Deutschland

Delphinpaar

Inhaltsangabe

Bei Tag oder Nacht Paul Maurus verfolgt jeden Verdacht. Keiner kann sich verstecken. Paul Maurus wird sie alle entdecken.

Gedanken zum Buch

Der verrückteste Protagonist / Ermittler Paul Maurus ist wieder da!   

 

Beim Vierten Internationalen Wettbewerb "Märchen Heute" 2016 belegte Susanne Ulrike Maria Albrecht den ersten Platz.

Zitate

Alle wollen Paul Maurus sein. Sogar ich will Paul Maurus sein!

Seite 1
lesequeen

Inhaltsangabe

Mitch Rapp, der beste Agent der CIA, wenn es um globalen Terrorismus geht, wird nach Deutschland auf eine heikle Mission
geschickt: Ein Industrieller verkauft an arabische Terroristen die für den Bau einer Atombombe benötigte Ausrüstung. Eigentlich will Rapp nach diesem Auftrag aussteigen, doch schon bald muss er erkennen dass ihn diejenigen, die ihn unterstützen sollten, in eine tödliche Falle gelockt haben.
Zurück in den Vereinigten Staaten trifft er Thomas Stansfield, den an K... | ... weiterlesen

Zitate

headmaster

Inhaltsangabe

»Fotos verraten alles. Sie zeigen das, was gezeigt werden soll – aber darüber hinaus zeigen sie die Lücken in den Familien, die schadhaften Stellen am Haus.« Verstohlene Blicke, versteckte Gesten, die Abgründe hinter lächelnden Mündern: Fotografin Mo sieht durch ihre Linse alles. Wenn sie der Welt ohne den Filter ihrer Kamera begegnen soll, wird es kompliziert. Mit ihrer Schwester hat sie sich zerstritten, von ihrem Vater entfremdet. Umso mehr freut sich Mo auf das Familienfest ihres Freundes... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Was mich zunächst einmal an diesem Buch interessiert hat, war das Sujet. Nina Blazon ist mir bisher nur als Autorin von Fantasygeschichten bekannt, vorzugsweise für junge Leserinnen. Dass sie in ein vollkommen anderes Genre wechselt, hat mich neugierig gemacht
Die Geschichte beginnt mit de... | ... weiterlesen

Zitate

Reinhard E. Karner

Inhaltsangabe

Zwischen Lübeck und Kuba in den zwanziger Jahren: Die dramatische Geschichte einer hingebungsvollen Liebe gegen alle Widerstände und Vernunft.

Gedanken zum Buch

Wallner erzählt die Geschichte nicht, er lässt die Geschichte auf uns los und wir sind gefangen in allen Situationen. Keine Belehrungen und die Helden dürfen auch mal in die Irre laufen. Wunderbar die Szene der reißenden Brücke. Oder die Verzehrung einer giftigen Frucht mit allen A... | ... weiterlesen

Zitate

Während ihre Augen miteinander sprechen, sind sie glücklich.

Seite 252

Sie flüstern die kurzen Sätze und empfinden sie lächerlich im Vergleich zu der Sprache, in der ihre Hände sich unterhalten.

Seite 57
biosigerlmeyer

Inhaltsangabe

Die Geschichte eines Tiroler Bergbauernsohnes, der nach Deutsch-Ostafrika auswandert, um sich dort ein neues Leben, eine eigene Farm aufzubauen.  Er schafft sich am Fuße des Kilimandscharo eine neue Heimat, erlebt und erleidet als Farmer und dann als Soldat die schrecklichen Kriegsjahre 1914 - 1918 am afrikanischen Kontinent. Er muss alles aufgeben und zurück nach Tirol. Doch in seinem Herzen bleibt er ein "Afrikaner" und kehrt nach vielen Jahren mit seinem inzwischen erwachsenen Sohn na... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Eswar ganz interessant, in die Seele eines Auswanderers zu blicken, wie selbstverständlich er dort in Afrika, das Land das "niemandem gehörte" zu seinem eigenen machte. Aber auch mit welcher Begeisterung und Energie er etwas bleibendes schaffen wollte. Umso dramatischer war dann der Fall, als er... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Eine_unbeliebte_Frau.jpgEine Ladung Schrot beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Für Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff häufen sich bald sowohl die Moti... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Mein erster Krimi von Nele Neuhaus und wohl auch mein letzter, wenn mich nicht doch das Serienfieber wieder überwältigt.
Viele Figuren, keine davon wirklich greifbar, allesamt klischeehaft gut oder böse, keine Überraschungen, viele Leerläufe... alles in allem eher l... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende strandet der Gröfaz in der Gegenwart und startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere - im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur und gerade deshalb erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil un... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ich hab schon lang nicht mehr so gelacht, wie bei diesem Buch. Am Anfang musste ich oft an die "Briefe in die chinesische Vergangenheit" denken, denn Hitler findet sich ja auch in einer Welt wieder, die im rundherum sehr fremd vorkommt, und mit den ganzen englischen Ausdrücken hat... | ... weiterlesen

Zitate

"Spielen Sie auch andere Sachen?", fragte er. "Habe ich Sie schon mal gesehen?"
"Ich spiele nicht", antwortete ich, wohl etwas barsch.
"Natürlich nicht", sagte er und machte ein merkwür... | ... weiterlesen

Im Norden des Landes hatte sich unterdessen die Sozialdemokratie breitgemacht, die ihren Herrschaftsbereich zu einem riesigen sozialromantischen Vereinsheim ausbaute und dafür das Volksvermögen nach Herzenslust verschleuderte. Die ü... | ... weiterlesen

So sinnierte ich vor mich hin, als mir zwei Männer in den Weg traten.
"Du Judenschwein", sagte der eine.
"Glaubst du, wir sehen einfach zu, wie du Deutschland beleidigst?, fragte der zweite.
Ich nahm langsam d... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

The_Chemistry_of_Tears.jpgCatherine Gehring, Konservatorin am Swinesburn Museum, hat kürzlich ihren geheimen Geliebten verloren als sie in einem alten Automaten das 200 Jahre alte Tagebuch des Erbauers findet. Stück für Stück restauriert sie nicht nur das Uhrwerk der Maschine, sondernd rekapituliert anhand der Aufzeichnungen auch das unglückliche Leben des Erschaffers.

Gedanken zum Buch

Dieses Buch hat mich relativ ratlos zurückgelassen. Irgendwie hab ich nicht verstanden, worauf der Autor mit seiner Geschichte hinaus will.
Er erzählt eine für mich relativ wirre Geschichte, die 18-irgendwas in Deutschland spielt, ein Engländer lässt sich einen m... | ... weiterlesen

Zitate

Helmut Scharner

Inhaltsangabe

Ken Folletts "Winter der Welt" beginnt im Jahr 1933 in Deutschland. Man erlebt hautnah mit, wie die Nazis an die Macht kommen und diese rücksichtlos einsetzen, indem sie Medien und politisch anders Gesinnte ausschalten. Auch in England wird die Angst vor dem Kommunismus geschürt und der Faschismus findet Zulauf.
Ähnlich wie schon in "Sturz der Titanen" erzählt Follett anhand von jeweils einer Familie in Deutschland, England, USA und Russland die historisch bekannten Entwicklungen in die... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Folletts Stärke ist neben einer fundierten Recherche vor allem die Zeichnung seiner komplexen Figuren und die daraus resultierenden Konflikte in der Handlung. Dafür ist natürlich die Zeit vor und während des zweiten Weltkriegs bestens geeignet.

Follett war sichtlic... | ... weiterlesen

Zitate

Seiten

Deutschland abonnieren