleidet, einer Gruppe von Tuareg an. Die sind in einer spektakulären Mission unterwegs: Sie sollen ein gewaltiges Wasserreservoir freisetzen, das sich in 3000 Metern Tiefe befindet. Doch der... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Temporeiche Story - am Anfang zu sehr Schnitzeljagd, aber gegen Ende sehr klar und deutlich erzählt. Vor allem als Italien-Freund, wie ich es bin, eine schreckliche Vorstellung, dass ganz Italien zur Wüste geworden sein soll. Aber die Rettung ist unterwegs und ... aber ich will nicht zu... | ... weiterlesen

Zitate

Die Karawane hält nicht an.

Das war die Kehrseite der Medaille, wenn sich der Anführer zur Truppe begab: Man entschied nicht mehr objektiv, man passte sich den Gegebenheiten an.

Die verdammte Sonne ist endlich im Nebel verschwunden.

Seiten

Italien abonnieren